1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Probleme mit Bootcamp-XP als VM - bzw. eigentlich umgekehrt

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Rehner, 09.12.08.

  1. Rehner

    Rehner Alkmene

    Dabei seit:
    16.11.08
    Beiträge:
    35
    Bootcamp und VM mit einer Installation ??

    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem:

    Ich habe eine XP-Bootcamp-Partition die ich auch unter VMware Fusion nutzen möchte.
    Das klappt allerdings nicht so wie gewünscht.

    Beim ersten Start (unter Fusion) meckerte XP das die Hardware gravierend verändert wurde und es neu aktiviert werden muss. Ich habe dann erstmal die VMware-Tolls installiert und Windows danach aktiviert (musste übers Tel. gehen). Soweit so gut, die VM funktioniert jetzt auch. Die Probleme beginnen wenn ich mein XP jetzt via Bootcamp nativ starte:
    1. Es möchte wieder aktiviert werden.
    2. Zugriff aufs CD-Laufwerk (Auswerf-Befehl) klappt nicht
    3. Es werden keine W-Lans gefunden (macht den Eindruck als wäre der Adapter nicht eingeschaltet)

    Wäre dankbar wenn mir jemand helfen könnte, das wieder auf die Reihe zu bekommen!

    Gruß Nicolas
     
    #1 Rehner, 09.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 09.12.08
  2. Rehner

    Rehner Alkmene

    Dabei seit:
    16.11.08
    Beiträge:
    35
    Hat denn keiner eine Idee?

    Habe heute den Tag über Google gequält, aber ausser Statements von 2006 o. 2007 nichts finden können.

    Meine Wunschkonfiguration ist ein Windows (XP Pro oder Vista Ultimate) dass ich sowohl als Bootcamp-Partition wie auch als VM booten kann. Ersteres um schnell mal was zu erledigen, letzteres um rechenintensive oder Anwendungen die native OS-Unterstützung benötigen auszuführen.

    Lizenztechnisch sollte das kein Problem sein, da ja immer nur ein "Rechner" genutzt wird.
    Allerdings scheint die Hardwareüberwachung von XP SP3 da nicht so ganz mitzuspielen.

    Wäre schön wenn sich jmd finden würde der in diesem Bereich über Erfahrungen verfügt und mir weiterhelfen kann.

    Gruß Nicolas
     
  3. rstle

    rstle Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    1.095
    Habe zwar nur Parallels, aber die Aktivierungsgeschichte war bei mir genau so. Als ich XP unter Bootcamp installiert hatte, mußte ich tel. aktivieren, nachdem ich XP direkt gebootet hatte. Nach Parallels 4 Installation habe ich ungewollt XP als VM installiert, wieder tel. aktivieren. Als ich das erste mal unter P4 die (schon aktivierte) Bootcamppartition startete, mußte ich wieder tel. aktivieren. Auch das XP (das ich einfach von der Bootcamppartition auf eine externe HD geclont hatte), wollte unbedingt tel. aktiviert werden. Seitdem läuft es ohne Probleme. Offenbar hat Herr Microsoft gebastelt, um Raubkopien zu minimieren. Die tel. Aktivierung nervte zwar, aber da nur Computer dran, schnell erledigt. Offenbar erkennt XP bei VM und Parallels, etc. irgendwelche "großen" Hardwareänderungen und fängt an zu nörgeln. Habe in den letzten Wochen bestimmt 10 x tel. aktiviert, alles auf dem gleichen IMAC. Wenns Herr Microsoft so haben will, bitte gern, habe ja ordentliche Lizenzen. Aber jetzt ist Ruhe und es läuft alles.
    Die Ursache kann bei Dir sein, daß die WLANs nicht gefunden werden, ebenso das CD Problem. XP sieht das wahrscheinlich als große Hardwareänderung an...
    Wobei Du sicher meinst, für rechenintensiv die Bootcamp und für schnell mal zwischendurch die VM ? Umgekehrt dürfte es etwas problematisch werden.
     
  4. Rehner

    Rehner Alkmene

    Dabei seit:
    16.11.08
    Beiträge:
    35
    Da hast du wohl recht ;)
    Ok, dann werde ich mich mal frohen Mutes an den Aktivierungs-K(r)ampf machen.
    Ich werde berichten wie es läuft.

    Gruß Nicolas
     
  5. Rehner

    Rehner Alkmene

    Dabei seit:
    16.11.08
    Beiträge:
    35
    Guten Abend zusammen,

    wie du schon gesagt hast rstle, nach ein paar mal aktivieren hat sich das Problem erledigt. Gelegentlich motzt Office noch rum, lässt sich dann aber anstandslos per i-net aktivieren. Von dem her passt jetzt alles.
    Habe jedoch ein neues Problem gefunden:
    Entweder in Fusion oder bei Bootcamp gibt es massive Probleme mit der Systemzeit (denke es liegt an der Sommerzeit) die Uhren gehen nämich quasi bei jedem Systemstart (egal ob virtuell oder nativ) erstmal ne Stunde vor und müssen sich dann erst neu mit dem Zeitserver syncen.
    Kennt das Problem jemand, bzw. weiß eine Lösung?

    Danke im Voraus, schönen Abend noch,

    Gruß Nic
     

Diese Seite empfehlen