1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Probleme mir MBP (Leistung & Brennen)

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Cramer1234, 31.08.09.

  1. Cramer1234

    Cramer1234 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    28.06.07
    Beiträge:
    375
    Hallo!
    Ich habe ein 2,4GHZ MBP mit 4 GB RAM und der schnelleren internen Festplatte.
    Habe das letzte 10.5 er oben.

    Habe folgende Probleme:

    1.) Es geht sehr oft der Lüfter an. Auch in der Nacht oder am Tag wenn ich stundenlang nichts tu!

    2.) MAnchmal ist es super schnell, manchmal aber sehr langsam ohne das ich bei der Aktivitätsanzeige was erkennen kann.

    3.) Apple Aperture ist sowieso oft sehr langsam.

    4.) Habe beim Brennen mit Toast 10.0 immer wieder folgende Fehlermeldungen: Habe das Laufwerk aber vor wenigen Monaten wegen ähnlichen Meldungen bzw. Problemen ausgetauscht.

    "Der Recorder meldet einen Fehler:
    SenseKey=HArdware Error
    Sense Code = 0x03"

    ODER

    "Der Recorder meldet einen Fehler:
    SenseKey=Medium Error
    Sense Code = 0x0C
    Write Error"

    Danke für die Hilfe
     
  2. SoulCircle

    SoulCircle Pferdeapfel

    Dabei seit:
    14.08.09
    Beiträge:
    79
    Vielleicht solltest du dein MacBook nicht stundelang sinnfrei anlassen!

    Das ist nunmal kein DesktopRechner. Ich hab mir schon 2 Rechner mit dem 24/7 kaputt gemacht.
     
  3. klickerl

    klickerl James Grieve

    Dabei seit:
    18.06.09
    Beiträge:
    137
    Ich glaub, das hilft ihm jetzt nicht wirklich weiter. o_O Außerdem gibt es Anwender, die ihren Mac beruflich nutzen und in dem Fall läuft das MBP auch über lange Zeit hinweg (z. T auch unter hoher Belastung). Und dafür ist es ja auch ausgelegt. Und durch die Energiesparschaltungen ist es eigentlich kaum von Belang, ob das MBP ständig ein- u. ausgeschaltet wird, weil dies nach einiger Zeit sowieso geschieht.

    Bzgl. des angesprochenen Problems würde ich es mal mit einer Neuinstallation des OS versuchen, dann siehst Du, ob Dein Problem hard- oder softwareseitig liegt. Vorher würde ich das OS aber klonen, so kannst Du es problemlos wieder zurückspielen, falls es doch am Laufwerk liegen sollten.
     
  4. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Ich würde als erstes versuchen mittels Festplattendienstprogramm die Zugriffsrechte der Festplatte und die Volume zu reparieren. Das könnte schon reichen.
     
  5. pgnonick

    pgnonick James Grieve

    Dabei seit:
    26.09.07
    Beiträge:
    137
    Ich habe ein ähnliches Problem. Zumindestens im Bezug auf das Brennen. Benutze Toast 8 und bekomme neuerdings auch diese Fehler Oo". Gestern Abend wollte ich 2 Images brennen. Das Erste klappte noch, aber mit dem 2ten Image habe ich 2 Rohlinge verbrannt mit der gleichen Fehlermeldung wie der Threadersteller, hatte ich bisher noch nie, aber neuerdings bekomme ich auch diese Fehlermeldung.
     
  6. PabbaApfel

    PabbaApfel Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    03.12.08
    Beiträge:
    469
    Hast du dei Fehlermeldung erst seitdem du Snow Leopard auf deinem Rechner hast?
    Vielleicht ist Toast 8 zu OS X 10.6 nicht kompatibel.
     
  7. pgnonick

    pgnonick James Grieve

    Dabei seit:
    26.09.07
    Beiträge:
    137
    es ging eigentlich bisher unter snow leopard. aber ich werde mal ein update bestellen, aber trotzdem komisch.
     
  8. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Ich würde dann mal ein Tool zur Anzeige der Temperatur installieren - iStat Pro oder SMCfanControl. Bei mir geht der Lüfter erst über die Standard-Leistung hinaus, wenn das Macbook dauerhaft über 60° heisst wird. Und das sind eigentlich Temperaturen, wo die CPU schon ziemlich ächzen muss. Wenn Dein Gerät ohne große Beschäftigung deutlich über 60° heiss wird, ist irgendwas nicht in Ordnung - evtl ist der Lüfter nicht richtig funktionsfähig. Vielleicht hast Du Dein Laptop aber auch ungünstig aufgestellt? Ich selber stelle es oft bei meiner Freundin auf die hohe Armlehne der Ledercouch - dort wird die Wärme ganz schlecht abgeführt, und auch wenn ich fast nix tue, ist das Macbook oft 55-60° warm. An meinem Schreibtisch (insbesondere, wenn ich hinten etwas unter das Macbook klemme, damit Luft auch unter dem Gerät zirkulieren kann) ist das Gerät deutlich kühler.
    Wie lange dauern denn die "Trägheits-Momente" an? Sind es nur wenige Sekunden und dann auch eher selten oder in anderen Erscheinungsformen/Frequenzen? Und was machst Du dann hauptsächlich an Deinem Macbook? Passiert das auch bei einer reinen Surf-Session oder einer längeren Texteingabe?

    Zu 3 und 4 kann ich nix sagen, da ich weder Apperture noch Toast habe - zudem brenne ich sehr selten CDs (aber die wurden auch einwandfrei gebrannt).
    Du könntest einfach mal versuchen, ein paar CDs direkt aus dem OS X zu brennen. Prinzipiell ist es möglich, daß die Fehler alle auf eine Ursache zurückgehen - aber sie können auch völlig seperate Ursachen haben. Das ist immer das blöde bei einer Analyse von mehreren Fehlern.

    gruß
    Booth
     
  9. Cramer1234

    Cramer1234 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    28.06.07
    Beiträge:
    375
    hi. Danke

    Hab mal istat pro installiert. Also mein MBP sthet auf einem Schreibtisch (Holzplatte) und die CPU ist zwischen 60° und 90° heiß!!

    GPU Diode mit 72° auch sehr heiß.
     
  10. zimmermann

    zimmermann Fuji

    Dabei seit:
    31.08.09
    Beiträge:
    37
    Habe das gleiche Modell.

    Hi,

    habe das gleiche Book und keinerlei Probleme. Irgendetwas läuft da schief bei Dir. Vorallem bei den Lüftern: Wenn ich mein Book stundenlang ohne Aktivität laufen lasse, dann bleiben die Lüfter völlig ruhig: also ständig so um die 2000 rpm. Wie hoch drehen den die Lüfter bei Dir?

    Das Problem mit der Toast-Fehlermeldung hatte ich auch schon: Daraufhin hab ich eine Reinigungs-DVD laufen lassen und die Brenngeschwindigkeit bei Double-Layer immer aufs Minimum gestellt. Seitdem kam die Fehlermeldung nicht mehr!
     
  11. Cramer1234

    Cramer1234 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    28.06.07
    Beiträge:
    375
    rechter 4260 linker 4100.

    Und wenns leise ist so 2500Geht aber schon auch wieder auf unter 2000 beide immer sehr nah beieinander.
     
  12. zimmermann

    zimmermann Fuji

    Dabei seit:
    31.08.09
    Beiträge:
    37
    Apple-System-Test

    Versuch´s mal mit einem P-RAM Reset - dann eventuell den Apple-System-Test von der Installations-DVD und wenn der Test einen Fehler liefert musst Du dich wohl an einen Apple-Servicepartner wenden. Ich kenne zwar die Aussage, daß die Books mit den schnellen Platten heisser werde, aber ohne Belastung sollte die Lüfterdrehzahl nicht so krass schwanken...
     
  13. Cramer1234

    Cramer1234 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    28.06.07
    Beiträge:
    375
    also 2000 ist normal?Und das die CPU zw. GPU-Diode so heiß werden auch?
    Danke
     
  14. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Ich kann Dir nur Werte von meinem Macbook Alu 2.0 GHz nennen.
    Die Standard-Umdrehung für den Lüfter beträgt 1800RPM, wenn die CPU kaum beansprucht wird. Die Temperatur schwankt dann zwischen 46° und 60° (hängt stark von der Umgebungstemperatur und der Auflage ab, also wie gut die Wärme übers Gehäuse abgegeben werden kann). Wenn die CPU ordentlich belastet wird, dann geht die Temperatur schonmal auf bis zu knapp 90° hoch, bevor der Lüfter dann hochdreht um stärker zu kühlen. Wenn das Gerät auf Dauer stark beansprucht wird, dann geht der Lüfter auf bis zu 6.000RPM hoch.

    Aus meiner Sicht solltest Du mal "ganz normale" Arbeiten am Gerät machen, die kaum die CPU belasten - also surfen (aber kein Flash!), texten, Musik abspielen, etc. Das Gerät dann mal auf einer eher kühlen Oberfläche legen, und dann am besten hinten irgendwas unter das Macbook legen - eine CD-Hülle kann schon genügen - damit ein Luftstrom unter dem Gerät entstehen kann. Wenn dann die Umgebungstemperatur nicht über 25° liegt, dürfte die Temperatur nicht über 55° gehen bzw. eher um die 45-50° liegen.

    gruß
    Booth
     

Diese Seite empfehlen