1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme in Aperture 2

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von Cramer1234, 24.09.08.

  1. Cramer1234

    Cramer1234 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    28.06.07
    Beiträge:
    375
    Hi!
    Ich bin auf Aperture 2 (Version 2.1.1) umgestiegen. Verwende es mit einem MacBook Pro (2GB Ram 2,4GHz Leopard 10.5.5, die interne 7200er Platte)-alle Updates gemacht.
    Habe die meisten Bilder auf einer externen 2,5 Zoll USB Platte mit 5400U/min (ohne externe Stromversorgung). Die Library ist im Ordner Bilder drinnen.
    Habe ca. 150 Projekte, 24000 Bilder.


    Habe ein paar Probleme:

    1.)
    Ich habe ein Projekt (8000 Bilder!) im RAW Format (Nikon D80-NEF Bilder).
    Wenn ich nur schnell durchsehen möchte, um sie zu bewerten, also keine Bearbeitung oder so, dann braucht er teilweise sehr lange bis das "Bild laden" vorbei ist.
    Manchmal ist es ganz schnell, aber machmal braucht es bis zu 20 Sekunden!!
    Natürlich könnte ich auch schnelle Vorschau aktivieren, aber manchmal will ich dann doch schnell etwas zurechtschneiden, oder die Belichtung regulieren etc. wieso dauert das so lange?
    An der externen Festplatte kanns ja auch nicht liegen, da das ja keine so großen Datendurchsätze sind. Bei VideoBEARBEITUNG würd ichs ja verstehen, aber einfach Fotos durchsehen? Kann ich mir nicht vorstellen.
    Und am Speicher? Er zeigt zwar nur mehr 20MB freien Speicher an, aber 700MB!! als inaktiv. (Die könnte er doch noch aktiveren oder?

    2.)
    Wenn ich unten Aperture Sicherungskopien aufklappe, dann fehlt die rechte Seite. (also Status der Kopien und auch die Namen werden abgeschnitten. So als wäre das Fenster zu schmal, aber ich habe das ganze Informationsfenster voll breit aufgezogen.

    3.)
    Bezüglich Auslagerung:
    Habe wie gesagt alle mein Bilder als verknüpfte Bilder auf meiner externen Disk.
    Wenn ich nun eine Sicherungskopie erstelle werden die ja nicht mitgesichert. Reicht es einfach den ganzen übergeordneten Ordner abzuspeichern?
    Wenn nun die externe Platte kaputt wird. Was muß ich tun, damit er die Originale findet/erkennt?
    Muß dann der Pfad ganz gleich sein? (Also auch der Name der Platte gleich?)

    4.)
    Wenn er die ausgelagerten Bilder nicht mitspeichert. Was sind denn dann die Dateien im Ordner "Sicherungskopie Deleted Images"? Da sind ja auch Bilder drinnen, die ich noch in der Library habe. Und außerdem ausgelagerte Bilder.


    5.)
    Ich arbeite viel mit intelligenten Wiedergabelisten.
    In Intelligenten Wiedergabelisten kann man keine Stapel öffnen?
    Wenn ich nun in einer intelligenten Wiedergabeliste durchschau und merke OK, ich will es bearbeiten und zwar von einem neuen Original aus, dann macht er das auch, aber wenn ich den Stapel öffnen will dann tut er das nicht. Ich komme nicht auf das 2. Bild. (also er geht auf das neue, aber ich kann nicht auf das andere zugreifen! Zeigt nur 1 von x) Im Projekt wird der Stapel korrekt dargestellt.
    Bilder in der Wiedergabeliste die ich manuell zu einem Stapel gemacht habe zeigt er auch korrekt an.


    Ich weiß das sind ganz ganz viele Fragen. (Habe schon das Handbuch fast durch) aber ich finde leider trotzdem keine Antworten.
    Danke
     
  2. ichamel

    ichamel Starking

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    220
    Zu 1): 8.000 Bilder in einem Projekt finde ich sehr viel - ZU viel! Ich kann mir kaum vorstellen, dass Du wirklich 8.000 Bilder hast, die logisch einer Session, einem Ereignis o.ä. entsprechen und somit "ordnungspolitisch" in ein Projekt gehören würden.

    Langer Rede kurzer Sinn: Du solltest 8.000 Bilder unbedingt auf mehrere Projekte aufteilen. Das macht sicher auch organisatorisch Sinn und kleinere Projekte arbeiten wieselflink!
     
  3. Cramer1234

    Cramer1234 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    28.06.07
    Beiträge:
    375
    Glaub schon dass es Sinn macht.
    War 2 Monate in Afrika. Und habe eben mit der Spiegelreflexkamera 8000 Fotos gemacht.
    Mit den anderen 1000, 3000 und 350.
    Dachte jede Kamera ein Projekt. Alles in einem Ordner Reise Afrika08.
    Ich will nicht für jeden Ort ein Projekt haben. (Manchmal hat ein Ort dann nur 2 Bilder oder so.)

    Wie groß sollten denn Projekte sein?

    Ich habe dann auch Smartalben die alles zusammen haben. So um die 11 000 Fotos.
    Ist das bei Smartalben auch ein Problem?
     
  4. ichamel

    ichamel Starking

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    220
    Also - natürlich ist der Aufbau einer Ordnung für ein Bildarchiv immer auch Geschmacksache, aber Kamera finde ich persönlich kein gutes Kriterium. Das lässt sich ja auch jederzeit aus den EXIF Daten auslesen. Du hast in der Afrikazeit doch bestimmt unterschiedliche Orte besucht, verschiedene Touren gemacht, etc. Danach würde ich meine Projekte aufbauen so nach dem Motto "Ausflug hierhin" "Reise dorthin" "Party bei ..." Diese Projekte dann wie Du's ja schon machst in einem Ordner Afrika zusammenfassen. Ich fände es so viel stimmiger und wesentlich bessere Performance kriegst Du dann "gratis" dazu.

    Grundsätzlich gilt: Aperture ist zwar mit der Version 2 erheblich fixer geworden, ist aber immer noch sehr leistungshungrig. Das wichtigste Kriterium (außer dickerem Rechner kaufen) für gute Performance ist sicher, die Auswahlen nicht zu groß werden zu lassen. Mich persönlich stört das nicht, denn Ansichten mit mehr als 1.000 Bildern finde ich ohnehin total unübersichtlich.
     
  5. ichamel

    ichamel Starking

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    220
    Nachtrag - ach ja: für das restliche Sammelsurium kannst Du dann ja ein "Afrika allgemein" Projekt anlegen.

    Ich habe z.B. für jedes Jahr ein Projekt "2006, 2007, etc." Dort werden die Originale einsortiert, die keinem besonderen Ereignis zuordbar sind. Wenn ich nun auf dem Geburtstag von XY nur drei Bildchen knipse, kommen die einfach in das Jahresprojekt. Mache ich aber mehrere Bilder (ich sag mal 50+) dann lege ich ein Projekt "Geburtstag XY" an.
     
  6. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Ich denke das hier der Arbeitsspeicher einfach voll wird. Berechnet Aperture die Vorschau immer neu? Dies kann auch gerade bei NEF Zeit in Anspruch nehmen. Was du mal machen solltest, ist vielleicht mal mehr Arbeitsspeicher auszuprobieren. Wenn du 4GB verbauen kannst, macht das bei der Menge Sinn. Ich habe derzeit nur knappe 3k in LR drin und da macht die Übersicht auch schon nette Prozessor Last und nimmt sich genug Speicher.
     
  7. ichamel

    ichamel Starking

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    220
    zu 5)
    Ich nehme an, Du meinst "intelligente ALBEN"?! Die funktionieren wunderbar mit Stapeln; es werden aber nur die Bilder des jeweiligen Stapels angezeigt, die den Kriterien des intell. Albums entsprechen. Angenommen ein Stapel enthält 10 Bilder, von denen drei das Suchkriterium erfüllen, dann zeigt er Dir im intell. Album die drei Bilder an mit dem Vermerk "3 von 10" Ist der Stapel geschlossen, wird die Zahl "10" angezeigt, da der Originalstapel ja insgesamt aus 10 Bildern besteht.
     

Diese Seite empfehlen