[Excel] Probleme bei Diagramm in Excel

Dieses Thema im Forum "Office:Mac" wurde erstellt von frizzo, 11.01.17.

  1. frizzo

    frizzo Murer Reinette

    Dabei seit:
    13.09.10
    Beiträge:
    1.629
    Servus zusammen,

    einige haben vielleicht schon mitbekommen in meinem anderen thread dass ich aktuell an etwas größeren Tabellen (für mich zumindest) arbeite und diese Tabellen jetzt natürlich auch auswerten muss.
    Dazu hab ich mir bereits ein Diagramm erstellt und einzelne Punktepaare einzeichnen lassen.
    soweit so gut...

    jetzt möchte ich aber noch eine Maximalwert-, Mittelwert-, Minimalwert- und eine Fraktilgerade (bei einem beliebigen Prozentsatz) in dieses Diagramm einfügen um bestimmte Dinge grafisch darzustellen...

    Wie man einzelne Datensätze für so ein Diagramm mit Punkepaare auswählt hab ich glaub ich verstanden und bisher über den Button "Daten markieren" durchgeführt. Aber wie funktioniert das jetzt bei einer Funktion bzw. kann ich Excel und dem Diagramm auch sagen es soll mir eine Gerade durch den Maximalwert der Punktepaare legen!?

    Würde mich sehr über eure Hilfe freuen!

    Arbeite übrigens mit Office 2016 auf macOS Sierra ;)


    Grüße!
     
  2. Mac K.

    Mac K. Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    18.11.14
    Beiträge:
    1.267
    Hi @frizzo da ich Office erst seit kurzer Zeit nutze kann ich dir nicht eine 100% verlässliche Aussage geben, aber ich bin der Meinung das man es mit PivotChart realisieren könnte, bitte benutze dafür die Hilfe von Excel oder das Netz.
    Gruß
     
    frizzo gefällt das.
  3. frizzo

    frizzo Murer Reinette

    Dabei seit:
    13.09.10
    Beiträge:
    1.629
    Okay danke. Werd ich mir mal anschauen. Ich hoffe da lässt sich irgendwas finden ;)

    Ansonsten bin ich natürlich für jede Hilfe offen. Das Thema ist finde ich recht schwer zu googlen weil meistens nur so kuchendiagramme oder balkendagramme gemacht werden
     
  4. frizzo

    frizzo Murer Reinette

    Dabei seit:
    13.09.10
    Beiträge:
    1.629
    man verzeiht mir bitte meinen Doppelpost aber ich brauche dringend Hilfe von den Excel-Pros hier ;)

    und zwar geht es wie oben beschrieben in ein Diagramm mit einer Punktwolke von 32.000 Wertepaaren drei zusätzliche Funktionen bzw. Graphen zu legen

    1. Funktion durch den Maximalwert
    2. Funktion mit der geringsten Abweichung (also sowas wie den Mittelwert)
    3. Funktion sodass alle 32.000 Wertepaare über der Geraden liegen

    die drei Funktionen habe ich alle drei schon mathematisch erstellt aber ich bring es einfach nicht hin dass diese dann korrekt in diesem einen Diagramm mit den Wertepaaren dargestellt werden.

    Ich erstelle mal eben schnell ein kleines Beispiel und lade dieses dann hier hoch damit ihr vielleicht besser verstehen könnt was ich meine ;)


    Danke und Grüße!

    Zum Screenshot:
    Alle Gerade müssen durch (0/0) gehen weil das durch meine Basisdaten bedingt ist.
    Die Mittelwertfunktion ergibt sich natürlich aus den Faktoren: y(x)=mx*a ;)
    Hier ein einfaches Beispiel, bei mir sieht die lineare Funktion etwas komplizierter mit etwas mehr Parametern aus ;)
    Ansonsten falls ihr fragen habt bitte stellen... wäre super wichtig wenn ich das Problem endlich lösen könnte ;)
     

    Anhänge:

    #4 frizzo, 25.01.17
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.17
  5. doc_holleday

    doc_holleday Königlicher Kurzstiel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    10.229
    So ganz sicher bin ich mir nicht, dass ich dein Problem richtig erfasst habe, aber vielleicht hilft dir mein Gedanke ja trotzdem weiter.

    Wie man die ganze Funktion als Graph ins Diagramm bekommt, kann ich dir nicht sagen, aber ich würde mir erst mal damit behelfen, für jede gewünschte Gerade je ein Wertepaar zu berechnen für den kleinsten im Diagramm abzubildenden x-Wert und den größten und dann diese ausgerechneten Werte als eigene Datenquellen ins Diagramm einzeichnen. Durch die Formatierungsoptionen kannst du ja die Punkte mit einer Linie verbinden und die Markierungen der Wertepaare ausblenden.
     
  6. frizzo

    frizzo Murer Reinette

    Dabei seit:
    13.09.10
    Beiträge:
    1.629
    Danke für deine Hilfe

    Das wäre meine Notlösung gewesen aber das finde ich nicht besonders schön da ich dazu in der sowieso schon sehr großen Tabelle noch weitere Daten, die eigentlich nicht zur Berechnung und Bearbeitung gehören ergänzen muss aber es ist auf jeden Fall eine Möglichkeit!

    Danke dir!
     
  7. doc_holleday

    doc_holleday Königlicher Kurzstiel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    10.229
    Ja, ich weiß. Je nach Zeitdruck ist halt quick & dirty trotzdem "eleganter" als die tatsächlich saubere Lösung. V.a. wenn das eine Sache ist, die man nicht ständig braucht/macht.

    Wenn's darum geht für lange Zeit ein sauberes Fundament zu erstellen, ist es natürlich etwas anderes.