1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem! Nach Lamesecure Alle Daten Weg

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von yannick92, 16.11.07.

  1. yannick92

    yannick92 Gast

    Hallo,
    ich bräuchte drigend eure hilfe!
    Hab folgendes problem:
    ich geh morgen auf ne party von nem kumpel, und der hat gesagt ich soll mein macbook mitbringen (wegen musik). nun wollte ich meine anderen ordner passwort schützen, damit da nicht jeder auf der party rumschnüffelt. nun hab ich meinen "benutzer" ordner mit LameSecure geschützt, doch da dies so endlos lange gedauert hat, hab ich es abgebrochen. kurz danach ging mein mail-account nciht mehr, und auch die iTunes Libary war weg, was zu folge hatte, das meine musik weg war!
    nun hab ich das macbook neu gestartet! und was seh ich: alle einstellungen wie die, als ich es gekauft hab! ein paar sachen sind noch unter "dokumente" etc. da, doch der großteil ist WEG!!

    BITTE BITTE HELFT MIT SCHNELL! ich brauch das macbook doch morgen...:-[

    lieben gruß,
    yannick
     
  2. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Ohne genau zu wissen was "Lamesecure" ist, scheint dessen Funktion doch gerade zu sein, etwas zu "verbergen" - also, mutmasse ich, Deine Daten sind nicht weg, sondern "nur" versteckt.
    Wie Du da wieder rankommst ... entzieht sich meiner Kenntnis - wende Dich doch mal an den Hersteller des Programms?
     
  3. yannick92

    yannick92 Gast

    das könnte sein.
    das problem ist ja, das ich das programm nciht durchlaufen gelassen hab, sondern es frühzeitig abgebrochen hab.
    ich glaube nicht, das ich da beim hersteller weit komme.

    hat sonst noch jemand eine idee?
    ich brauch echt meine daten wieder:(

    lieben gruß

    ps: LameSecure ist ein programm, um ordner per passwort zu schützen
     
  4. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Für Dein akutes Problem habe ich keine Lösung. Sorry.
    Außer vielleicht Dich mal als Root einzuloggen und nachzusehen, ob die Daten noch da sind. Evt. geht das auch schon mithilfe des Terminals, aber da bin ich nicht firm genug drin, um entsprechende Anleitung zu geben.

    Aber einen Tip für zukünftige Aktionen in dieser Richtig:

    Mac OS X ist ein Mehrbenutzersystem. Also einfach einen neunen Benutzer für diesen Fall anlegen, mit beschränkten Rechten (ggf. mit dem zusätzlichen Einsatz der Kindersicherung). Wenn es weiter keinen Aufwand machen soll; die iTunes-Bibliothek dort hinein importieren (wenn denn genug Platz auf der HD ist) und gut ist.
    Den eignen Benutzeraccount in Gänze mit irgendwelchen "Tools" zu drangsalieren ... davon solltest in Zukunft lieber tunlichst Abstand nehmen. Es ist kaum anzunehmen das, das von Dir genannte Tool dafür wirklich ausgelegt (hast Du mal dessen Dokumentation konsultiert?) ist.



    PS: Warum meinst Du beim Hersteller nicht weiter zu kommen?
     
  5. yannick92

    yannick92 Gast

    Wie kann ich mich als Root einloggen, und was ist das?
    Voher hatte ich noch 26GB auf meinem MacBook zur verfügung, jetzt sind es wieder 56GB, liegt das daran, das die Daten gelöscht sind, oder sind sie nur versteckt?

    Bitte kannst du mir helfen arc, weil das wäre wirklich blöd, wenn alle Bilder und errinerungen aus der Vergangenheit weg wären...
     
  6. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Oh, das klingt wirklich ungut :/.

    Ein Backup hast Du also offensichtlich nicht?

    Ich kenne, wie bereits gesagt, das Programm nicht.
    Sicher gibt's auch die Möglichkeit, Daten so zu "verstecken" das sie bei der Berechnung des Diskspaces keine Berücksichtigung finden - ob das hier der Fall ist ... ich weiß es nicht.
    Gerne hülfe ich Dir, aber, wie auch bereits gesagt, hier muß ich leider passen. Wende Dich doch erstmal an den Hersteller. Ansonsten bleibt zu hoffen, das sich hier vielleicht noch jemand findet der sich mit dem von Dir verwendeten Programm ggf. auskennt.
     
  7. mwarts

    mwarts Jonathan

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    81
    Normalerwise hat so ein Verschlüsselungs Programm ja auch einen entschlüsselungs Teil oder sogar ein Recovery Tool. Schon ausprobiert ?
    Ich lese da grade das Lame Scure aus dem Ordner eine Datei macht, d.h. der Speicherplatz wäre immer noch belegt. Warum Deine Einstellungen und Benutzerdaten weg sind ist klar, OS X will dort einen Ordner damit zu fummeln erträgt es nicht.
    Ich vermute stark dass dein Abbrechen des Vorgangs eine korrupte datei hinterlassen hat und ich weiss nicht wie das Dateisystem von OS X mit korrupten Dateien umgeht.
    Du müsstest fast mit einem Datei Recovery Tool http://subrosasoft.com/OSXSoftware/index.php?main_page=product_info&products_id=1 probieren b Du die Lamesecure Datei noch findest. Aber das ist nun wirklich nur für Fortgeschrittene Benutzer und nicht ganz billig.

    Ich versuche gerade Lamesecure zu finden, scheint wie vom Erdboden verschwunden zu sein...
     
  8. yannick92

    yannick92 Gast

    Nein habe ich nicht probiert. Ich habe das programm dann vom macbook gelöscht, unter der hoffnung das es dann vielleicht wieder geht. doch jetzt weiß ich auch nicht mehr!
    es muss doch irgendeine möglichkeit geben:(:(:(
     

Diese Seite empfehlen