1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem mit WD Mybookworld NAS

Dieses Thema im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von Gravensteiner, 12.03.10.

  1. Gravensteiner

    Gravensteiner Granny Smith

    Dabei seit:
    23.06.09
    Beiträge:
    14
    Hallo Leute,
    vielleicht kann mit jemand von euch helfen. Ich habe in meinem Heimnetzwerk einen iMac und ein PC-Notebook hängen. Als NAS verwende ich eine WD Mybookworld. Die Verbindung habe ich gut eingerichtet und auch der Datentransfer in alle Richtungen funktioniert. Doch ab und zu - ich weiß nicht warum - finde ich im Finder keinen EIntrag mehr unter Freigaben "Mybookworld" (auch nicht am PC-Notebook). Es besteht keine Verbindung mehr und kann nicht mehr auf die NAS zugreifen.
    Erst wenn ich das Netzwerkkabel des NAS vom Switch abstecke und wieder anstecke, ist wieder alles ok. Aber das nervt völlig.
    Was kann ich da tun?
    Danke euch
    mlG
    Andi
     
  2. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Einfach mal ein Schuss ins Gebüsch.

    Hat dein NAS eine fixe IP?
     
  3. Gravensteiner

    Gravensteiner Granny Smith

    Dabei seit:
    23.06.09
    Beiträge:
    14
    nein, keine fixe IP. Wäre das wichtig?
    lG
    Andi
     
  4. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Ja das ist es.

    Teile dem NAS eine IP oberhalb der das Router/Switch zu. Dann greifst du von OS X aus mit der Syntax: "smb://IPdesNAS/Verzeichnis" zu.

    Den gemounteten NAS ggf. in die Startobjekte ziehen.
     
  5. coax

    coax Granny Smith

    Dabei seit:
    16.02.10
    Beiträge:
    15
    Also das Worldbook enthält einen laufenden Service namens Bonjour, daher erkennt dein Mac es automatisch (auch unter dem Namen Zeroconf bekannt).

    Allerdings bei Dynamischer Addresse würde ich das NAS dennoch nicht betreiben. Es kann auf diese Weise immer wieder zu solchen "Phänomenen" kommen, da vielleicht der Timeout für den DHCP Release zu früh kommt.

    Wenn es jedoch extrem häufig und auch während Übertragungen passiert, würde ich mal das Netzwerk prüfen und mit Gedanken über die korrekte Funktionalität machen.

    Ein Tipp zum Worldbook (habe auch ein altes im Einsatz):

    Unter dem Worldbook befindet sich ein ganz normales Linux Betriebsystem. Man kann sich root / ssh access auf das Worlbook besorgen und damit ein wenig Tuning betreiben. Wichtig: Auch sinnlose Überwachungsdienste wie die Mionet Software (sofern noch drauf) erstmal abschalten. Das empfiehlt sich schon aus Sicherheitsgründen, weil ich würde nie einem Webservice aus Amerika vertrauen der kompletten Festplattenzugriff auf dein System hat! Einfach mal danach googeln.
     
  6. Gravensteiner

    Gravensteiner Granny Smith

    Dabei seit:
    23.06.09
    Beiträge:
    14
    Danke Euch für die Hilfe. Ich habs ausprobiert und: es hat funktioniert. Fixe IP und als Startobjekt gemountet.
    Tolles Forum, tolle Leute. Danke.
    lG
    Andi
     
  7. Gunn

    Gunn Auralia

    Dabei seit:
    20.01.10
    Beiträge:
    201
    Hi,

    ich habe das Phänomen auch.

    Allerdings ist es nicht sporadisch aufgetreten, sondern nach dem abstöpseln und transport zu einem anderen Netzwerkanschluss auf der selben Etage einfach nicht mehr wirklich ansprechbar.

    Ich sehe keine Ordner wie Public oder Download mehr.

    Kann mich zwar als WD_Backup anmelden und sehe dann die Backups als Sparsebundle, aber eben nicht mehr die Ordner.

    Kann auch Time Machine Backups machen etc...

    Welche feste IP nimmt man denn da?
    Und wo genau kann ich das einstellen?

    Sorry, bin ein Netzwerk DAU!

    Gruß Gunn
     

Diese Seite empfehlen