1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem mit Speicherbaustein ?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von asenden, 13.12.06.

  1. asenden

    asenden Gast

    Hallo zusammen,

    seit heute bin ich stolzer Besitzer eines MacBook. Habe diesen gleich mit 2 * 1GB (wie von Eich vorgeschlagen) und einer 100GB aufgerüstet. So weit so gut. Aber nun ist es mir schon 4 mal passiert, daß das MB ganz plötzlich abstürzt. Ein Neustart hat überhaupt nicht funktionier (Bildschirm war immer schwarz), Optisches Laufwerk ist angelaufen und Lampe vorne rechts hat geleuchtet.

    Habe es mit allen erdenklichen Tastenkombis beim Neustart versucht (Alt, Apfel, P,R oder Alt, Apfel u.s.w). Auch Akku rauß, Stromkabelweg und 10 Sekunden den Ein/aus Schalter hat keinen Erfolg gebracht ... immer schwarzer Bildschirm.

    Dann habe ich einen der Speicherbausteine (1GB) entfernt und siehe da: das MB startet. Es funktioniert auch wenn ich diesen Speicher in den anderen Slot stecke. Wenn ich aber einen HW Test fahre erhalte ich nach dem Speichertest folgende Fehler Code: 4SNS/1/40000000:TBOT

    Beim Versuch das MB mit (nur) dem anderen Baustein zu starten, startet es wieder nicht.

    Denkt Ihr, daß ich den Fehlercode oben ignorieren kann und das es bei einem Fehlerhaften Baustein zu diesen Symtomen kommen kann ? Wäre nur super genervt wenn jetzt (neben dem einen Baustein) das Motherboard defekt wäre.

    Danke und Gruss
    Albrecht
     
  2. T-lo

    T-lo Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    889
    Hallo Albrecht...

    Welche Ram-Bausteine hast Du denn jetzt in Deinem MacBook...?! Die originalen, oder die "neuen"...?!
    Geh doch mal unter "Apfel" -> "Über diesen Mac", und schau mal nach, wieviel Ram dort angegeben ist, bzw, wieviel erkannt wird...
    Wenn dort zu wenig erkannt wird, schau mal unter "Weitere Informationen" nach, an welchem Steckplatz wieviel erkannt wird. Der linke Steckplatz ist Nr.1, und der Rechte Nr.0 ...

    Vielleicht wirst Du dann ein wenig schlauer...!?
     
  3. asenden

    asenden Gast

    Hallo T-Lo,

    herzlichen Dank für die schnelle Antwort

    ich benutze derzeit einen der "neuen" 1GB Module, da dies immer noch mehr RAM ist, als die originalen 2*256MB. D.h. in einem Slot steckt das funktionierende 1GB Modul und der andere Slot ist leer (dort steckte das 1GB Modul, welches Probleme bereitet).

    Hilft die Info ein wenig ?

    Gruss
    Albrecht
     
  4. T-lo

    T-lo Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    889
    "Ein wenig" hilft sie, Albrecht... ;)

    Zumindest kann ich dir jetzt den Tipp geben, einfach einen der 256MB-Steine in den freien Slot zu stecken... -1. weil 1,25GB mehr Ram sind als 1GB, und 2. um zu schauen, ob der Fehler evtl auch an dem freien Slot liegt...
    Sollte Dein MB auch dann noch normal laufen, kannst Du davon ausgehen, dass einfach der eine Speicherbaustein defekt ist. Anderenfalls würde ich darauf tippen, dass unter Umständen der Slot eine Macke hat. Letzteres würde ich auf Garantie-Basis klären lassen, dh: alten Ram (2x 256Mb) #rein, und tun als wäre nichts gewesen. Ab zum Händler, und sagen Dein Gerät spinnt...

    Ich hoffe aber natürlich für Dich, dass Du nur den einen Riegel umtauschen musst, und dann alles gut wird...

    Btw: mit 1,25GB lässt sich auch gut arbeiten. Ich habe es genau so gemacht, dass ich einfach einen 256Mb-Riegel gegen einen 1GB ersetzt habe. Mit dem Resultat: mein 1,83 Core Duo geht ab wie Schmitds Katze... ;)
     

Diese Seite empfehlen