1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem mit kopierfunktion :(

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von rumsi, 30.04.08.

  1. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Grüßt euch,

    ich hab folgendes bemerkt und kanns aber nicht mehr so recht nachvollziehen.

    ich habe einen ordner "ABC" mit unterordner "789" auf meiner lokalen festplatte.
    Auf meinem StorageServer liegt auch ein ordner "ABC" mit unterordnern "123" und "456".
    Als ich nun den lokalen ordner aufs Storage kopiert habe, hat mich OS X gefragt ob ich diesen "ersetzen" will.

    Aus Windowszeiten ist mir noch bekannt, dass wenn ich ja geklickt habe, er zwar den ordner ersetzt, den Inhalt aber nur auffüllt. So ist danach als Unterordner "123", "456" und "789" vorhanden.
    Jetzt habe ich aber feststellen müssen, dass er den Ordner komplett ersetzt hat, sprich er hat alles bestehende gelöscht und den Ordner vom lokalen Laufwerk übernommen.

    Jetzt sind mir die Ordner "123" und "456" verloren gegangen..... mich ärgert das ein wenig, weil es sich dabei um "gerippte" Schallplattenaufnahmen handelt ,deren Originale leider dem Zahn der Zeit weichen mussten.

    Gibt es eine Möglichkeit dies in Zukunft zu verhindern? das er beim kopieren wirklich nur die Unterordner auffüllt?
    Ich muss solche Kopiervorgänge öfter mal machen und dabei wäre es sehr lästigt jeden Unterordner seperat markieren zu müssen.

    Grüße,
    der M
     
  2. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Ja. Klar:
    1. Denken bevor man "Ersetzen" anklickt.
    2. Kopiere den Inhalt des Ordners "abc" und nicht den Ordner.
    Ich finde das Verhalten von OS X logischer, und praktischer. Auch wenn das "Zusammenführen" der WinDOS Welt vielleicht sicherer erscheinen mag und es in Deinem Fall auch gewesen wäre: Ich denke, das Zusammenführen bereitet mehr Probleme, als es löst.
     
  3. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    nun die ironie deines wortes ist mir grade zwar bewusst, dennoch finde ich es unpassend. ich hab damit einen irreparablen schaden der mir weh tut.
    zum anderen kann man so etwas als "macneuling" wohl nicht wissen und denkt daran auch nicht wenn man es durchaus anders gewohnt ist.

    wie bereits erwaehnt ist das kopieren der unterordner ein enormer mehraufwand und deswegen habe ich nach alternativen gefragt.

    so, im endeffekt hat mir deine antwort also nicht im geringsten weitergeholfen.

    danke
    der m
     
  4. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Entschuldige! Mein Mitgefühl hast Du in jedem Fall und vielleicht hätte ich ein ;) setzen sollen.

    Aber definiere doch mal "Enormer Mehraufwand". Den Inhalt zu kopieren heißt:
    1. abc öffnen
    2. Alles markieren (Mit maus ziehen oder Cmd-A)
    3. Alles markierte in den Zielordner ziehen
    "enorm" würde ich das nicht bezeichnen.
     
  5. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Oder ditto im Terminal benutzen
     
  6. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    "Enormer Mehraufwand" bedeutet:
    Es gibt nicht nur einen Ordner den ich öffnen müsste, sondern sehr viel mehrere.
    Also pass auf, da ich unter anderem in einer Musikredaktion tätig bin, bekomme ich sehr häufig Promos. Zwecks der Rückverfolgbarkeit muss ich diese den Interpreten zuordnen.

    DH ich muss desöfteren Interpretenordner mit untergeordneten Albenordnern kopieren.
    So müsste ich jeden Interpretenordner einzeln öffnen und die Unteralben händisch kopieren.

    Früher habe ich einfach alle Interpretenordner angepackt, rüberzogen und die Interpretenordner auf dem Storage dadurch gefüllt.

    "Enormer Mehraufwand" ist mit allen Möglichen CD-Promo erscheinungen eines Monats im Bereich Rock(inkl. aller Unterarten) zu beschreiben, dazu noch Electronika-Promos.

    Gruß,
    der M
     
  7. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    Hi rumsi!
    Ich verstehe nicht, warum dich der erste Post von Skeeve "nicht im geringsten weitergeholfen" hat. Es wurde dir das Verhalten von OS X erklärt. Und das ist doch wichtig, es zu verstehen, oder?

    Eine Lösung hat zeno vorgeschlagen. Das "blöde" ist, dass Du mt OS X deine Wünsche realisieren, sogar automatisieren kannst, dass es aber gewisse Kenntnisse voraussetzt.
    Aber dazu ist ja das Forum (unter anderem) da.
    Helfen und Lernen.

    Um konkret zu werden:
    ditto fügt alle neuen Ordner und Dateien dem Zielordner zu, und zwar genau so, wie Du dir das vorstellst.
    Teste das doch mal. Öffne das Programm Terminal, schreibe: ditto , dann ein Leerzeichen, dann ziehe den Ausgangsordner per drag&drop in die Zeile, noch ein Leerzeichen, dann den Zielordner und drücke return.
    Wenn dir das gefällt, so lässt sich ohne grossen Aufwand ein Progrämmchen erstellen, welches das auf Knopfdruck übernimmt. Oder aber eine so genannte Ordneraktion erstellen, die das automatisiert (Und damit würdest Du noch mehr kostbare Zeit sparen, um dir all die Demos in Ruhe anhören zu können *Grins*)

    Gruss
     
  8. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    naja das verhalten von os x habe ich ja bereits erkannt *g* es tut nicht das was ich vorhatte und das muss ich so hinnehmen *g*
    es war ja auch nicht böse gemeint, es hat mir nur eben nicht weitergeholfen, und sowas wie "erst denken".. mh da steh ich nicht drauf.

    wurst, schnee von gestern.

    das mit ditto werde ich heute abend sofort probieren, und wenns mir gefaellt brauch ich nur jemanden der mir das mit dem automatisieren erklaert.
    aber jetzt habe ich auch verstanden was mit "ditto" gemeint war. ich hab das mit einem oft gebrauchtem begriff verwechselt und konnte somit erstmal gar nichts damit anfangen. :-S
    sry

    gruß,
    der m
     
  9. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Deine Gewohnheiten kannst Du nicht den Mac anlasten. Ebenso das Verhalten von Windows welches einen sprachlichen Missgriff tut indem es Ersetzen (Merge) sagt aber Zusammenführen (Merge) meint.

    Mac OS X hat in dem Fall das getan was Du ihm gesagt hast, nämlich ersetzt. Es stand auch Ersetzen dort und eben nicht zusammenführen. Wenn Du dem Mac nicht das sagst was Du tun willst, darfst Du Dich nicht wundern wenn dabei etwas anderes rauskommt.

    Das Verhalten vom Mac ist also durchaus konsequent, und sowohl technisch als auch sprachlich logisch.

    Und weil ich gerade beim Wundensalzen bin…
    Warum hast Du kein Backup Deiner Daten? Dann so ein Hoppala auch keinen Schaden mehr anrichten.


    Nachdem Du Dich offenbar nicht vor einem Termainl schreckst, schau Dir vielleicht auch mal rsync (Am Besten in Version 3.0.2 oder höher) an. Damit kannst Du ebenfalls Ordner zusammenführen und auch synchronisieren. Es nimmt seit Version 3 auch deutlich mehr Metadaten und Mac Attribute mit als ditto. (Mußt halt selbst compilen, aber das ist ja nur ein Dreizeiler.)
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen