1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem mit iMovie: Film bereitstellen klappt nicht

Dieses Thema im Forum "Videosoftware" wurde erstellt von mod86, 21.07.06.

  1. mod86

    mod86 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    16.05.06
    Beiträge:
    318
    Folgendes Problem:

    Ich habe mit iMovie einen Film erstellt. Dieser besteht aus verschiedenen Schnipseln, die allesamt mit meiner Ixus Digitalkamera aufgenommen wurden, wobei einige Low-Quality-Szenen dabei sind mit 15 FPS und der Rest 30 FPS Szenen. Außerdem sind natürlich noch die überlichen Musikunterlegungen usw enthalten.

    Wenn ich nun diesen Film, der sich in der Vorschau in iMovie wunderbar ansehen lässt, exportiere, stelle ich folgendes fest:

    - Bei Export in hoher Qualität (mp4) kann Quicktime die Datei nicht abspielen; VLC spielt sie ab, aber nur mit Fehlermeldungen.
    - Bei Export ins .mov-Format kann Quicktime die Datei abspielen, jedoch wird der Ton asynchron. Das liegt vermutlich daran, dass Abspiel-FPS nicht gleich der eigentlichen FPS sind (siehe Anhang).

    Bitte helft mir, ich weiß nicht mehr weiter :-c
     

    Anhänge:

  2. Terminal

    Terminal Gast

    Kann mich auch irren, aber es hängt wohl mit der unterschiedlichen Framerate zusammen die du in mehreren Filmen verwendest. Ich würde eine einheitliche von 25 FPS verwenden.

    Ist natürlich ein geringer Qualitätsverlust, aber ich würde die Filme mit 30 FPS zu 25 FPS umwandeln. Du mußt ja die Originale nicht löschen, sondern kannst ja mal Kopien zum Test verwenden und das Ergebnis begutachten.
     
  3. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Wenn Du ein re-encoding mit QT und dem Sorenson3 Codec machst (volle Qualität und Bitrate auto) hast Du danach nicht soo riesige Dateien aber ohne Qualitätsverlust
     
  4. mod86

    mod86 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    16.05.06
    Beiträge:
    318
    Ich rendere es jetzt nochmal in h.264 mit 25 fps. Vielleicht bringt es ja was.

    Mein Problem ist ja, dass der Film jetzt schon komplett geschnitten, mit Untertiteln versehen und zusammengefügt ist. Sprich wenn ich die Einzelclips nochmal konvertiere, muss ich das ja alles neu machen!
     
  5. mod86

    mod86 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    16.05.06
    Beiträge:
    318
    Es hat tatsächlich funktioniert! Vielen Dank!

    Oder auch nicht, zu früh gefreut. Hab den Film nochmal ganz angeschaut und es ist wieder das gleiche, selbe Stelle :(

    Wenn ich die Stelle als Einzelclip rendere, gehts perfekt.

    Mal angenommen, ich rendere jedes Kapitel in einen einzelnen Clip, kann ich dann in iDVD irgendwie einstellen, dass er die alle hintereinander abspielt?
     
    #5 mod86, 30.07.06
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.06

Diese Seite empfehlen