1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Problem mit GParted

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von mgm86, 17.07.09.

  1. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Hallo,

    ich hoffe mal ich kann meine Frage hier in dem Bereich stellen!

    Es gehts zwar um einen PC und nicht um einen mac, aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem weiterhelfen. Ich hatte bislang auf meinem Vista PC immer nur eine 250gb Partition. Nun wollte ich mal die RC version von Seven zum testen installieren. Daher brauchte ich nun eine Partition. Nachdem Partition Magic nicht mit Vista läuft habe ich das Programm GPartet entdeckt. Es läuft von einer CD von der man bootet in einer Linux Umgebung. Ich habe dann die bestehenden Partition auf ca 175gb verkleinert und eine neue mit ca 55gb für Windows Seven erstellt und dann auf Apply geklickt.
    Das ganze war gestern Abend um 9 Uhr!
    Erst stand da stundenlang "read hd" oder sowas ähnliches, und dann stand dort "copy x sectors using a blocksice of x sectors"! Der erste Durchlauf hat ca 13 Stunden gedauert, also lief der PC die ganze Nacht durch. Vor ein paar Minuten ist er dann endlich fertig gewesen, und ich dachte das wars nun, aber leider falsch gedacht -.-
    der hat mehrmals 16MB kopiert und die Sektor Größe wurde immer größer. Jetzt kopiert der nochmals die kompletten 175gb der verkleinerten Partition für einen Blocksize von 16384 Sectors! Das soll dann nochmal rund 13 Stunden dauern!!!

    Jetzt frage ich mich ob das alles normal ist, das der die kompletten 175gb 2 mal komplett kopieren muss, und ob es danach endlich geschafft ist?! Ist "16384 Sectors" die größte Blockgröße oder kommt da noch was?

    Ich habe nie was davon gelesen, dass das so übertrieben lange dauert, deshalb wundert es mich so! Langsam mache ich mir Sorgen das da irgendwas schief läuft...

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen auch wenns kein Mac problem ist, aber ich wollte mich nicht extra in einem Windows Board registrieren!
     
  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Abgesehen davon, dass ich kein grosser Fan von gParted und MBR bin, bin ich der Meinung, dass das, selbst wenn du erfolgreich partitioniert hättest, nicht funktioniert hätte, weil Windows immer in der letzten Partition liegen muss.

    Dass gParted hier Blöcke verschieben musste, lag womöglich an einer zu stark fragmentierten Windows-Partition. Ich würde mir da nicht mehr grosse Hoffnungen auf einen erfolgreichen Abschluss machen.

    Und da enden meine Kenntnisse leider auch schon wieder.
     
  3. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Hm also ich habe mehrfach gelesen, dass das eigentlich klappt wenn man die Windows Partition verkleinert?! Die Daten sollten aber nicht verloren gehen oder? Also Vista neu installieren und fertig?
    Das mit dem fragmentiert kann nicht sein, da Vista selbstständig alle paar Tage im Hintergrund defragmentiert!

    mfg
     
  4. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Mit Sicherheit tut es das wie OS X: Nur Dateien mit einer Maximalgrösse von 20 MB. Auch unter OS X muss man hin und wieder Dateien zur Seite schieben, wenn man partitionieren will.

    Ach, und ein Backup ist übrigens Pflicht vor einem solchen Vorgang. Beim Partitionieren kann immer etwas schiefgehen. Immer.
     
  5. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Hat sonst noch jemand Erfahrung mit Partitionieren bzw mit GParted?

    @Gunbound: Die wichtigen Daten habe ich ja gesichert... trotzdem wäre es ärgerlich wenn da was schief gehen würde ;) Das wäre mit Arbeit verbunden... Windows hat ja auch eine reparier Funktion, ich denke damit müsste es auf jeden Fall zu retten sein, falls Windows wirklich nichtmehr booten sollte, oder?

    mfg
     
  6. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Ich habe ein wenig Zweifel über die Reparierfunktion von Windows – möglicherweise verweigert diese ihre Pflichten, wenn noch eine weitere Partition im MBR eingetragen ist – nein, das sollte kein Problem sein.

    Versuche es einfach. Im besten Fall ist "nur" die Win-Partition kaputt und das OS kann sie wieder reparieren. Wenn du Pech hast, so ist der MBR flöten gegangen und nichts geht mehr.
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Mit Sicherheit nicht. Zum verkleinern einer Partition muss überhaupt nichts kopiert werden. Ich habe aber auch schlicht keine Ahnung, was du da wirklich eingegeben hast, also kann ich dir nur raten zu warten (und zu beten).

    Das gilt nur für EFI Rechner. Auf reinen BIOS-PCs ist es ziemlich egal, welche der vier "primären" Partitionen verwendet wird. (solange nur die richtige Nummer im Windows Startmenü eingetragen ist, und solange numerisch vor der Windows-Partition keiner der "illegalen" Typen aufgelistet ist.)

    Schlimmer, ich hab mit den Quellcode zu parted reingezogen.
    Ich würde sowas niemals einsetzen. Es sei denn man zwingt mich dazu, mit vorgehaltener Waffe.

    Nein, die Defragmentierung unter Windows folgt ganz anderen Vorgaben. Es geht dabei gar nicht um die Linearisierung von Datei-Extents, sondern vielmehr um die Sortierreigenfolge in der MFT und die sequentielle Anordnung nur der ausführbaren Codesegmente von *.exe und *.dll Dateien. Das Defrag unter Windows führt Dateien überhaupt nicht zu einzelnen Strängen zusammen, sondern verhackstückt und verwürfelt sie vielmehr ganz gezielt, angeordnet nach der später zu erwartenden Lesereihenfolge (ermittelt beim "Prefetching", ein wenig vergleichbar zum "HotFile Clustering" unter OS X).
    Das bunte animierte Bildchen, das den Windöflingen dabei im entsprechenden Fenter gezeigt wird ist pure Placebo-Verarsche, mit den tatsächlichen Dateisystemstrukturen im Volume hat das jedenfalls nicht mal das allergeringste zu tun. Was in den Köpfen derer vorgeht die solche "Visualisierungen" erfinden, entzieht sich meinem Verständnis. (kein "leider" in diesem Satz...)
     
  8. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Ich bin einfach nur auf Verkleinern gegangen, und habe dort 180000 eingeben. Anschließend habe ich aus dem unbenutzen Platz eine neue Primäre Partition im NTFS Format erstellt. Ich dachte auch eigentlich das das nach 30-60min vorbei ist und der Rattert immernoch wie blöd -.-

    Aktuell steht dort:
    09:15h Remaining
    51,8GB of 175.63GB copied
    copy 368332578 sectors using a blocksice of 16384 sectors

    Das ganze ist Schritt 1 von 2 Schritten!
    Bei Details steht da: Shrink /dev/hda1 from 232.88 to 175.78GB

    Schritt 2 ist: Create Primäre Partition (ntfs, 56.95GB)

    Ist doch alles eigentlich Richtig?! Wüsste nicht was ich falsch gemacht haben könnte. 105GB von den 230GB waren übrigends belegt! Also sind nach dem verleinern noch ca 70gb leer.

    mfg
     
  9. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Wenn's wirklich richtig ist, dann hat gParted Bockmist gebaut.
     
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Ich würde bei sowas schon ein bis zwei Sekunden für müde halten.
    Keine Ahnung was parted da für einen merkfreien Zirkus abzieht.
    Aber jetzt lass mal laufen, zum Abbruch ist es definitiv zu spät.
     
  11. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Natürlich lasse ich den Rechner durchlaufen. Bin nicht dringend drauf angewiesen. Hab hier noch nen anderen Rechner und ein Handy mit Datenflat ;) Hab immernoch die Hoffnung das es am Ende so klappt wies soll, und das Windows auch noch bootet.
     
  12. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Nach fast 40h ist er nun fertig mit Partitionieren :D

    Danach wollte ich halt Neustarten, und das hat dann nicht geklappt. Ich sollte die Vista DVD einlegen. Habe ich dann gemacht und dann hat die Instalation gestartet. Bin dann auf Reparieren gegangen und der hat das untersucht. Dann stand da das Windows einen fehler bei den Startoptionen gefunden hat oder sowas in der Art. Dann hat der ca 10min lang die Windows Partition untersucht und hat wieder neu gestartet.

    Und dann hat ganz normal wie früher Vista gestartet, alle Daten sind noch vorhanden und ich habe wie gewollt eine 2. 50gb Partition =) Bin also völlig zufrieden, weil es nun genauso ist wie ichs mir erhofft hab =)

    GParted hat zwar ne Ewigkeit gebraucht, aber funktioniert hats letztendlich trotzdem!

    mfg
     
  13. Keef

    Keef Hibernal

    Dabei seit:
    17.07.09
    Beiträge:
    2.005
  14. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    In Zukunft nutze ich ein MBP ;) Ich denke da werde ich das nichtmehr benötigen =)
     

Diese Seite empfehlen