1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem mit Festplattendienstprogramm

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von kleinhalfi, 27.11.09.

  1. kleinhalfi

    kleinhalfi Idared

    Dabei seit:
    18.07.08
    Beiträge:
    27
    Hallo,

    Nachdem meine externe 1 TB HDD von Seagate von meinem Macbook nicht mehr erkannt wurde (war im FDP grau hinterlegt) habe ich sie mit Hilfe des FDP reparieren lassen.

    Positiv ist anzumerken das die Festplatte wieder erkannt wird.

    Negativ ist allerdings das sämtliche Daten auf der Platte gelöscht wurden. 400 GB an Daten einfach weg. Besteht irgendwie die Möglichkeit an die Daten wieder heranzukommen, oder sind die endgültig verloren?

    Vielen Dank vorab für eure Hilfe!
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.958
    Kurze Nachfrage, wie hast du Repariert, über den Punkt Volumen reparieren oder hast du formatiert oder partitioniert?
     
  3. kleinhalfi

    kleinhalfi Idared

    Dabei seit:
    18.07.08
    Beiträge:
    27
    Über den Punkt "Volume reparieren".

    Hier mal das Protokoll:

    2009-11-27 16:31:22 +0100: Volume „HDD2009-11-27 16:31:22 +0100: Reparatur wird gestartet:
    2009-11-27 16:31:22 +0100: Verifying files...
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Files verification completed.
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Verifying meta files...
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Meta files verification completed.
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Veryfing $AttrDef.
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Veryfing $Boot.
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Verifying $UpCase.
    2009-11-27 16:31:23 +0100: $UpCase file is formatted for use in Windows NT/2K/XP
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Verifying $LogFile.
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Verifying $Volume.
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Verifying folders...
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Sorting index 0x30 "$I30" for file "." (0x5).
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Deleting index entry ".DS_Store" in record "." (0x5).
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Deleting index entry ".fseventsd" in record "." (0x5).
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Deleting index entry ".Trashes" in record "." (0x5).
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Deleting index entry "._.Trashes" in record "." (0x5).
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Deleting entry "X" from index 0x5 "."
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Deleting entry "X" from index 0x5 "."
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Deleting entry "X" from index 0x5 "."
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Deleting entry "X" from index 0x5 "."
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Deleting entry "X" from index 0x5 "."
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Deleting entry "X" from index 0x5 "."
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Deleting entry "X" from index 0x5 "."
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Deleting entry "X" from index 0x5 "."
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Deleting entry "X" from index 0x5 "."
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Folders verification completed.
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Verifying security descriptors...
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Verifying files security...
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Security verification completed
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Verifying $MFT.
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Correcting $MFT bitmap data.
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Verifying $MFTMirr.
    2009-11-27 16:31:23 +0100: Verifying $Bitmap.
    2009-11-27 16:31:39 +0100: 0x5487b22 clusters are free but marked as used.
    2009-11-27 16:31:39 +0100: Cluster 0x28 is used but marked as free.
    2009-11-27 16:31:39 +0100: Correcting $Bitmap data attribute.
    2009-11-27 16:31:54 +0100: Reparatur des Volumes abgeschlossen.2009-11-27 16:31:54 +0100: Boot-Support-Partitionen nach Bedarf für das Volume aktualisieren.2009-11-27
     
  4. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Solltest du formatiert haben, und das "einfach" und nicht mit x fachem überschreiben, kannst du mal ein Programm wie Data Rescue II versuchen, um die Dateien wiederherzustellen.

    Ebenfalls wenn die Dateien beim Reparieren gelöscht wurden. Probier es einfach mal, eventuell ist nur die FAT kaputt gegangen.
     
  5. kleinhalfi

    kleinhalfi Idared

    Dabei seit:
    18.07.08
    Beiträge:
    27
    Die Festplatte war NTFS formatiert, kann es da evtl. zu Problemen kommen?
     
  6. Etiennemac

    Etiennemac Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    04.10.09
    Beiträge:
    236
    kleinhalfi sagt es...
     
  7. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    -.-

    woher soll mac os x wissen, wie ntfs-berechtigungen funktionieren und gesetzt werden müssen? kannst du mir das erklaeren?
     
  8. kleinhalfi

    kleinhalfi Idared

    Dabei seit:
    18.07.08
    Beiträge:
    27
    Hab bei mir "Paragon NTFS for Mac" installiert. Damit ging eigentlich bisher alles (lesen/schreiben) wunderbar.
     
  9. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Du hast eine NTFS-Platte mit dem FPDP von Mac OS X "repariert"? Wo Mac OS X auf NTFS gar nicht schreiben kann? Man also schon vermuten könnte, daß das nicht zusammenpasst?

    Nachtrag: Daß du ein Hilfsprogramm zum Schreiben auf NTFS installiert hast, bedeutet aber noch lange nicht, daß das FPDP nun plötzlich Informationen integriert hat, die es zum Reparieren etc. braucht. Mag ja sein, daß das tatsächlich klappen könnte, aber ohne vorher jemand Kompetenten zu fragen, hätte ich sowas nicht riskiert - jedenfalls nicht ohne Backup.
     
  10. kleinhalfi

    kleinhalfi Idared

    Dabei seit:
    18.07.08
    Beiträge:
    27
    Wie gesagt, schreiben ging auf Grund des Paragon Treibers wunderbar.

    Naja, nun ist es leider zu spät. Ich hab ja auch nicht geähnt das das FDP gleich sämtliche Daten löscht. Ich lass jetzt mal den PC Inspector an meinem XP-Rechner drüber laufen, vielleicht kann der noch was retten.
     
  11. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.958
    Aber das bedeutet ja nicht, das das Festplattendienstprogramm weiss, wie eine NTFS Platte aufgebaut sein muss, nebenbei sollte man eine HFS+ Platte auch nicht von Windows aus reparieren, es sollte schon in der Familie bleiben, da sind dann Fehlerquellen der unterschiedlichen Systeme schon mal ausgeschlossen.
    Ansonsten wirst du eventl. noch etwas mit Datenrettungstools richten können, die Daten sollten ja noch irgendwie vorhanden sein, nur eben nicht sichtbar.
     
  12. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    dann sollte das funktionieren. soweit ich weiss fuegt paragon ntfs dem FDP die nötigen treiber/informationen fuer solche operationen hinzu.

    So stehts im Handbuch von Paragon NTFS
     

Diese Seite empfehlen