Eine frohe Adventszeit wünscht Apfeltalk!

Problem mit externer SSD (-> OS X kann das Volume nicht reparieren)

EB-01

Boskoop
Mitglied seit
07.05.16
Beiträge
40
Hallo Community,

ich habe mir letztens einen Mac Pro 5,1 zugelegt, den sich jetzt Freund für eine längere Zeit ausgeliehen hat. Ich kam auf die Idee, meine Samsung SSD 840 Evo 1TB aus dem MP rauszunehmen und mein OS weiter an meinem Late 2008 MacBook Pro zu betreiben. Ich habe sie in einen SSD-USB-Adapter gelegt, und siehe da: Das MacBook bootet von der SSD, keinerlei Probleme mit El Capitan.

Am nächsten Tag fahre ich also das MacBook hoch, der Ladebalken beim Start geht etwa bis zur Hälfte, dann geht das Book wieder aus. Einfach rasch über die interne SSD gebootet, und dann kam die Fehlermeldung, dass OS X das Volume Macintosh HD (Samsung SSD) nicht reparieren kann (siehe Bild). Nachgeschaut und gemerkt, dass sich auf einmal die Zugriffsrechte auf die Festplatte geändert haben. Ich darf jetzt nur noch Lesen, nicht mehr Schreiben.

Wie sichere ich jetzt am besten mein sich auf der Samsung SSD befindliches System? Ich habe keine Ahnung und Angst, dass dieses seltsame Phänomen danach nochmal auftritt, da ich nicht mal weiß, was es ausgelöst haben könnte. Ich habe noch eine 2TB externe HDD, falls man damit etwas anfangen kann.

Hoffe auf eure Hilfe.

Herzliche Grüße,
Erik
 

Anhänge:

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.632
-Hast du auf der externen 'Macintosh hd' nach dem Einbau etwas an den Zugriffsrechten geändert, denn von Natur aus taucht der Benutzer des Rechners dort bei den rechten nicht auf, bzw.darf dort nur als Mitglied einer Gruppe lesen.
-welches System werkelt denn auf der internen Platte?
-wie sehen die Zugriffsrechte der externen denn aus?

Normalerweise kann jeder Mac, sofern er das System nutzen kann, problemlos von anderen systemplatten starten, Fehler treten meist auf, wenn das externe Gehäuse zum Beispiel nicht funktioniert oder die externe Platte ohne auszuwerfen abgezogen wird.
 

MacAlzenau

Golden Noble
Mitglied seit
26.12.05
Beiträge
21.265
Ich würde als erstes mal, unabhängig von Überlegungen hier im Forum, den Fremd kontaktieren, was er da wohl mit der Platte gemacht hat.
"Ladebalken beim Start" – schon das würde mich irritieren, weil ich ds nicht kenne und nur mal gelesen habe, da würde dann wohl beim Booten das Dateisystem repariert.
 

EB-01

Boskoop
Mitglied seit
07.05.16
Beiträge
40
Zu MacBeatnik:

- Ich habe nichts an den Zugriffsrehten geändert, deswegen bin ich aus so irritiert. Ich werde zwar als Benutzer aufgeführt, es iwrd auch gesagt, dass ich Lesen und Schreiben darf, aber wenn ich es versuche, dann kommt immer die Fehlermeldung, dass OX X dass Volume nicht reparieren kann.
- Auf beiden Platte, intern wie extern, läuft El Capitan.
- Ich lege ein Bild in den Anhang.
Das Starten von der externen SSD hatte auch erst problemlos geklappt, aber am nächsten Tag wollte er nicht mehr. habe es an mehreren Macs ausprobiert.

Zu MacAlzenau:

Ich habe meine Platte aus dem Mac Pro rausgenommen, bevor ich ihn weggegeben habe. Meiner Meinung ist der Ladebalken doch allgegenwärtig, auf allen Macs die ich bisher genutzt habe tritt er auf. Ich bin der meinung, dass er lediglich aufzeigt, wie weit das OS geladen ist...

Danke für eure Hilfe!
 

Anhänge:

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.632
Der ladebalken ersetzte auf neueren Systemen das Windrad, zeigt also nur an, das das System gestartet wird, Bzw. die Systemkomponenten geladen werden.
Hast du mal ein Screenshot von der ersten Ebene dieser Platte im Finder.
Wie gesagt, merkwürdig ist, das du rechte direkt auf dieser Platte hast, da sollte eigentlich der Nutzer keine Berechtigung haben für Schreibrechte haben.
 
  • Like
Wertungen: MacAlzenau

EB-01

Boskoop
Mitglied seit
07.05.16
Beiträge
40
Screenshot ist im Anhang, ich hoffe, es ist das, was du gemeint hast.
Wieso ist es merkwürdig, dass ich die Rechte habe? Sollte das nciht immer so sein? Ich glaube, dass OS X eher nicht weiss, dass ich der benutzer bin und deswegen eigentlich Zugriffsrechte haben müsste...
Ich habe es gerade mal mit einem Reparieren des Voumes über das Recovery-Menu versucht, hat auch nichts gebracht. Wenn ich die Option "eine neue Kopie von OS X installieren" auswähle, heisst dass dann, dass die Platte komplett plattgemacht wird oder dass meine Daten und Einstellungen erhalten bleiben und nur das OS aktualisiert wird?
 

Anhänge:

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.632
Dabei wird nur das osx neu installiert, Backup solltest du natürlich immer haben.

Du bist eben nur Benutzer und auf die Macintosh HD systemplatte hast du als Benutzer eigentlich keine Schreibrechte, dort darf das System schreiben und lesen und die Mitglieder bestimmter Gruppen (staff)und auch everyone darf dort nur lesen. Wie gesagt im ersten Screenshot mit den Zugriffsrechten ist es falsch, das dort dein Name bei lesen und schreiben auftaucht.
 

EB-01

Boskoop
Mitglied seit
07.05.16
Beiträge
40
Backup hatte ich mir für den nächsten Tag vorgenommen... ist jetzt natürlich ungünstig.

Hm, ok. Kann ich irgendwie aus dem Recovery-Menu oder von meiner internen SSD noch ein Backup der externen Festplatte erstellen? Geht das vielleicht mit der Option "Disk-Image erstellen"?
 
Zuletzt bearbeitet:

frank.lukas

Pomme au Mors
Mitglied seit
30.12.10
Beiträge
857
Vielleicht ist ja so dass trotz gleicher Usernamen und Passwörter die User IDs auf beiden Platten unterschiedlich sind und von daher für OSX zwei unterschiedliche User !?!
 

MacAlzenau

Golden Noble
Mitglied seit
26.12.05
Beiträge
21.265
Meiner Meinung ist der Ladebalken doch allgegenwärtig, auf allen Macs die ich bisher genutzt habe tritt er auf. Ich bin der meinung, dass er lediglich aufzeigt, wie weit das OS geladen ist...
Okay, wieder was gelernt, dank MacBeatnks Erläuterung. Auf allen Systemen, die ich je hatte, habe ich den Ladebalken beim Start nämlich nie gesehen. Ärgerlich, daß Apple da rumgespielt hat und eine sinnvolle Information wegfällt. Oder kommt unter Sierra da jetzt irgendein Gimmick, wenn das Volume beim Start repariert wird?
 

MacAlzenau

Golden Noble
Mitglied seit
26.12.05
Beiträge
21.265
Kann ich irgendwie aus dem Recovery-Menu oder von meiner internen SSD noch ein Backup der externen Festplatte erstellen? Geht das vielleicht mit der Option "Disk-Image erstellen"?
Solange du von irgendeiner Platte starten kannst, solltest du auch ein Backup anlegen können - sofner der Zugriff auf die zu sichernde Platte nur an den Rechten scheitert (und nicht etwa an einem Schaden im Dateisystem oder an der Platte). Wenn du mit CarbonCopyCloner, dem Festplattendienstprogramm oder dem Termin einen Klon anlegst, werden die Dateien unabhängig vom Besitzer und den Rechten kopiert (an der Zugriffsmöglichkeit ändert sich dadurch natürlich nichts). Persönlich würde ich auf eine freie Festplatte oder freie Partition klonen, nicht in eine Image, weil man das ja immer erst extra mounten muß.
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.632
Seit Yosemite ersetzt der ladebalken das Windrad, sofern kein filevault aktiviert ist.
 
  • Like
Wertungen: MacAlzenau

EB-01

Boskoop
Mitglied seit
07.05.16
Beiträge
40
Danke fü eure Antowrten. Ich werde es jetzt einmal mit dem Carbon Copy Cleaner probieren. Der Kopiervorgang von 700GB Daten ist in 5h abgeschlossen :)
 

EB-01

Boskoop
Mitglied seit
07.05.16
Beiträge
40
Habt ihr noch irgendeine Idee, was das Problem ausgelöst haben könnte / zur Lösung des Problems führen könnte?

Meinen Benutzerordner 'erik' sowie den Ordner 'Programme' habe ich jetzt auf eine externe Festplatte kopiert. Mit den Ordnern System und Library konnte ich es aufgrund fehlender Zugriffsrecht nicht machen.

Wo werden z.B. die Mediathek-/Renderfiles zu Final Cut Pro X und die Fotos und Videos, die ich in das Programm 'Fotos' eingefügt habe, gespeichert?

Und was ist mit z.B den Backups von meinem iPhone? Sind die direkt in dem Programmordner von iTunes oder in der Library?
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.632
Alle persönliche Daten sind in der Library im Benutzerordner, oder auch in den anderen Ordnern im Benutzer, sofern du dich an die vorgegebenen Wege gehalten hast, ansonsten an den Orten die du händisch eingestellt hast. . In einem Programm befinden sich keine persönlichen Daten, das wäre kontraproduktiv und liefe konträr zum System der unterschiedlichen Benutzer.
 

EB-01

Boskoop
Mitglied seit
07.05.16
Beiträge
40
Ok, danke.

1.
Wenn es mir gelingen würde, du Library zu kopieren, wäre ich dann in der Lage (mit einem neuen System auf der neu formatierten SSD), diese durch mein USB-Adapter-Case an mein MacBook anzuschließen und die Library, meinen Benutzerordner und meinen Programmordner durch meine 'vollem' Versionen zu ersetzen oder bedarf es dazu irgendwelcher Tricks?

2.
Wo werden die Benutzereinstellungen gespeichert, z.B. die Position der Symbole im Dock oder der der Dateien auf dem Schreibtisch?
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.632
2. in der Regel in der BenutzerLibrary, dort oftmals in den Ordner Preferences, zum Beispiel in der com.apple.dock.plist fürs Dock, die Anordnung der Ordner liegen versteckt im Ordner in der .DS_Store Datei, gibt aber von Programm zu Programm auch andere Speicherorte, aber wie gesagt alles was du einstellst ist in deinem Benutzeraccount.
 

EB-01

Boskoop
Mitglied seit
07.05.16
Beiträge
40
Danke. Und wie ist es mit meiner 1. Frage? Wie sehen normalerweise die Zugriffsrechte aus, kann ich die Festplatte, wenn ich sie an einen anderen Computer anschließe, noch modifizieren?