1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

problem mit externen festplatte

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von ladi123, 26.01.08.

  1. ladi123

    ladi123 Gast

    hallo,

    ich hab folgendes problem mit meiner externen festplatte (western digital passport 250GB 2,5 Zoll USB 2.0, FAT32). ich hatte meinen computer im standby und bin aus versehen an das usb-kabel der festplatte gekommen und habs rausgezogen. als ich den mac dann wieder eingeschalten habe, wurde die festplatte nicht mehr erkannt (bzw. nicht mehr im finder dargestellt). im festplattendienstprogramm wird sie noch erkannt aber sie kann nicht gemountet werden. wenn ich auf reparieren klicke kommt folgende fehlermeldung:

    Festplatte „WD Passport“ überprüfen und reparieren
    ** /dev/disk1s1
    ** Phase 1 - Read FAT
    Unable to read FAT (Input/output error)
    Fehler: Der zugrundeliegende Prozess meldete einen Fehler beim Beenden.


    1 Nicht-HFS-Volume überprüft
    1 Volume konnte aufgrund eines Fehlers nicht repariert werden.

    neustarten, probieren auf einem anderen mac sowie auf einem windows computer hat nix gebracht.. :(

    vielleicht kann mir jemand mit diesem problem helfen?? gibts da vielleicht irgendwelche programme die hilfreich sein könntne?? das wäre genial!!!

    vielen dank,
    ladi
     
  2. ladi123

    ladi123 Gast

    ah ja: mac os x 10.4.11; powerbook pro 1.83 GHz
     
  3. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Hallo und Willkommen auf AT :)

    Da hat es dir wahrscheinlich bzw. sicher den Boot-Treiber auf der HDD zerschossen. Das ist unangenehm, da sich die HDD nur durch eine neue Initialisierung wiederherstellen lässt. Dabei gehen natürlich die Daten auf der HDD verloren.
    Selber wirst Du die Platte nicht reparieren können. Es gibt einige Programme die darauf ausgelegt sind solche Crashs zu beheben. Diese setzen aber Kenntnis in Speicherarchitektur voraus.
    Wenn Du die Möglichkeit hast die HDD in eine Werkstatt zu bringen oder noch Garantie darauf hast, schicke sie an den Hersteller. Dort kann der Fehler bestimmt behoben werden.

    :)
     
  4. praxe

    praxe Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.08.07
    Beiträge:
    1.520
    Ahja PowerBook PRO? da du 1,83 GHZ hast wird es wahrscheinlich ein MACBOOK PRO sein oder?

    Aber egal wie mein Vorredner schon gesagt hat, auf der Platte sind die Boot Treiber kaputt! Du müsstest ja eig noch Garantie haben denke ich, die Platte gibts ja noch nicht soo lange oder?
     
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Ich sags dir nicht gern, aber das klingt als ob deine Platte physischen Schaden genommen hat. (Zumindest wenn das Dienstprogramm den Fehler vom "zugrunde liegenden Prozess" korrekt und unverfälscht weitergegeben hat, was üblicherweise der Fall ist.)

    Die Daten darauf kannst du VIELLEICHT noch retten. Ist dir der Versuch ein paar Euro wert?
    (Keine Bange, nur für reine Versandkosten und ein kleines Trinkgeld)
    Dann melde dich per PN.
    Es gäbe da eine Software, die dir vielleicht helfen könnte, aber die wirst du angesichts des Preises wohl kaum kaufen wollen. Ich kenne da jemanden, der sie besitzt.
     
  6. ladi123

    ladi123 Gast

    ..das klingt ja alles gar nicht gut. ich hab bestimmt noch garantie auf die festplatte - ich hab sie erst zu weihnachten gekauft. das problem ist aber, dass das ganze dann wahrscheinlich einige wochen dauern wird und das wäre gar nicht gut. was hält ihr von den programmen: tech tool pro und data rescue II? könnten die helfen?

    ad praxe: ja es ist ein macbook pro - da hab ich mich wohl verschrieben.

    ad rastafari: vielen dank für dein angebot. ich werd mal fragen ob das ein garantiefall ist, falls nicht werde ich gerne auf dich zurückkommen.

    danke für eure antworten!!
    ladi
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Kommt drauf an wo du gekauft hast. Ein guter Service wäre: Platte abgeben, neue mitnehmen.
    Deine Daten darauf bekommst du sowieso nicht zurück.

    Auf FAT32-formatierten Volumes: Nein. Die sind für HFS+, also das "Mac OS Extended" Format gemacht. Für FAT und NTFS gibt es spezielle Software für PCs (mit der gleichen Aufgabe).

    Es ging um deine DATEN. Die wird dir der Händler definitiv nicht wiederherstellen. Der wird dir nur 'ne neue Platte aus dem Regal holen. (Jeder wird das tun, denn "repariert" werden solche billigen Teile schon aus Arbeitsaufwand nicht mehr, solche Ware wird heutzutage von vorneherein entsorgt.)
     
    ZENcom gefällt das.
  8. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Es kommt da immer auf den Händler an. Bei mir zb., wenn ich eine Platte verkaufe und es zu einem phys. Schaden kommt und die Person unbedingt die Daten retten möchte, setze ich mich auf jeden Fall noch mal ein paar Stunden ran. Kostet dann nat. auch etwas… (bei Selbstverschulden).

    :innocent: …ist ja ein FAT. Da wird es mit Mac-Restore-Software schwieriger.
     
  9. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Vielleicht einfach mal jemanden fragen, der einen Windows-PC hat, ob man da mal die USB-Platte dranhängen darf. Vielleicht lässt sich ja schon mit einem einfachen CHKDSK noch etwas retten.

    Ansonsten kann ich das kostenlose TestDisk empfehlen. Damit habe ich schon so manche totgeglaubte Platte wiederbeleben können.
     

Diese Seite empfehlen