1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem mit Belkin KVM Switch für Mac Mini...

Dieses Thema im Forum "Tastatur, Maus & Tablett" wurde erstellt von Nocturne2k, 03.10.07.

  1. Nocturne2k

    Nocturne2k Jamba

    Dabei seit:
    16.04.07
    Beiträge:
    57
    Hi zusammen!

    Ich habe einen Mac Mini, und will ihn zusammen mit dem Windows XP PC meiner Freundin benutzen. Dazu hab ich mir den Belkin KVM Switch2 für Mac Mini besorgt. Funktioniert unter Windows einwandfrei, super Bild, Maus und Tastatur geht, nur der Mac Mini geht nicht damit... Wenn ich umschalte, zeigt der Monitor "input not supported", wenn ich ihn direkt anschließe, gehts. Gleiches Problem mit Maus und Tastatur, direkt angeschlossen einwandfrei, über den Switch wird beides nicht erkannt...

    Hat einer von euch Erfahrungen mit sowas? Bei Belkin.de und sonst finde ich nirgends etwas über solche Probleme...

    MfG Nocturne
     
  2. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Öh - seltsam... ich hab damit keinerlei Probleme... hab genau diesen schnuckeligen weissen Switch2 von Belkin - hatte vorher einen anderen von Belkin der öfters mal Probleme machte... aber nur an meinem (alten) PC. MacMini habe ich nun bereits den zweiten da dran - zunächst den G4-1,4GHz und seit dem Frühsommer nun den CoreDuo-1,83GHz - funktioniert ohne jegliche Probleme. Als Tastatur/Maus habe ich ein Lotigech Cordless Desktop.

    Es gibt zwar ne CD mit Umschaltsoftware dazu, aber die habe ich nie installiert.

    Meine Empfehlung: Stöpsel mal den PC komplett vom Switch ab, und mach den Mac aus. Dann Switch an Mac anstöpseln und Tastatur/Maus an Switch, und schau mal, wie das Ding dann reagiert. Wundern tuts mich allerdings schon... wobei... hast den USB-Anschluß vom Switch auch direkt im Mac drin?! Nicht an irgendeinen passiven USB-Hub oder gar Verlängerungskabel?!

    gruß
    Booth
     
  3. Nocturne2k

    Nocturne2k Jamba

    Dabei seit:
    16.04.07
    Beiträge:
    57
    Hi!

    Danke, das werd ich gleich mal testen :) Der USB-Anschluss vom Switch ist direkt am Mac angeschlossen. Ich hätte ja eigentlich damit gerechnet, dass der Windows PC nicht mit dem Swtch klarkommt ;) Naja...

    Seltsam ist auch, dass der Bildschirm beim hochfahren vom Mac funktioniert, und sobald OS X startet wird der Bildschirm schwarz... "Input not supported"

    MfG

    edit: So, gerade mal getestet... Bildschirm hängt direkt am Mini, Maus/Tastatur über den Switch, Kabel sind nicht am PC angeschlossen, funktioniert! Schließe ich den Bildschirm über den Switch an, kommt wieder "Input not supported" (auch unabhängig von eingestellter Auflösung und Wiederholrate, alles getestet...)

    Jetzt geht auch die Maus/Tastatur, nur der Monitor immer noch nicht...

    Das regt mich echt auf!
     
    #3 Nocturne2k, 04.10.07
    Zuletzt bearbeitet: 04.10.07
  4. KingMabel

    KingMabel Stechapfel

    Dabei seit:
    13.09.06
    Beiträge:
    156
    Sieh mal hier
    Habe genau die Gleiche Konfiguration wie du. Selbes Ergebnis...
    Gerade allerdings funktioniert es. Keiner weiss wieso...
     
  5. KingMabel

    KingMabel Stechapfel

    Dabei seit:
    13.09.06
    Beiträge:
    156
    Was mir gerade einfällt: Was hast du denn für einen Monitor? Ich habe einen 19" Medion. Evtl. liegt es ja daran!
     
  6. Nocturne2k

    Nocturne2k Jamba

    Dabei seit:
    16.04.07
    Beiträge:
    57
    Hm, ich habe einen 19" von Acer (AL1916), vielleicht sind 19" zu groß für den kleinen Switch ;)

    Ist schon sehr seltsam... Ich hab mir schon überlegt, mal den Switch vom Strom zu trennen (der läuft ja sonst ständig), quasi als "Neustart", vielleicht bringt das was. Ich probier das später mal aus.

    MfG
     
  7. KingMabel

    KingMabel Stechapfel

    Dabei seit:
    13.09.06
    Beiträge:
    156
    Alles schon versucht. Ich verstehs einfach nicht. Es gibt keine mir bewusste Gesetzmäßigkeit nach der er funktioniert oder nicht.
    Allerdings habe ich den Eindruck: Wenne r funktioniert und beides erkannt hat, dann geht das bis zum nächsten Stromlos machen! Dann fängt alles weder von vorne an!
     
  8. Nocturne2k

    Nocturne2k Jamba

    Dabei seit:
    16.04.07
    Beiträge:
    57
    Argh, jetzt hab ich gerade mal den alten 17" TFT angeschlossen, mit dem ging der Mac, aber der PC nicht :mad: :mad: Mit dem 19" ist es genau umgekehrt, ich könnt mich echt aufregen...
     
  9. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Tja - ich habe mir extra einen Bildschirm mit ZWEI Eingängen gekauft... also einen DVI und einen 15 poligen "klassischen" VGA-Eingang. MacMini hängt am DVI-Eingang und PC ist eh vor allem zum Zocken da - da nehm ich dann auch die geringen Abstriche durch einen DVI-VGA-Adapter in Kauf (da auch die Grafikkarte vom PC nur noch DVI-Ausgang hat). Somit nutze ich den Switch eh nur für Tastatur/Maus - und nach Eurem Bericht bin ich da nun auch gar nicht unfroh drüber.

    Vielleicht schreibt einer mal ne Mail direkt an den Belkin-Support und fragt die Jungs, wo das Geheimnis liegt?!

    gruß
    Booth
     
  10. Nocturne2k

    Nocturne2k Jamba

    Dabei seit:
    16.04.07
    Beiträge:
    57
    Auch ne gute Idee, ein Monitor mit 2 Eingängen! Was kostet der Spaß?

    Ich bin mittlerweile dabei, Windows XP mittels Parallels auf meinem Mini zu installieren. Wenn das zufriedenstellend läuft, wird der Switch entsorgt...
     
  11. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Ich habe den Verdacht, dass der Belkin-Switch etwas "launisch" ist. Bizarrerweise kommt es immer wieder vor, dass Probleme entstehen die niemand nachvollziehen kann. Bestimmte Hardware-Hersteller eignen sich besonders für solches.

    Bei mir stehen seit längerem zwei KVM-Switches. Halt relativ grosse, nicht besonders "stylishe" Modelle. Aber sie funktionieren seit vielen Jahren. Der ältere seit 12, der jüngere seit 5 Jahren.

    Demnächst werde ich mir einen dritten von drbott.de zulegen. Von denen habe ich nur gutes gelesen.


    P.S. Monitore mit 2 Eingängen sind ziemlich normal.
     
  12. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Den Eindruck hatte ich bei dem "alten" Switch von Belkin, den ich genutzt hatte. Da hat aber, wenn, dann immer der Win-PC gesponnen, daß halt manchmal Maus/Tastatur gar nicht reagierten... das war aber noch ein älterer Win-PC (Marke Eigenbau mit Billig-Elitegroup-Board) und der alte G4-Mini. Dieser ältere Belkin-Switch war halt auch so "kagge", daß die Kabel vorn und hinten rausgingen... den konnt man nicht ordentlich so auf den Tisch legen, daß die Kabel nur hinten runtergehen.

    Den weissen Switch im Mini-Design von Belkin habe ich mit dem CoreDuo-Mini im Frühsommer gekauft, und hatte bei Maus/Tastatur nie Probleme. Am Win-PC ist nun aber auch nen Asus-Board verbaut - wohl etwas zuverlässiger als Elitegroup-Boards.
    Meinen Eltern habe ich vor einigen Monaten nen 19"-TFT von Acer gekauft... damals hats ca. 180/190 Euro gekostet... hatte zwei Eingänge, die allerdings nur umständlich über das Menü gewechselt werden können.

    Ich selber habe halt nen großen 24"er... inzwischen den zweiten. Sowohl der "Alte" von BenQ (der hatte sogar noch SVHS als dritten Eingan) als auch der Aktuelle von Samsung haben beide 15-polig-Analog und DVI und nen Knopp vorne dran um schnell umzuschalten. Wenn ich dauerhaft an mehreren Geräten arbeiten muss, ist mir das so auch lieber, da via Switch halt oft die Signal-Qualität abnimmt. Wenn ich sowas vermeiden kann, tue ich das :)

    gruß
    Booth
     
  13. Nocturne2k

    Nocturne2k Jamba

    Dabei seit:
    16.04.07
    Beiträge:
    57
    So, da mich das Problem mit dem Switch so genervt hat und ich keine Lösung gefunden habe, läuft nun XP unter Parallels auf meinem Mini :innocent: Das funktioniert wenigstens.

    Trotzdem danke für die Antworten, man lernt nie aus ;)

    MfG Nocturne
     

Diese Seite empfehlen