1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem: iBook geht komplett aus

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von ApfelChris, 05.08.07.

  1. ApfelChris

    ApfelChris Gast

    Hi Leute !

    Ich habe ein iBook G4 (ca. 2,5 Jahre alt).

    Folgendes Problem:

    Mein iBook geht ab und zu einfach so aus. Es schläft nicht ein, sondern es schaltet sich komplett aus. Bisher passiere das immer während des Akku-Betriebs! Eine Regelmäßigkeit kann ich nicht erkennen. Auf jedenfall war immer noch genug Restzeit vorhanden.

    Nach dem das passiert, dreh ich das iBook um und schaue auf die visuelle Akku-Anzeige (die 4 grünen Punkte ;) )...bei drücken des Knopfes blinkt dann jedesmal ein grünes Licht ziemlich schnell...

    Was könnte das sein ? Geht der Akku so langsam put oder kann man da noch was machen ?

    Vielleicht kann mir jmd. Tipp geben/helfen :) ! Wäre cool. Danke !

    Edit: Auffällig ist, dass es beim ausschalten nicht das gewöhnliche Geräusch macht. Der Ton ist irgendwie leicht höher und heller...
     
  2. bloodworks

    bloodworks Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    644
    Ein grünes Licht bedeutet Akku leer. Vll stimmt deine Akku Anzeige nichtmehr so ganz. Nach 2,5 Jahre ist der akku eigendlich schon in der Überzeit.Akku kaputt eher net, die Akkus halten numal net so lang.

    Vll solltest du auch mal wieder deine Akkuanzeige neu kalibrieren. Wie geht steht im Forum.
     
  3. ApfelChris

    ApfelChris Gast

    @bloodworks

    Erstmal danke für die Antwort.
    Wegen dem Akku...wenn er wirklich leer wäre, müsste doch das iBook einfach einschlafen...aber das macht es ja nicht...es fährt einfach komplett runter und gibt einen leicht helleren ton von sich, als beim normalen Ausschalten..
     
  4. bloodworks

    bloodworks Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    644
    mhh jo .. dein ibook gibt Töne von sich wenns aus geht? (Ich hab am Anfang alles Tönige abgeschaltet, kann mich nicht mehr erinnern obs meins auch mal so was gemacht hat...)

    Wenn als bei mir der Akku im Ruhezustand leer wird fährt das iBook auch runter und schläft nicht ein. (Das tut es wenn ich den akku bei vollem Betrieb leer laufen lass)

    Wenn dann aber nicht mehr so viel Strom da ist um den Ruhezustand aufrecht zu erhalten, dann gehts ganz aus.

    Also ich tippe auf fehlerhafte Akku kali. Wie gesagt mach das mal neu.
    Ansonnsten wieviel Zyklem hat der Akku?
     
  5. ApfelChris

    ApfelChris Gast

    Nee, mit Töne meinte ich Geräusche die das Gerät an sich von sich gibt.
    hmm ja, das mit dem Runterfahren, wenn er im Ruhezustand leer wird leuchtet mir ein. Aber bisher war es so, dass er immernoch genug Akkuleistung hatte um erstmal in den Ruhezustand zu wechseln und nicht gleich komplett ausging.

    Die Kali werd ich morgen mal machen. Danke für den Tipp.

    Hmm wieviel Zyklem ? Meinst du Zyklen oder ist zyklem ein Fachbegriff ;) ? Also Zyklen, hmm keine Ahnung, das Teil ist 2,5 jahre alt. Ist relativ oft im Akku-Betrieb.
     
  6. bloodworks

    bloodworks Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    644
    Ne Akku Zyklen (auf und abladungen) steht im Profiler.
     
  7. schatzspatz

    schatzspatz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    265
    Also mein ibook ist nun schon fast 4 Jahre alt und der Akku hat im Dauerbetrieb bis zum Schluss gute Leistung gebracht. Bin da total begeistert. Und im Herbst letzten Jahres gab es doch die Rückrufaktion wegen fehlerhafter Akkus von Sony. Darunter viel auch meiner und ich hatte die Mgl. ihn umzutauschen. Nach einer Woche hatte ich dann einen Neuen und total happy.
    Vielleicht hast du ja einen von der schlechten Sorte erhalten. Schau doch mal mit deiner (Batterie-/ibook-) Seriennummer auf der Apple-Site nach und du wirst sehen, ob dein Akku zu den Problemkindern zählt. Das mit dem Kalibrieren habe ich auch nicht so oft gemacht....

    Viel Erfolg.
     
  8. Hallo

    Hallo Gast

    Das von Dir beschriebene Phänomen ist bei älteren Akkus häufiger. Der Akku entlädt sich zunächst normal und bricht dann sehr schnell vollkommen zusammen.
     

Diese Seite empfehlen