1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pro oder Air?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Macinschorsch, 26.09.09.

  1. Macinschorsch

    Macinschorsch Gloster

    Dabei seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    60
    Hallo miteinander,

    bin seit gestern kurzfristig am Überlegen, ob ich mir nicht doch endlich einen gescheiten Mac kaufen soll. Nunja, Gelegenheit wäre passend: teile mir im Moment einen Windows PC mit meiner Familie, am Donnerstag beginnt für mich wieder ein neues Studium ;)

    Hab meine Suche für den Fall eines Kaufes schon mal eingegrenzt:
    Mobil möchte ich auf jeden Fall sein, daher kommt nur noch ein MAcbook in Frage.

    Genauer gesagt, das Macbook Pro 15" 2,66GHz oder ein Macbook Air 2,13 GHz mit SSD.

    Benutze immer mal wieder das 13" Macbook meiner Freundin, was für diese kurzen Zeiten, in denen ich es verwende, absolut ausreichend ist.
    Möchte das Macbook als Hauptrechner verwenden. Es geht mir um Musik, Office, Fotos, Filme.
    Spiele sind nicht relevant.

    Meine Sorgen beziehen sich hauptsächlich auf den dünnen und nicht aufrüstbaren Arbeitsspeicher und die wenigen Anschlussmöglichkeiten.

    Meine Fragen: reicht das Air für diese Anforderungen und kann es technisch 3 Jahre mithalten?
    Wer benutzt das Air ausschließlich als Hauptrechner und hat Erfahrungen damit?
    Wie sieht es beim Pro mit der Mobilität aus?

    Und gleich vorweg: ein 13" Macbook Pro kommt für mich nicht in Frage!

    Danke schon mal!:)
     
  2. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Weswegen das denn?
    15 Pro und Air sind 2 verschiedene Welten.
     
  3. draa

    draa Riesenboiken

    Dabei seit:
    30.08.08
    Beiträge:
    293
    Ich nutze mein Air mittlerweile als Hauptrechner und kann dir nur sagen: für deinen Aufgabenbereich ist es mehr als ausreichend! Werde mir aber, wenn es soweit kommt, das neue Release mit 4GB holen (falls es überhaupt kommt... :D). Ausserdem habe ich mich in das Glastouchpad des MBP verliebt.

    Zu den Anschlussmöglichkeiten: brauchst du denn mehr Anschlüsse? Ich für meinen Teil fast nie und falls doch mal, so habe ich einen kleinen aktiv USB-Hub dabei.

    Zur Mobilität: das Air hat nicht so eine hohe Akkuleistung wie das MBP, aber da hören (meiner Meinung nach!) die Nachteile auch schon auf.

    Ich würde an deiner Stelle aber länger als 2 Tage vor dem Kauf recherchieren!
     
  4. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Ich verstehe dich auch nicht. Man kann die beiden Geräte gar nicht miteinander vergleichen?! Wieso kommt das 13" MBP nicht in Frage? Das ergibt ersrecht keinen Sinn, da das Air ja auch nur 13" hat!

    Wenn überhaupt kann man das 13" MB oder MBP mit dem Air vergleichen. Das Air lohnt sich wirklich NUR wenn man sehr viel unterwegs ist und viel wert auf ein möglichst kompaktes Gehäuse hat. Ansonsten ist es VIEL zu teuer für das was es bietet!

    Ich kann dir nur raten das 15" MBP zu raten (da ja das 13" Modell für dich nicht in Frage komme). Da bekommst du deutlich mehr fürs Geld!

    Vorteile vom 15" MBP im Vergleich zum Air:

    • besserer Akku (hält 2h länger)
    • Beim Pro kannst du ein Mattes Display nehmen
    • Das Air hat nur max. 2gb Arbeitsspeicher (beim Pro geht bis 8gb)
    • Das Pro hat 2x USB, Firewire und einen SD Karten Slot, das Air hat nur einen USB Anschluss
    • Das Air hat kein optisches Laufwerk

    Da gibts noch mehr Punkte, aber ich bin zu faul alle aufzuzählen ;)
     
    #4 mgm86, 26.09.09
    Zuletzt bearbeitet: 26.09.09
  5. Madlock

    Madlock Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    23.10.07
    Beiträge:
    326
    Auf jeden Fall ist das MBP 15 Zoll sehr mobil. Es ist nicht übermäßig schwer und lässt sich auch in jeden Rucksack verstauen. Mir persönlich sind 13 Zoll derzeit auf Dauer zu klein, deswegen empfehle ich der das MBP.
     
  6. draa

    draa Riesenboiken

    Dabei seit:
    30.08.08
    Beiträge:
    293
    15" sind in meinen Augen alles andere als mobil. Hatte vor dem Air ewig lange ein 15" Notebook und das werde ich meinen Schultern als Radler nie wieder zumuten. Aber das ist auch wohl immer sehr subjektiv und muss von jedem selbst entschieden werden.

    /Edit: Mein Air hängt übrigens daheim an einem 22" LCD also ist da auch nichts zu klein.
     
  7. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Also ich würde das 13" MBP grundsetzlich dem 13" MBA vorziehen. Man muss wegen den lächerichen 700 Gramm Gewichtsunterschied und einem halben Zentimeter in der Höhe auf viel zu viele Dinge Verzichten. Und ausserdem isses ne ganze Ecke teurer!
     
    #7 mgm86, 26.09.09
    Zuletzt bearbeitet: 26.09.09
  8. draa

    draa Riesenboiken

    Dabei seit:
    30.08.08
    Beiträge:
    293
    700g sind alles andere als lächerlich! ;)
     
  9. Goldy

    Goldy Alkmene

    Dabei seit:
    26.09.09
    Beiträge:
    32
    Allein das ich beim Air auf ein externes Laufwerk zugreifen muss ist schon das alles entscheidende NO GO.
     
  10. Macinschorsch

    Macinschorsch Gloster

    Dabei seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    60
    O.K., das sind schon mal ganz interessante Meinungen.

    Um das Mysterium aufzuklären, warum ich ein MBP 13" ausschließe: da geht es hauptsächlich um die Bildschirmgröße. Nur die Diagonale betrachtet, ist mir ein 15" Notebook 1000 mal lieber als ein 13".
    Da spielt aber halt leider auch die Transportfähigkeit und die Mobilität mit rein.
    Also wenn ich mich schon für "ein kleineres" (13" Notebook) entscheide, dann möchte ich dafür aber auch maximale Mobilität und gehe speziell in diesem Punkt keine Kompromisse ein.

    Die Frage, die sich mir stellt, ist mit Sicherheit das Mithalten des Airs in den nächsten 3-4- Jahren und der Rückstand in der Ausstattung, wenn man das Air mit den aktuellen MBPs vergleicht.

    Ist das MBP 15" also die eierlegende Wollmilchsau, der ideale Kompromiss?
    Wann stößt denn das MBP 15" 2,66GHz an seine Grenzen?

    Bemerkung: eigentlich hatte ich mich ja schon auf das 15" MBP festgelegt. Aber als ich heute im Apple Store das Air wieder in der Hand hatte, ......naja...:p
     
  11. Johannes.mac

    Johannes.mac Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    1.407
    Als Gerät für den häufigen mobilen Einsatz halte ich alles, was über 13" hinausgeht, für zu groß. Allerdings bin ich auch häufig mit dem Fahrrad unterwegs (mangels Auto :)) und da sind die Prioritäten etwas anders.

    btw: Ich würde mir um das "Mithalten" mit der Entwicklung jetzt nicht so viele Gedanken machen. Viele Nutzer rüsten ihre Geräte (obgleich dies möglich und vorteilhaft wäre) während der gesamten Lebenszeit nicht auf. Ich habe Jahrelang mit Geräten gearbeitet, die mehr als veraltet waren (zuletzt 7 Jahre altes Subnotebook TP X21) und kann sagen, dass man im Normalfall mit einem 3 Jahre alten Gerät für Basisanwendungen (was Musik, Bilder, usw. ja mittlerweile sind) noch gut fährt.
     
  12. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Ich habe alle bisherigen Airs in der SSD-Variante besessen. Meine Meinung: die Zielgruppe für's Air ist klein, und jemand, der von einem "Rückstand in der Ausstattung", fehlendem Laufwerk, fehlenden Anschlüssen, hohem Preis,… spricht, bzw. sich um die Performance Sorgen macht, der gehört nicht zu dieser Zielgruppe. Ich habe das Gerät übrigens als Drittrechner verwendet, für eine mobile Arbeitsstation war der Akku nicht gut genug und hat somit die Mobilität relativiert.

    Also ganz kann ich nicht verstehen, weswegen du das Air in deine Kaufentscheidung miteinbeziehst. Ich tippe auf den "Will-haben-Effekt" (mir gefällts auch) ;).

    PS: Für meine Zwecke (Office-Suite, Web, Mail, Recherchetätigkeiten) würde das aktuelle, "große" Air auch in ein paar Jahren noch ausreichen. Das Problem sehe ich im RAM, bzw. wenn es als Hauptrechner dienen soll, dann in der Festplattengröße.
     
  13. draa

    draa Riesenboiken

    Dabei seit:
    30.08.08
    Beiträge:
    293
    Ja, da ist wohl nichts mehr hinzu zu fügen...

    Das alles kann mein 5 Jahre altes Samsung P35 auch noch locker und das Air wird es in 5 Jahren auch noch ohne Probleme können. Wenn Geld für dich nicht unbedingt eine Rolle spielt, dann nimm das Air. Da du es ja schon in echt neben einem MBP gesehen hast, weisst du ja, wie schön flach und schonend für die Handgelenke es im aufgeklappten Zustand ist... :)
     
  14. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Also ich würde dir ganz klar das 15" MBP empfehlen! Die Gründe dafür hab ich ja bereits genannt ;)
     
  15. Bertha

    Bertha Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    24.10.06
    Beiträge:
    460
    Wie schon gesagt wurde: die beiden "Modelle" sind jeweils Welten für sich.

    Ich habe ein MBP 15, late 2006, als Hauptrechner und das Air für den mobilen Einsatz. Das MBA ist ein herrliches Spielzeug und zum Mitnehmen optimal, aber wirklich sehr teuer für das Wenige, was es kann.
    Sie sind nicht vergleichbar.
    Und ich gebe noch zu bedenken, daß als entscheidender Nachteil des MBA der extrem lange Aufladeprozess zu sehen ist - jedenfalls bei den frühen Geräten, kann sein, daß sich das verbessert hat?

    Mein MBA habe ich refurbished gekauft - alles andere fand ich definitiv überteuert. Die Scharniere beäuge ich sehr kritisch, es gab in der frühen Generation da allerhand Probleme, die aber, so weit ich das in Erfahrung bringen konnte, anstandslos repariert worden.

    Mein Fazit: als Hauptrechner ist das MBA nicht zu empfehlen.
     
  16. flostere

    flostere Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    20.08.08
    Beiträge:
    466
    Wenn du ein reiner Office Anwender Bleibst, dann nimm das Air. Ich bin von einem MBP15" aus Mobilitätsgründen auf ein MBP13" umgestiegen. Allerdings bin ich kein reiner Office Anwender, sonst hätte ich ohne zu Zögern das Air gekauft. Angst für die nächsten 3Jahre brauchst du dir nicht machen.

    Allerdings Prophezeie ich dir auch jetzt schon. Wenn du einmal einen Mac hast, und es gibt ein wirklich super Update eines der Produkte, dann wirst du neu kaufen... ;) Von daher kann es dir gut passieren, dass du gar nicht 3Jahre hin kommen musst!
     
  17. dark (k)night

    dark (k)night Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    11.03.09
    Beiträge:
    387
    Ich hoffe es hat noch niemand gesagt ;)
    Warte aber auf jeden Fall auf die (hoffentlich bald kommende) Aktualisierung der MacBooks.
    Ich würde dir auch ganz klar ein 15" MacBook Pro empfehlen.
    Beim Air hast einfach viel zu wenig Leistung für viel zu viel Geld. Da zahlst dich dumm und dappig für die Komplexität und das geringe Gewicht.
    †he dark (k)nigh† hofft helfen gekonnt zu haben.
     
  18. Fly_Eagle

    Fly_Eagle Allington Pepping

    Dabei seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    193
    Habe auch einen MBA 1,86 SSD...ist mein zweit Rechner, neben einem iMac im Büro.

    Fürs Reisen super geil, als Hauptrechner nicht ausreichend! Grund Hauptspeicher und die schlechte Performance, wenn Du mit einer USB Platte arbeiten musst.

    Habe am iMac eine FW800 Platte (zur internen 1TB) und will diese nicht mehr missen. 28000 Fotos, 100 Stunden HD Material, 25000 Songs. Du brauchst aus meiner Sicht eine vernünftige Platte mit ordentlich Performance. Daher MBP 15" oder gleich MBP 17".

    !
     
  19. Johannes.mac

    Johannes.mac Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    1.407
    Man kann die ganze Sache natürlich auch aus einem Schloss aus Gold betrachten…
     
  20. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Versteh Dein zaudern nicht. Entweder Mobilität ist für Dich absolut wichtig, oder eben nicht. "Ausreichen" tut ein Macbook Air in jedem Fall für einige Jahre... ist halt die Frage, wie wichtig für Dich 15-50% Leustungsunterschied (je nach Applikation) sind - bei nem Air haste halt umso öfters den Beach Ball bei ressourcenintensiven Einsatzzwecken. Zudem nennst Du als Anforderung "Filme", was ohne optisches Laufwerk eigentlich nur wenig Sinn macht - wenn "Filme" zudem eine mobile Anwendung sind, kannste das Air von vornherein knicken. Was nützt ein dolles, dünnes, superleichtes Air, wenn Du in der Tasche noch nen Kilo Zeug mitschleppen musst.

    Für mich wird die nächste Entscheidung ganz klar ein Air sein. Ich habe zusätzlich daheim nen fetten Spiele-PC mit dem ich auch Filme und Musik von meinen optischen Medien rippen kann, um sie unterwegs auf einer Platte zu nutzen. Ich habe zZ ein Macbook Alu 2GHz mit 2GB RAM und die Performance ist für MICH vollkommen ausreichend bis fast schon zuviel. Weniger ginge auch, und mein Profil ist Deinem sehr ähnlich.

    Ich selber bin Bahnfahrer, habe nichtmal einen Führerschein... wann immer ich durch die Welt maschiere, MUSS mein Hauptlaptop mit dabei sein. Für mich zählt da definitiv jedes Gramm. Und die 700 gramm Unterschied zwischen Macbook 13" und dem Air sind mal eben 35% Gewichtsersparnis! Nur her damit. Bei mir einzig eine Frage des Geldes, daher warte ich noch ein wenig.

    Aber ganz klar... das Gerät ist der totale Kompromiß und man muss genau wissen, was man sich damit antut. Unterwegs darf man keine optischen Medien nutzen wollen, der Akku-Betrieb darf nicht übermäßig wichtig sein, und die Anschlüsse erst Recht nicht.

    Wenn Du es nur super nett fandest, weil Du es im Shop in der Hand hattest... aber gar nicht auf jedes Gramm Gewichtserparnis angewiesen bist, sondern eigentlich nur schrf auf den Geilheits-Faktor bist... lass es bleiben. Wenn Du schon oben schreibst "keine Kompromisse eingehen" (auch wenn Du die Mobilität meinst), dann klingt das für mich nicht, als hättest Du den EInsatzzweck des Air verstanden. Das Gerät IST der reine Kompromiß in ALLEN Belangen... selbst in der Mobilität (denn 11" mit 1000gramm wären erneut 30% Gewichtsersparnis und ich würde son Teil ALLEN anderen Macbooks jederzeit vorziehen, wenn es das denn gäbe).

    Geh also nochmal in Dich und überleg Dir nochmal genau, was Du für Kompromiße nun eingehen willst.

    gruß
    Booth
     

Diese Seite empfehlen