1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

printmanager verbraucht 99% der cpu leistung

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von maura, 11.10.09.

  1. maura

    maura Roter Delicious

    Dabei seit:
    30.07.09
    Beiträge:
    90
    howdy.

    wie das so ist, bekommt man computerprobleme nur dann, wenn man absolut keine zeit hat, sie zu lösen. und sie deshalb natürlich auch gar nicht gebrauchen kann.

    das aber nur zur erklärung, weshalb ich nicht irgendeine suche benutze: ich habe einfach überhaupt keine zeit, rumzusuchen.

    ich bitte das zu entschuldigen.

    also, folgendes problem:
    laut einer anzeige in meinem menü (irgendein hilfstool, mit dem man sich festplattenbelegung, cpu auslastung und ähnliches anzeigen lassen kann) verbraucht das programm printjobmgr ca. 99 % der cpu leistung.

    ich drucke aber nichts.

    aber dafür hängt der rechner ab und an.

    das nervt und ich kann das nicht gebrauchen.

    wie kann ich das (schnell und einfach) beheben?

    wie gesagt, ich habe keine zeit (gar nicht zu sprechen vom nicht vorhandenen schlaf seit gestern mittag).

    also irgend was einfaches, schnelles und leicht verständliches.

    falls das nicht möglich ist, werde ich wohl so weiter arbeiten müssen und mich mal in ruhe drum kümmern.

    ehm, ist eigentlich irgendwer am sonntag um diese zeit in diesem forum?

    egal.

    screenshot ist beigefügt.
     

    Anhänge:

  2. timschlimm

    timschlimm Cripps Pink

    Dabei seit:
    27.09.08
    Beiträge:
    149
    hi!
    hatte das gleiche problem..

    dein drucker hat in der warteliste noch ein dokument was er drucken will..
    einfach drucker anschließen und das dokument ausdrucken bzw. löschen und schon läuft er wieder
     
  3. maura

    maura Roter Delicious

    Dabei seit:
    30.07.09
    Beiträge:
    90
    danke, das war`s.
    wir haben hier mehrere drucker und ich hatte die ganze zeit den flaschen im verdacht.

    aber jetzt, alles besten.
    du hast mir den sonntag gerettet, jetzt kann ich… hm… weiterarbeiten. na toll.

    egal, es winkt aus bremen,
    maura
     

Diese Seite empfehlen