1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Preiserhöhung im ITMS?

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von yjnthaar, 09.08.05.

  1. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin, Moin,

    Laut einer Tickermeldung von AppleInsider könnte eine Preiserhöhung im ITMS anstehen.

    "freie" Übersetzung:

    Apple unter Druck - Preiserhöhung in iTunes 2006?

    Laut einem Bericht von Übersee könnte Apple Computer gezwungen sein die Songpreise auf einigen der populären iTunes Music Stores (ITMS) nächstes Jahr zu erhöhen.

    Japans Nikkei berichten das die Plattenlabel "die Schnauze voll haben über Apples 2006 Problem zu reden", und bezogen sich dabei auf die Neuverhandlungen der Lizenzierung die die Plattenindustrie für 2006 angesetzt haben.

    Die Lables haben Apple dazu gedrängt die Momentan bestehende Preisstruktur "a-la-carte" in den USA, Canada und Europa zu erhöhen, berichtet der Report.

    Apples zweistufiger Ansatz im neuen japanischen ITMS lässt eine Preiserhöhung vorausahnen, und gleichzeitig polstert er die höheren Preisevorstellungen der Labels aus.

    Andererseits hat Apples niedriegere Preisstruktur in Japan einige Hauptkonkurrenten in der Region, wie Sonys Label Gate und Yahoo Japan, dazu gezwungen selbst die Preise zu senken.

    In 2006 könnte Apples DRM Lizenzierung "FairPlay" auch ein Thema werden, da einige Labels kürzlich damit begonnen haben CDs mit einem neuen Kopierschutz auszuliefern, der nicht mit dem iPod kompatibel ist.

    Salve,
    Simon
     
  2. parmaele

    parmaele Gast

    moin moin,

    na das duerfte dann aber das kleine zarte Pflaenzchen das zu wachsen begann brutal umpfluegen.

    Ich denke die meisten warten eher auf eine Preissenkung.

    alex.
     
  3. Dante

    Dante Johannes Böttner

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.161
    Normalerweise ja "Alle Jahre wieder", wenn sich die Markteinführung des iTMS jährt kommen diese Gerüchte wieder hoch... Jetzt schon zur Halbzeit :p

    Schließe mich da parmaele 100%ig an. Die MI hat scheinbar nicht verstanden, dass der Erfolg legaler Downloads nur durch einen "relativ niedrigen" Preis möglich ist. DRM-Musik mit sehr geringer Qualität kann eigentlich nicht teurer verkauft werden.


    Dass in Japan ein mehrstufiges Preissystem herrscht, hat mich im ersten Moment auch verwundert, wie aber auch der eigentlich sehr geringe Preis für dortige Verhältnisse. CDs kosten da schließlich umgerechnet zwischen 20- und 30 Euro, da ist der iTMS doch noch viel eher eine Alternative als hier.
     
  4. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.064
    Wikipedia: "Der Begriff Musikindustrie bezeichnet den Industriezweig, der Musik produziert."

    Das sagt doch eigentlich alles aus. Es ist wie mit dem Klemptner, da denkt auch keiner an Dichtkunst.
     
  5. ffleige

    ffleige Auralia

    Dabei seit:
    10.05.05
    Beiträge:
    203
    Hi,

    also die Musikindustrie weiß auch nicht was sie will: Auf der einen Seite beschweren sie sich über die vielen illegalen Tauschbörsen, bieten aber auf der andererseits CDs zum Teil zu exorbitanten Preisen an.

    Ich zahle gerne meine 0,99 € für ein Musikstück, jedoch ist das auch schon die absolute Schmerzgrenze. Wenn ich mir da Musicload.de ansehe von ein Musikstück 1,50 € und mehr kostet: Nein Danke!

    Ich denke die Labelchefs werden sich noch wundern wenn nach einer Preiserhöhung die Downloads einbrechen und somit die Erträge unter denen zu 0,99€-Zeiten fallen werden. Die Masse machts! Aber das scheien die Herren noch nicht kapiert zu haben!

    Viele Grüße
    Frank
     
  6. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.064
    Das wissen die ganz genau: $ Nur sind sie gottlose Prediger, will sagen sie haben keinen Bezug zum Produkt, nur zum Gewinn. Da es defacto ein Kartell gibt werden sie den marktwirtschaftlichen Weg nicht gehen, sie sehen diese Option einfach nicht mehr.
     
  7. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin, Moin,

    Jo die MI hat echt "nen Rad ab". Aber da es denen, wie cws schön gesagt hat, nur um die lieben $$ geht, kann Mensch nix anderes erwarten. Obwohl ich finde, dass eine "liberalere" Marketingpolitik vielleicht die Leute wieder wohlgesonnener stimmen könnte.

    Angefangen von dem ganze sh1ce mit den unCDs bis zur jahrelangen Untätigkeit bezüglich der digitalen Retail-Möglichkeiten, haben IMHO erst zu den PtP-Boom geführt. Und was nun? Jetzt wird mit der Keule nach Schüler X gehauen, der 20 Lieder aus Gnutella und Co. runtegeladen hat… (Ich übertreibe bewußt)

    Wie die Künstler behandelt werden maße ich mir hier nicht an zu beurteilen, da ich selbst keiner bin. Und nun? So langsam bezahlen die Leute (auch gerne) für ihren Musikkonsum über das Internet, was übrigens schon Umfragen vor Jahren bestätigt hatten. DRM wird ja schon "geschluckt", wobei es da wohl noch ganz üble Mechanismen geben soll alla "Nach drei mal hören zertört sich die Datei von selbst". Mission Impossible! Wir kommen!

    Salve,
    Simon
     
  8. ratpoison

    ratpoison Gast

    Der Preis wird dann wieder reguliert, wenn die Umsätze einbrechen. Also ruhig Blut, wird alles, auch wenn es sich ändert, wieder normal werden. Jetzt warten wir es doch einfach mal ab :)
     
  9. treppenputz0r

    treppenputz0r Ribston Pepping

    Dabei seit:
    10.10.04
    Beiträge:
    300
    Na ja, ich glaube, arg viel mehr dürfen die Preise gar nicht mehr steigen, denn jede Erhöhung bringt die CD-Version wieder ein Stückchen näher. Ganze Alben wären dadurch ja kaum mehr abzusetzen.
     
  10. mischmasch

    mischmasch James Grieve

    Dabei seit:
    18.07.04
    Beiträge:
    138
    Songpreise

    Teurer als 0,99 € darf es nicht werden! Eher muss es billiger werden.

    Wenn man nicht unbedingt die neusten CDs haben möchte, kann man sich sehr gut mit CDs OHNE DRM bei Amazon kaufen. Die kosten meistens 9,99 € und weniger.
     
  11. KayHH

    KayHH Gast

    Ahoi yjnthaar,

    du hast geschrieben: „In 2006 könnte Apples DRM Lizenzierung "FairPlay" auch ein Thema werden, da einige Labels kürzlich damit begonnen haben CDs mit einem neuen Kopierschutz auszuliefern, der nicht mit dem iPod kompatibel ist.“

    Was meinst du damit? CDs an sich sind eh nicht iPod-kompatibel, man muss sie erst rippen. Das da ein Kopierschutz davor steht, ist heute schon oftmals der Fall.

    IMHO kann man per Firmwareupdate dem iPod auch andere DRMs beibringen, schließlich wird das DRM erst durch iTunes im Moment des Downloads hinzugefügt.


    Gruss KayHH
     
  12. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moinsen nach HH,

    Ich hab übersetzt. :)

    Originaltext:
    Wahrscheinlich meinen die, das unCDs auf den Markt gekommen sind, die nicht mit iTunes ausgelesen werden können - who knows? *schulterzuck*

    Salve,
    Simon
     
  13. stillalive

    stillalive Gast

    Sie können doch nicht wirklich glauben das sie die Preise erhöhen können und jeder lässt sich das gefallen!

    ich bin auch der Meinung das sobald der Umsatz einbricht, werden die Preise aus gesenkt!!

    lg
     
  14. Dante

    Dante Johannes Böttner

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.161
    CDs, die zu iTunes nicht kompatibel waren, gab es bereits (jedenfalls was Windows betrifft), auch von Sony-BMG - das lustige war nur, dass die selber Anleitungen nachgeliefert haben, wie das zu umgehen ist :p

    Gab's bei leo:
    http://www.fscklog.com/2005/06/macorama_fr_den_12.html (dritter Beitrag)
     
  15. feelix

    feelix Gast

    sachen die mich interessieren gibts bei itms eh nicht! aber bei www.finetunes.de zum beispiel! uns sogar ohne DRM! :)
     
  16. Hab gerade mal überlegt, wo wohl meine Schwerzgrenze für ein Lied wäre?
    Da ich mir nur hin und wieder mal ein Lied im iTMS kaufe, würde es mir zZ zumindestens nicht groß jucken, wenn´s ein bisschen mehr als 99 Cent kosten würde.
    Aber wie gesagt... "ein bisschen"!
    Wenn die Preiserhöhung aber schmerzhaft wird, dann würden meine spontanen Ausflüge in den iTMS - kombiniert mit dem festen Willen ein Paar Musikstücke in digitaler Form käuflich zu erwerben - wohl gegen Null gehen!

    Grüße,

    Paderborner
     

Diese Seite empfehlen