1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Preise der neuen MacBooks

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von Eosaner, 09.10.08.

  1. Eosaner

    Eosaner Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    1.077
  2. macaneon

    macaneon Kaiserapfel

    Dabei seit:
    19.06.07
    Beiträge:
    1.727
    Fragt sich nur, wer am Ende den Preis für diese Preise bezahlt o_O
     
  3. durden86

    durden86 Normande

    Dabei seit:
    22.06.08
    Beiträge:
    578
    Wenn es so günstig wird bin ich mal auf die Qualität gespannt.
     
  4. Perc

    Perc Stechapfel

    Dabei seit:
    01.05.07
    Beiträge:
    163

    und ich erst auf die verbaute Hardware o_O
     
  5. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Günstiger ist schon mal gut, aber was die Sorgen um die Qualität angeht schließe ich mich meinen Vorrednern an.

    Die interessantere Frage ist aber, warum es auf einmal zwölf Preise sind statt bisher acht.
    Neues Produkt oder mehr Konfigurationsmöglichkeiten?
     
  6. Gartenzwerg

    Gartenzwerg Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    1.778
    Das ist ja wie bei Dell. Von 800-3100, von der billigsten bis zur teuersten Konfiguration und zwischendrin gibts noch tausende. Da mag ich die 6-7 (?) jetzigen Möglichkeiten doch mehr o_O
    EDIT: Achso, 8-12 heißt, dass es 8-12 Konfigurationen geben wird? Das wäre ja dann nicht viel mehr, oder? :oops:
     
  7. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Wenn ich mir so angucke was so im PC Markt von Markenherstellern nur noch für Notebooks verlangt wird (Preise um die 700 Euro sind hier in der Uni beim Notebookhändler keine Seltenheit) ist das sicher ein Schritt in die richtige Richtung. Solange die Qualität nicht drunter leidet. Ich weiß jetzt nicht wie die Margen sind, aber wenn Apple für sich weniger behält, die Grundausstattung herunterfährt (zubuchbare Optionen gibt es ja immer) dann ist das schon ok.
     
  8. Derivat

    Derivat Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    08.02.08
    Beiträge:
    853
    die verbaute hardware an sich wird doch immer günstiger; alleine schon die preise der hersteller von zum beispiel Flash-Speichern gehen immer weiter runter! da kann man dann eben auch die preise den endproduktes nach unten verschieben, um es dem kunden lukrativer zu machen.
     
  9. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    also wenn man für 999€ eine "so gute" verarbeitugsqualität bekommt, dann möcht ich nicht wissen wie es bei 650€ aussieht.
     
  10. apflix

    apflix Antonowka

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    359
    hm, vielleicht handelt es sich ja bei der günstigsten Variante doch um so eine Art Netbook/mini bzw. nano Macbook mit 11“ und ohne optisches Laufwerk, dann könnte man auch für 650€ eine akzeptable Qualität erwarteno_O
     
  11. durden86

    durden86 Normande

    Dabei seit:
    22.06.08
    Beiträge:
    578
    Denke nicht das ein Macbookmini kommt.


    Wenn es durch die angeblich neue Fertigungstechnik stabiler sein soll wären 800€fürs Kleinste schon toll.
     
  12. Peza

    Peza Jonagold

    Dabei seit:
    17.01.08
    Beiträge:
    19
    Also z.B. bei Karstadt bekommt man zur Zeit ein ASUS Laptop für 799 Euro mit:
    2.0 Ghz Intel Core 2 Duo
    4GB RAM
    250 GB Festplatte
    Blu-Ray-Laufwerk
    2 Jahre Vor-Ort Garantie
    etc.

    Insofern wäre eine MacBook (z.B. 2,1 Ghz, 2GB Ram, Superdrive, 120 GB Festplatte, 1 Jahr Garantie) mit einem ähnlichen Verkaufspreis nicht utopisch. Man würde also immer noch ein sattes Premium für Mac OS X + Software, Design, vieler netter Details, etc. bezahlen, wozu ich persönlich auch gerne bereit bin.
    Margentechnisch wäre das für Apple sicherlich machbar, ohne das man Angst um eine signifikante Verschlechterung der Verarbeitungsqualität haben muss (geht das beim aktuellen MacBook überhaupt).
     
  13. stilakrobat

    stilakrobat Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    25.04.05
    Beiträge:
    104
    650 scheint mir allerdings auch "zu" günstig für ein macbook... 799$/€ oder 899$/€ scheinen mir realistischer und sind trotzdem günstig (wenn wie gesagt die qualität nicht drunter leiden muß)
     
  14. apflix

    apflix Antonowka

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    359
    hm, in dem Artikel ist von 800$ die rede nicht von 800€o_O
    nach aktuellem Umrechnungskurs (1,37) sind das knapp 584€
    und selbst wenn Apple das großzügig wie immer aufrundet, mehr als 650€ wird das günstigste MB dann wohl nicht kosten:oops:
    (vorausgesetzt die Infos im Artikel sind korrekt)
     
  15. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    naja aber ein logischer schritt von apple ist es ja. die ammis werden immer ärmer. und apple orientiert/konzentriert sich ja vorwiegend nur am am. markt.
     
  16. Peza

    Peza Jonagold

    Dabei seit:
    17.01.08
    Beiträge:
    19
    Ja, aber bitte mal die Mehrwertsteuer beachten, die in den USA in Preislisten nicht angegeben wird und in Deutschland auch deutlich höher ist. 650 Euro * 1,19 = (und wieder ein bisschen aufgerundet) 800 Euro = (geschickte Preispolitik :p) = 799 Euro
     
  17. CKone1982

    CKone1982 Empire

    Dabei seit:
    05.06.08
    Beiträge:
    87

    Du weisst aber schon, dass es sich um 650 EURO und nicht DOLLAR handelt, oder? Denn 650 EUR sind zum aktuellen Kurs 890 DOLLAR! 584 EUR würden nach heutigem Kurs 800 DOLLAR entsprechen ;)

    DAS wäre mal ein attraktiver Preis!
     
  18. apflix

    apflix Antonowka

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    359
    ups, hab ich in dem Moment nicht dran gedacht:oops:
     
  19. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Also diese Preise wären der Oberhammer!!:p

    Ich finde die jetzigen MacBook-Preise schon recht günstig, aber man nehme an, in Alu MacBook für rund 800 € einfachste Version...was will ich mehr?!:p

    Natürlich hat das ganze auch Nachteile...ich möchte nicht, dass irgendwann jeder zweite mit Apple rumrennt.
    Dann fehlt sonst irgendwann das Besondere und auch die Qualität wird schlechter bzw. es wird mehr Viren geben.
    Aber naja...erstmal freu ich mch riesig über diese Preisgerüchte und sehe entspannt den neuen Modellen entgegen.
     
  20. Eosaner

    Eosaner Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    1.077
    Naja, das ist aber mal viel zu optimistisch!
    Wenn ein MacBook nur noch 580€ kosten würde, kann die Windows PC Fraktion einpacken :)
     

Diese Seite empfehlen