1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Powerpoint Folien geloescht. Warum?

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von beatle1982, 30.11.09.

  1. beatle1982

    beatle1982 Starking

    Dabei seit:
    09.07.06
    Beiträge:
    221
    Moin Leute
    Ich bin zur Zeit in Australien und habe meinen Freunden hier beim Umstieg von Windows auf OSX geholfen und das hat eigentlich auch gut geklappt, da ich selber schon seit Jahren mit einem Mac arbeite. Es ist jetzt aber schon zweimal ein Fehler in MS Office 2009 fuer Mac aufgetreten, den ich mir nicht erklaeren kann.
    Wenn meine Gastmutter hier am Mac Mini eine Powerpoint-Praesentation erstellt (15 Folien mit etwa 8 MB) und sie dann bei sich in der Schule mit MS Office 2003 (Windows) oeffnet, ist es schon zweimal vorgekommen, dass einige Folien komplett leer waren. Das komische ist, dass es in jedem Dokument genau die selben Folien waren (11 - 13).
    Glaubt ihr, dass sie etwas falsch macht oder kennt noch jemand das Problem?
    Danke!
     
  2. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.034
    Du meinst sicherlich Office 2008 für den Mac ;)

    Hat sie eventuell irgendwelche Animationen oder ähnliches benutzt, die Office 2003 für Windows nicht interpretieren kann?
     
  3. franziose

    franziose Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    422
    Hatte auch schon das Problem dass die Kompatibilität nicht perfekt war und auf Folien etwas gefehlt hat. Ist mir ebenfalls in Word passiert.
    Mein Tipp, als PDF Speichern denn das kann man auch als Vollbild öffnen. Animationen kann man weglassen, nervt nur die Zuschauer und lenkt ab :)

    Man muss bedenken dass zwei verschiedene Entwicklerteams die Windows und Office Version entwickeln. Da ich schwer davon ausgehe dass die Spezifikationen der Formate einige tausend Seiten lang sind wundert es kaum dass was nciht passt.
     
  4. beatle1982

    beatle1982 Starking

    Dabei seit:
    09.07.06
    Beiträge:
    221
    Nein, die Australier sind schon weiter und haben die 2009-Version;). Tut mir leid, natuerlich meine ich 2008.
    Nee, sind eigentlich nur Bilder und Text drauf. Das Komische ist auch, dass der Rechner in der Schule ihr sagt, dass einige Folien geloescht wurden und nicht wieder hergestellt werden koennen.
     
  5. beatle1982

    beatle1982 Starking

    Dabei seit:
    09.07.06
    Beiträge:
    221
    Ok, danke fuer den Tipp, aber sie muss sowohl zu Hause als auch in der Schule dran arbeiten koennen.
    Konkret geht es hier um Schuelerreporte fuer die Eltern. Sind so um die 15 Seiten lang mit Fotos und Text, die den Lernfortschritt fuer die Eltern dokumentieren. In der Klasse meiner Gastmutter sind 20 Kinder und bei 18 klappt die Kompatibilitaet perfekt. Nur zwei Schueler machen da Probleme.
     
  6. franziose

    franziose Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    422
    Hmm, das ist echt komisch so gesehen. Mir fällt da nur zu ein erstmal die Updates von Office 2008 zu überprüfen, da sind wir bei 12.2.1 glaube ich angekommen und den Eltern sagen sie sollen auch mal bei sich schauen ob Office 2003 mit SP3 installiert ist.
     
  7. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Meine Erfahrungen mit MS Offce 2004 f. Mac und 2003 f. Windows waren:

    Kompatibilität zwischen Mac- und Win-Office kann man vergessen!

    Word-Serienbriefe: Mac-Word interpretiert die CSV-Dateien mit einem anderen Zeichensatz als Winword, Umlaute etc. falsch.
    Excel: Speichere ich eine Tabelle am Mac und versuche dann, sie unter Windows zu öffnen, gibt's Fehlermeldungen, dass die Daten vermutlich beschädigt sei. Ignoriert man alle diese Fehlermeldungen, wird die Tabelle aber immerhin vollständig geöffnet.

    PowerPoint: Manche Grafiken werde gar nicht übernommen. Ein Tiff-Grafik (Firmenlogo) war beim Öffnen der am Mac erstellten PPT-Präsentation unter Windows horziontal gespiegelt – und zwar so, dass nun der rechte Rand der gespiegelten Grafik auf der Folie da war, wo der linke Rand des Logos normal sein sollte, das Logo ging also vom linken Seitenrand aus nach links über die Foliengrenze hinweg, war also nur zum Bruchteil auf der Folie. Einmal unter Windows wieder an die richtige Position geschoben und gespiegelt, war es anschließend am Mac verkehrt herum.

    MS Office hat schon auf einer Plattform alleine genug Probleme (zu viele, m.E., um damit überhaupt vernünftig arbeiten zu können, das Zeug würde ich allerhöchstens als frühe Alpha-Version rausgeben), aber plattformübergreifendes Arbeiten würde ich lieber vergessen. Ganz besonders dafür nehme man besser OpenOffice.
     

Diese Seite empfehlen