1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Powermac G4 als Server

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von true_joshua, 15.09.06.

  1. true_joshua

    true_joshua Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    619
    Hallo Gemeinde,
    ich habe z.Zt. noch eine Linux-Dose als Server laufen,d.h. ich habe dort 3 IDE Platten drinn (bis 250 GB), von dort haben mini,macbook und die Dose meines Sohnes zugriff auf allerhand daten.

    Jetzt hab ich mir überlegt und auch bei ebay geschaut ob ich nicht statt der dose nen PM G4 einsetze (ab 1 GHz mit Sonnet). Meine Frage nun, krieg ich da die Platten rein? Wieviele IDE-Ports hat so eine Kiste?

    Danke!
     
  2. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    Abhängig vom G4, den Du Dir anschaffen willst, kannst Du auf dem Boden des Gehäuses 1 + 1 + 2 Platten montieren. Also links 1, Mitte 1 und rechts 2 übereinander.
    Es gibt noch die Möglichkeit, unter das CD Laufwerk auch noch eine 3.5" Platte zu bekommen, die bekommt aber so gut wie keine Luft da.
    Im G4 sind 2 IDE Busse (HD + CD default), die allerdings meistens die 128GB Grenze haben, da die Geräte ja nur bis so 2001 gebaut wurden.

    Hilfreich ist eine PCI-IDE Karte, z.B. die Tempo 133 von Sonnet, obwohls auch noch andere gibt.
    Will ja keine Werbung machen.
    Hier bekommt man 4 HD s alleine an die Karte, + die Schnittstellen onBoard.

    Wenns bisschen mehr an Performace sein darf, schau Dir auch die Tempo RAID 133 an, oder vielleicht doch sofort ein SATA Controller o_O ?

    An eins solltest Du denken bei dem G4 unter OS X bzgl RAM:
    Viel hilft viel, auch als Fileserver.

    An welchen G4 denkst Du denn da? Vielleicht hab` ich ja noch ein paar Informationen hier, die Dir helfen können.
     
  3. true_joshua

    true_joshua Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    619
    Hey hwschroeder,
    dank dir für deine Info's!
    Hab eigentlich keinen bestimmten im Blick, wollte nur mal schauen
    was so in Frage kommt und der erste Punkt war halt der Ausbau
    der Platten. Den RAM-Bedarf konnt ich mir schon denken.

    Welches Modell würdest du mir empfehlen und mit welchem Preis könnt ich da rechnen?

    Übrigens in Wittlich hab ich schonmal nen Sylvester verbracht! :)
     
  4. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    Tja, eBay . en

    Der hier ist ganz interresant.
    Oder hier.

    Es gibt da sehr viele Option. Viel RAM, wenig HD, Gigabit Ethernet ja/nein
    Platten hast Du ja genug, und die Investition für die Tempo musst Du ja auch noch einkalkulieren.

    Ansonsten mal schauen. Die G4 MDD (bisschen silber) sind ganz gut, die G4 (bisschen grün) mega stabil, und ein aufgerüsteter G3 blue/white kann ein Schnäppchen sein.
    Aber so um die 300,- musst Du bestimmt noch dafür ausgeben.
     
  5. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Hallo,

    ab den Quicksilver 2002 erkennen die internen IDE-Controller auch Speicherplatz jenseits der 128GB Grenze.

    http://forums.macnn.com/65/power-mac-and-mac-pro/246391/the-power-mac-storage-faq/

    Ein G4 800 geht meist für ca. 300-350 Euro weg und sollte auch von der Power ausreichen. Vom Platz im Quicksilver kann ich jetzt nicht viel sagen, aber drei Platten sollten auch reingehen plus ein DVD/CD Laufwerk. Dann sind die internen Ports auch voll.

    Nimmst Du einen darunter, musst Du mit 50-70 Euro für einen zusätzlichen IDE-Controller rechnen. Viele gut ausgestattete kleinere G4 gehen meist so für 200-250 weg. Da fehlt Dir dann noch die CPU Aufrüstung. Daher würde ich schonmal an einen G4 800 denken, wenn Dir drei Platten reichen.

    Ist wie beim Oldtimer kauf, der bessere Rechner bleibt im Endeffekt auch günstiger. Viel Platz haben die Rechner nach dem Quicksilver 2002. Diese wurden Mirrored Door Drive (MDD) oder FW800 genannt. Da würde sich z.B. ein FW800 mit 1GHz anbieten. Diese kosten dann aber auch zwischen 400-500 Euro.

    Achja, je mehr schon drin ist, desto besser. RAM ist recht teuer für alle Rechner unterhalb der MDDs, ca. 80 Euro für 512MB neu.

    Gruß, edward.
     
  6. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.036
    Als Fileserver reicht auch nen 400Mhz G4. zur Zeit habe ich hier einen in ein ATX Gehäuse eingebauten iMac 333 Mhz als Fileserver laufen. geht auch ohne Probleme.

    Die meiste zeit langweilen sich die Maschinen nur. Erst, wenn es ans backup geht wird der Prozessor auch mal voll ausgereizt.

    Carsten
     
  7. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    G4 733 Digital Audio bis 220 Euro noch vertretbar. Es wird ein IDE Kontroller gebraucht.

    Schon richtig. von der Leistung würde Dir sicher auch ein G4 400 reichen. Allerdings ist eben ein Kontroller notwenig und inkl. dem, kommt man meist auf Preise, für die man auch gleich leistungsfähigere Geräte bekommt.
     
  8. true_joshua

    true_joshua Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    619
    Danke für eure Tips!
    Hab gestern Abend für 250 Euronen einen G4/1Ghz (Sonnet) ersteigert.

    Ich denke, genau das richtige für einen guten Preis!
    Was meint ihr?
     
  9. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Preis geht in Anbetracht der Sonnet-Erweiterung in Ordnung. Ohne sollte ein G4/400 AGP (was das eigentlich ist, was Du ersteigert hast) in der Ausrüstung deutlich unter 200 EUR angekommen sein.

    Für RAM sollest Du noch etwas Geld ausgeben wollen, 256 MB machen nicht so recht Spaß. Ansonsten ist das (sogar ohne Sonnet) ein prima Server. Einzig die Einschränkung auf 128 GB HD, die schon angesprochen wurde greift hier voll. Allerdings kannst über die RAID-Funktion von OS X auch zwei 120er Platten zusammenfassen.

    Für den 400er AGP habe ich hier auch schon Lüfterumbauten beschrieben, falls das Teil mal im Dauerbetrieb zu laut werden sollte. Im Original ist die CPU passiv gekühlt, ob sich das mit dem Sonnet ändert, kann ich leider nicht sagen. Ggf. werden da weitere Maßnahmen fällig, wenn Du das Ding leise kriegen willst.

    Gruß Stefan
     
  10. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Wieviel Speicherplatz brauchst Du denn? Der Rechner ist ganz i.O.

    IDE-Kontroller
     
  11. true_joshua

    true_joshua Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    619
    Naja, ich denke so 768 - 1024 werde ich wohl brauchen. Hättest du was anzubieten?
     
  12. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Nee, leider nein. Würde es erstmal mit einem zusätzlichen 512MB Modul versuchen. RAM ist eben doch recht teuer. Vielleicht bekommt man bei ebay etwas für weniger als 70-80 Euro.
     
  13. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    Na, das ist doch was.

    Viel Spass und Erfolg mit dem G4 :-D
     
  14. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Vielleicht kannst Du ein kleines Tutorial machen: "Wie baue ich aus einem PowerMac G4 einen Homeserver?" Würde mich sehr interessieren, wie z.B. Du die Installation machst und welche Dienste Du einrichtest.
     
  15. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    ;) Da wird man ja nicht fertig. Denn jeder brauch und will ja andere Dienste "geserv´t" haben.
    Ich glaube z.B. nicht, das die Lösung, die ich mir für PageSentry und Pseudo gebastelt habe, ansonsten für jemanden Sinn machen.

    Aber wenns konkrette Fragen gibt, wie nehme ich welche Maschine, was bau ich rein und was nicht, wie setze ich welchen Service auf, ruhig mal anfragen, und wenn ich die Zeit habe, werde ich da gerne "aus dem Nähkästchen plaudern", was z.B. ich da gemacht habe.

    So pauschal ein Tutorial schreiben, denke ich, ist da eher nciht so der Weg.
     
  16. true_joshua

    true_joshua Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    619
    Kann mir grad mal jemand bestätigen, das dies der richtige Speicher für meinen neuen Mac ist!?
     
  17. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
  18. true_joshua

    true_joshua Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    619
    Ok, der Mäces iss da, die Speichererweiterung sogut wie drin (1GB für 75 Euro!), der Kontroller muss noch ein bisschen warten. Hier nochmal ein paar Fragen:

    - Kannst du mir sagen, welche Software empfehlenswert ist?

    - Ich würde gerne den G4 als File- Print- und Faxserver nutzen. Was brauch ich dazu?

    - Wie schaffe ich es, die Laufwerke des Servers auf dem MacBook nicht immer neu anmelden zu müssen?

    - Lohnt sich der Kauf/Einsatz von Mac OS-X Server?
     
  19. true_joshua

    true_joshua Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    619
    Jo, das steht wohl dann auch noch an, denn die Kiste ist echt laut!
    Fast so laut wie die Dose die vorher da stand! ;)
    Hast du den Link zu dem Umbau zur Hand? Ich kann ihn nicht finden!
     
  20. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    für File-, Print-, Fax-Server halte ich OS X Server für Overkill. Zur Realisierung des Servers auf Basis von OS X Client siehe auch: OS X Server ohne OS X Server - Artikel auf MacSupport @ redaktiv.

    Wenn Du die Mounts einmal auf dem Client hast - einfach die Volumes den Startobjekten zufügen und bei der nächsten Anmeldung des Benutzers werden die Vols wieder gemountet.

    Gruß Stefan
     

Diese Seite empfehlen