1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

PowerMac G3 B/W - Crash

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Evili, 25.05.07.

  1. Evili

    Evili Gast

    Hilfe!

    Ich habe heute ganz normal an meinem PowerMac G3 (Baujahr Juni 1999, Mac OS X 10.4.9, 2 Festplatten, 400 MHz PPC G3, 768 MB RAM) gearbeitet. Doch urplötzlich wurde der Mac verdammt lahm, ist jedoch nicht eingefroren. Nach einer Zeit musste ich mich zwingen, ihn neuzustarten. Doch jetzt geht der Bootvorgang 4-5 mal so lang, und blieb die ersten 5-6 male beim "Mac OS X starten" hängen. Ich musste ihn immer wieder neustarten, doch einmal kam ich zu meiner Oberfläche. Kurz darauf ein Kernel Panic! super...

    Und jetzt lässt er sich gar nicht mehr starten... (Bleibt beim blauen Bildschirm nach dem "Vorladen" hängen). Nun bin ich an meinem iBook SE.

    Die Installations-DVD liegt vor. Ich habe versucht, OS X mit der wiederherzustellen, aber nach ein bisschen Laden wird ein graues "Verbotssymbol" angezeigt!

    Was kann ich nur tun?

    Herzlichen Dank für jede Hilfe!!
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Hallo Evili und willkommen zu Apfeltalk!

    !!!!!! Danke.

    Mit Deiner Ungeduld beim Neustarten hast Du das System mehrmals im Startvorgang abgewürgt. Das ihm das nicht gut tut ist klar. Bevor Du nun blind drüberinstallierst ohne die Ursache für das Problem zu kennen schau erstmal ob Dein Filesystem noch lebt. Ich vermute mal, daß es hier inzwischen ein gröberes Problem gibt. Je nachdem wie alt die Festplatten sind solltest Du auch mal nachhöhren ob die eine oder andere irgendwelche ungewöhnlichen Geräusche von sich gibt.

    Was für eine Installations DVD hast Du genau?
    Welche Spannung hat die Pufferbatterie des PowerMac? Wurde die jemals erneuert?
    Gruß Pepi
     
  3. Evili

    Evili Gast

    Hallo,

    Danke, und ich komme nun zu deinen Fragen zurück.

    Eine Festplatte hat ab und zu ein dezentes, aber schrilles Geräusch von sich gegeben. Die Installations-DVD von OS X Tiger funktioniert. Die Pufferbatterie habe ich noch nicht ausgetauscht.

    Gruss
     
  4. Rais

    Rais Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.12.03
    Beiträge:
    1.089
    Als erstes: Batterie wechseln!
    Als nächster Schritt: Per Norton die Festplatte reparieren, evt hilft dir auch, mehrmals mit "Erste Hilfe" diese wieder zu aktivieren. Wenn du auf die Daten der festplatte verzichten kannst, formatieren.
    Das Schrille Geräusch ist nicht wirklich gut, kann jedoch evt. durch Norton durch Defragmentieren der Festplatte (vorausgesetzt du kannst sie aus Gründen der Datenrettung nicht einfach formatieren) behoben werden, falls nicht, Festplatte ersetzen.
     
  5. macindy

    macindy Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    6.279
    Bitte beachtet unsere Verhaltenstipps!
    (--> 2. Rechtschreibung/Klein+Grosschreibung/Absätze)
     
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Batterie Wechseln ja!

    Norton, Niemals, bist Du des Wahnsinns knusprige Beute? Und dann auch noch defragmentieren vorschlagen?

    Ich finde es wirklich unverantwortlich solch einen Tip zu geben. Es ist grob Fahrlässig dies zu empfehlen und grenzt an vorsätzliche Beihilfe zum Datenmord.

    @Evili
    Wie darf man sich ein dezent schrilles Geräusch vorstellen? Falls Du noch immer kein Notfall Backup gemacht hast, dann ist allerspätestens jetzt der möglicherweise letzte Zeitpunkt dafür.
    Ist die HD die so seltsam klingt die originale die im G3 geliefert wurde? Falls nein, wie alt ist sie und um was für ein Modell handelt es sich?
    Gruß Pepi
     
  7. Rais

    Rais Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.12.03
    Beiträge:
    1.089
    Hmm es war schon spät in der Nacht, als ich das geschrieben hatte, Pepi hat Recht, ich ging davon aus, dass auf dem G3 Mac OS9 läuft, hab das MacOSX 10x überlesen (klar, das Mac OS X ist nicht mit Norton angehbar, ein defragmentieren gibt es da auch nicht), meine Tips gelten NUR für Mac OS 9 und älter.

    (Es ist fast eine Rarität, einen G3 mit Mac OS X 10.4 laufen zu lassen, wird offiziell auch nicht mehr von Apple unterstützt.
     
  8. chrisrig

    chrisrig Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    399
    Hallo,
    wenn deine Festplatte unschöne Geräusche macht kannst du davon ausgehen das ihr Ende nahe ist. Sie liegt so zu sagen auf dem Sterbebett!
    Drastische Wort, aber so ist es.

    Ganz wichtig:
    wenn du wichtige Daten drauf hast, würde ich sie nur noch ein einziges Mal einschalten und zwar nur um die Daten zu sichern!

    folgende Vorgehensweise:
    1. besorge dir eine neue Festplatte (informieren, welche Größe dein Mac unterstützt!)
    2. baue nur die neue Festplatte in deinen Rechner ein
    3. installiere darauf Mac OS X
    4. dann baue die alte HD in deinen Rechner ein und starte
    5. beginne unverzüglich damit deine Daten auf neue Festplatte zu kopieren
    6. bei Problemen: Rechner runterfahren und Festplatte wieder ausbauen!
    7. du benötigst eventuell Datenrettungstools oder professionelle Hilfe

    Ok, ich hoffe, das hilft schon mal!

    Nicht vergessen, jeder Atemzug deiner HD könnte der letze sein und dann sind deine Dateien unwiederbringlich verloren.

    Grüße :)
     
    #8 chrisrig, 30.05.07
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.07

Diese Seite empfehlen