1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Powerbook startet nach Boardaustausch nur noch mit Kernel Panic

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von dementia, 10.01.06.

  1. dementia

    dementia Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.06.04
    Beiträge:
    329
    Hallo Apfelfreunde,

    das Problem steht ja schon in der Überschrift.
    Und zwar hat mein Onkel mir gestern Abend sein Powerbook gebracht.
    12", nicht das neueste, die Generation davor. Ich kann auch gerade nicht in den Profiler schauen, denn es bootet ja nicht mehr. ;)

    Er erklärte mir, dass er das Book von Gravis abgeholt hat und diese ein Boardaustausch vorgenommen haben.
    Das Softwareproblem hat er erst zuhause bemerkt.
    Nochmal zu Gravis und diese sagten ihm rotzfrech, dass ER doch bitte OS X neu installieren soll.

    Gesagt getan, er hatte dann natürlich keine Lust mehr, sich auf irgendwelche Faxen mit den Leuten einzulassen, denn er verbringt schon seine halbe Freizeit bei Gravis (seit einigen Wochen ist er mit dem Book Dauergast)
    Also sollte ich das Powerbook neu installieren. Ist ja auch kein Probelm, dachte ich.
    Also das Powerbook im Target-Modus als externe Firewire-Platte angeschlossen, all seine Daten gesichert.

    - Tiger DVD rein, rüber installiert... Installation funktioniert bis zum ersten booten. => Kernel Panic
    - Also eine Neuinstallation. Seine Panther CD rein und neu installiert. Dasselbe Spiel.
    - Also die Platte löschen, dachte ich mir. Damit alles runter ist. Tiger DVD zum installieren genommen. Wer weiß. Vielleicht geht die ja ;)

    Die Installationen funktionieren alle. BIS zum ersten booten.
    Dann dachte ich mir: Wenn die ein neues Board eingebaut haben, dann mach ich doch mal einen P-Ram Reset. Also Alt, Apfel, P und R drücken.
    Danach wollte ich nochmal booten, aber dennoch kam ein Kernel Panic.

    Nun installier ich nochmal neu. Ich bin echt durcheinander. Haben die uns ein defektes Powerbook zurückgegeben? Ich hab auch leider gerade keine Hardware-Test-CD hier. Die von meinem iMac G5 will das Book nicht haben.

    Hab ich was vergessen?

    Ach ja, wie macht man beim Powerbook die Tasten ab und tauscht die Rams aus? Beim iBook sind ja zwei Häkchen, hier finde ich nichts.

    Danke schon mal.

    Liebe Grüße,

    Kai Anja
     
  2. Polo

    Polo Gala

    Dabei seit:
    29.04.05
    Beiträge:
    53
    RAM: Ist ganz einfach - mit einem Uhrmacherschraubenzieher der Gr. 1(oder 0?)- steht jedenfalls in der Bedienungsanleitung des PBs. die 4 kleinen Schrauben auf der Rückseite lösen, vorher "erden"- Heizung anfassen- alter RAM raus, neuer aus der Packung (wieder "erden") neuer rein, fertig.
    PS: die Schrauben sitzen sehr fest!

    gruz Paul;)
     
  3. dementia

    dementia Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.06.04
    Beiträge:
    329
    Danke schon mal.

    Ich hab jetzt nochmal neu installiert, nachdem ich den Pram resettet habe und es gibt immer noch ne Kernel Panik. :(

    Ich glaub die Gravis-Menschen haben meinem Onkel einen erzählt und es liegt doch an der Hardware.
     
  4. iAlex

    iAlex Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    830
    Gibt es zu der Reparatur noch eine Rechnung? Oder ist das Book selber noch in der Garantie. Ich denke das man dann nicht mehr damit nach Gravis muss. Andere Service Partner helfen sicher gerne und auch vor Ort aus . . .
     
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Der Beschreibung nach: Ja.
     
  6. iAlex

    iAlex Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    830
    Es kann auch passiert sein das ein vermeintlich intaktes Board eingebaut wurde. Die Frage der ich mich hier stelle ist: Gibt es da keinen Testlauf bzw. eine Qualitätskontrolle?
     
  7. dementia

    dementia Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.06.04
    Beiträge:
    329
    Na anscheinend nicht. :(
    Also ich hol mir heute Abend mal die Hardware-Test-CD von meinem Onkel ab. Und wenn dann da Fehler auftreten, haben die meinen Onkel bekrückt.

    Garantie... Ich glaub schon. Und wenn nicht von Apple, dann von Gravis dieses 3-Jahres-Service-Paket. Die solln das gefälligst heile machen.

    Aber ansonsten hab ich nix vergessen? Ach ja, Ram wollte ich testen. Kann ich den aus meinem iBook verwenden? Nicht dass ich den dann übertakte und schrotte. ;)
    Obwohl... neee, ich teste den Ram nicht. Das solln auch die machen.
     
  8. dementia

    dementia Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.06.04
    Beiträge:
    329
    So, Ram ausbauen hat auch nichts gebracht.
    Mein Onkel gibt das Book morgen zurück zum Reparieren.

    Danke trotzdem!
     
  9. Verbose-Mode und panic.log

    hi kai anja-Mein Powerbook war letzte Woche auch mit Kernel-Panic down-ging mir dann auch gar nicht gut-bin aber von alleine (mit bisschen google) drauf gekommen.

    1. beim Booten Apfel + v drücken > startet im Verbose-Mode > kommen ein paar kryptische Meldungen.

    >Thu Jan 5 17:09:54 2006


    >panic(cpu 0): Uncorrectable machine check: pc = 0000000000415B54, msr = >0000000000149030, dsisr = 40000000, dar = 000000002F544FB2
    > AsyncSrc = 0000000000000000, CoreFIR = 0000000000000000
    >> L2FIR = 0000000000000000, BusFir = 0000000000000000

    >Latest stack backtrace for cpu 0:
    > Backtrace:
    > 0x00083498 0x0008397C 0x0001EDA4 0x0009160C 0x000908F8 0x0009402C
    >Proceeding back via exception chain:
    > Exception state (sv=0x2F47BC80)
    > PC=0x00415B54; MSR=0x00149030; DAR=0x2F544FB2; DSISR=0x40000000; >LR=0x0043AA24; R1=0x1C493D80; XCP=0x00000008 (0x200 - Machine check)
    > Backtrace:
    > 0x000262D8 0x0043AA24 0x00035148 0x00035028
    > Kernel loadable modules in backtrace (with dependencies):
    > com.apple.iokit.AppleAirPort2(400.17)@0x3f7000
    > dependency: com.apple.iokit.IOPCIFamily(1.4)@0x398000
    > dependency: com.apple.iokit.IONetworkingFamily(1.4.0)@0x3da000
    > Exception state (sv=0x2F157500)
    > PC=0x00000000; MSR=0x0000D030; DAR=0x00000000; DSISR=0x00000000; >LR=0x00000000; R1=0x00000000; XCP=0x00000000 (Unknown)

    >Kernel version:
    >Darwin Kernel Version 7.9.0:
    >Wed Mar 30 20:11:17 PST 2005; root:xnu/xnu-517.12.7.obj~1/RELEASE_PPC


    wichtig waren die beiden Zeilen:

    > Kernel loadable modules in backtrace (with dependencies):
    > com.apple.iokit.AppleAirPort2(400.17)@0x3f7000

    Hinweis dass das AppleAirPort-Modul nicht geladen werden konnte.
    Bei mir hat es gereicht die Airportkarte raus- und wieder reinzustecken.

    Gibt auch noch ein Log-File für Kernelpanic:

    /Library/Logs/panic.log

    dort ist auch nur der letzte Absatz interessant. Steht wahrscheinlich die selbe Meldung
    wie beim Booten in Verbose-Mode. Kannst ja mal die Melung posten. Dürfte helfen die Fehlersuche einzugrenzen.

    hand
    derwerdenfelser
     
  10. dementia

    dementia Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.06.04
    Beiträge:
    329
    Oh doof!
    Das Buch hat mein Onkel gestern wieder mitgenommen und bringt es heute nach Gravis. Mal schauen, ob die dann zum 3. mal das Logic-Board austauschen.

    Wenn es dann noch Probleme gibt, schaue ich, dass ich die Meldung hier Poste.

    Auf jeden Fall sage ich nochmal Bescheid, was war.

    Liebe Grüße!
     

Diese Seite empfehlen