1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Powerbook ohne Laufwerk- Wie Neuinstallation?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von MaStyl, 21.06.09.

  1. MaStyl

    MaStyl Boskop

    Dabei seit:
    20.10.07
    Beiträge:
    209
    Hi,

    ich bräuchte mal Hilfe, und wäre für ein paar Vorschläge unheimlich dankbar.


    Die Ausgangsituation:

    Ich hab ein altes Powerbook G4 12 Zoll, auf dem Leo installiert ist. Leider ist mir das interne Laufwerk kaputt gegangen, so dass ich es nicht mehr nutzen kann. War aber seit der Installation von Leo nie ein Problem, bis heute....
    Hab das Ganze nur noch als "Netbook" genutzt, also Internet und Messenger.
    Jetzt möchte ich den Kleinen an meine Cousine weitergeben, bevor das gute Powerbook seinen Geist aufgibt darf es nochmal vollen Einsatz zeigen.


    Das Problem:

    Ich möchte alle Daten löschen, also alle meine privaten die auf dem Rechner sind, nicht dass ich meiner Cousine nicht vertrauen würde, aber man weiß nie wo so ein Gerät mal ladet.
    Ohne das interne Laufwerk kann ich aber keine Neuinstallatin machen soweit ich weiß, da die PPC Booten von USB nicht unterstützen.

    Ich sitz hier als etwas ratlos, hab soweit alle Daten schon in den Papierkorb gelegt, aber das ist ja nun auch bei "sicherem entleeren des Papierkorbs" kein endgültiges löschen, bzw denke ich wäre danach eine Widerherstellen noch möglich.

    In Kurz:

    Systemneuinstallation bei einem Powerbook G4 ohne Laufwerk. Bzw Alternativen.



    Schonmal vielen Dank für jede Idee.
     
  2. Johannes.mac

    Johannes.mac Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    1.407
    Über Firewire evtl.?

    Sind da Laufwerke bzw. ein anderer Mac vorhanden?
     
  3. MaStyl

    MaStyl Boskop

    Dabei seit:
    20.10.07
    Beiträge:
    209
    Also ich hab leider kein externes Firewire Laufwerk, nur ein USB. Und ja ist noch ein iMac vorhanden.
     
  4. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Ein PowerPC-iMac (G3, G4, G5)?
    Dann kannst du die beiden via FireWire verbinden, dein PowerBook mit gedrückt gehaltener Taste "T" aufstarten und eine schwarze Installations-CD im iMac einlegen, um dann davon zu booten. Dein PowerBook erscheint dann als externe Festplatte und damit als Zielmedium für die Installation.

    Wenn's ein Intel-iMac ist, so könnte das Ganze ein wenig problematischer werden. Dann müsstest du darauf schauen, dass du eine intel-kompatible schwarze Tiger-DVD hast (laut Rastafari an einem kleinen Vermerk auf der DVD zu erkennen) oder aber eine Leopard-DVD herumliegt.


    Wenn du jedoch dein PowerBook taufrisch machen willst, so geht das damit:
    1. Mit "Apfel" und "S" gedrückt aufstarten (die beiden Tasten loslassen, wenn weisse Schriftzeilen auf schwarzem Hintergrund erscheinen).
    2. Jetzt das hier eingeben (mit amerikanischem Tastaturlayout. In schwarz gedruckte Codezeilen eingeben, während dann in grün daruntersteht, was auf dem Bildschirm zu sehen sein sollte):
      Code:
      mount ßuw -
      [COLOR="Green"]mount -uw /[/COLOR]
      
      dscl . ßdelete -users-username
      [COLOR="green"]dscl . -delete /users/username
      [I]# "username" bitte durch den Namen
      # deines Accounts ersetzen![/I][/COLOR]
      
      rm ßrf -Users-username
      [COLOR="green"]rm -rf /Users/username
      [I]# Hier wieder dasselbe Spiel.[/I][/COLOR]
      
      srm -var-db-.AppleSetupDone
      [COLOR="green"]srm /var/db/.AppleSetupDone[/COLOR]
      
      shutdown ßh now
      [COLOR="green"]shutdown -h now[/COLOR]
      Jetzt sollte wieder der Begrüssungsdialog erscheinen, den du siehst, wenn du einen Mac zum ersten mal aufstartest.

    [highlight]Aber Achtung! Deine Daten sind nur als gelöscht markiert! Ein Programm wie "Data Rescue II" holt diese problemlos wieder hervor![/highlight]
     
  5. countrydarkness

    countrydarkness Prinzenapfel

    Dabei seit:
    06.02.06
    Beiträge:
    543
    richtig.

    aber:
    mit usb läßt sich das pb nicht starten.. nur(!) mit einer externen firewire-platte. sofern es da einen hack geben sollte, kenne ich ihn nicht.
     
  6. MaStyl

    MaStyl Boskop

    Dabei seit:
    20.10.07
    Beiträge:
    209
    Es ist ein Powerbook G4, und mein iMac ist ein Intel-iMac....hmm und ich hab auch gerade nur die Installationsdisk die beim iMac dabei war hier rumliegen.

    Zumindest als grobe Idee...weil ich nichtmal ein Firewire-Kabel habe...ein Installation über ein Netzwerk ist nicht so ohne weiteres möglich bei nem Powerbook mit PPC oder?
     
  7. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Vor allem geht das nicht, weil sich die graue DVD nicht auf einem anderen Rechner installieren lässt.
     
  8. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Wie kommst du auf die Idee? Bei sicherem Entleeeren bzw. beim Löschen des freien Speichers im Festplattendienstprogramm kannst du ruhig vertrauen, daß niemand, der nicht ein paar tausend Euro dafür investieren will, an deine Daten kommt.
    Formatieren und Neuinstallieren ist da auch nicht unbedingt sicherer.
    Auch da werden nur Daten überschrieben, die minimalen Magnetisierungsreste neben der Spur sind genauso vorhanden wir beim sicheren Löschen.

    Nebenbei: Bei manchen (vielen?) USB-Geräten klappt das Installieren mit einem Hack (sagt man jedenfalls). Wie genau, musst du selbst schauen, wurde aber auch hier im Forum schon erläutert.
     
  9. MaStyl

    MaStyl Boskop

    Dabei seit:
    20.10.07
    Beiträge:
    209
    Also da kann ich tatsächlich auch nur wiedergeben was ich so lese und höre, egal ob hier im Forum oder anderswo. Die Ansicht die ich mitgenommen habe ist, dass löschen, auch wenn sicheres, die meisten Datenrettungsprogramme das wiederherstellen können.
    Lass mich zu meiner eigenen Sicherheit gern eines besseren belehren.
     
  10. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Einmalig löschen reicht.

    Und warum erstellst du nicht einfach einen neuen User, und Admin, löschst die alten User.
    Dann sind doch alle Daten weg. Nur der Programmeordner dürfte dann noch gut gefüllt sein, was aber eher Vorteilhaft ist.
    Neuistallation ist also nicht nötig.
     
  11. MaStyl

    MaStyl Boskop

    Dabei seit:
    20.10.07
    Beiträge:
    209
    Das ist eigentlich ne sehr gute Idee. Wäre es dann auch nicht mehr möglich mit einem Datenrettungsprogramm an die Daten die ich vorher gelöscht habe zu kommen?
     
  12. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Du könntest, wenn du den alten User komplett gelöscht hast, ins Festplatten-Dienstprogramm wechseln. Es gibt da so einen tollen Knopf…
    [​IMG]
     
    MaStyl gefällt das.
  13. MaStyl

    MaStyl Boskop

    Dabei seit:
    20.10.07
    Beiträge:
    209
    Das ist echte Liebe die ich nun verteilen möchte.

    Also auf jeden Fall vielen Dank für die guten Tipps!

    Bin gerade dabei das jetzt genau so zu machen und wirklich sehr sehr zufrieden mit der Lösung!

    Also wirklich nochmal nen Dank!
     
    #13 MaStyl, 22.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.09

Diese Seite empfehlen