1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

powerbook g4: monitor flackert und geht aus

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von nickcaveman, 06.03.08.

  1. howdy.
    ich habe ein powerbook g4 1,33 mhz mit 15 zoll monitor.
    das ding ist jetzt ca. 3,5 jahre alt und hat folgendes problem:

    ab und an beginnt der monitor zu flackern und geht dann komplett aus. zusätzlich kommt es häufiger vor, das er anfängt, zu kriseln. dann krisselt es magenta farben in den transparenzen bzw. in den grauflächen.

    das mit dem krissel fing schon in dem ersten jahr an, nur eben super selten (2–3 mal insgesamt) und nur für äusserst kurze zeit, weshalb ich mich nicht drum gekümmert habe.
    aber wie das so ist, wurde dieses krisseln kurze zeit später stärker und endete dann in dem flackern und ausgehen des monitors.

    erstaunlicherweise hilft die gute alte reparaturmethode des gegenschlagens, soll heissen, wenn ich leicht unten gegen den rechner schlage geht der monitor wieder an.

    die frage ist jetzt, ob einer von euch eine ahnung hat, was es sein könnte und ob sich eine reparatur lohnen würde, zB. wenn es nur ein lockeres kabel ist.

    an dem rechner ist ein zusätzlicher monitor angeschlossen, der keinerlei probleme hat.
     
  2. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
  3. gut, dann setzt dich in dein auto/ auf dein motorrad/ in die bahn, komme vorbei und schraub das ding auf. :)

    ich bin bei allen sachen, die man nicht mit einer knarre und einer 15er nuss aufschrauben kann immer etwas vorsichtig.
    ich erinnere mich noch zu gut an meinen versuch, eine armbanduhr zu reparieren, was in einem totalen desaster, gekoppelt mit einem hemmungslosen wutanfall, geendet ist.

    aber ich werde mir mal den link anschauen und dann entscheiden, ob ich das wagnis eingehe.

    im grunde bin ich mit dem powerbook von der leistung her noch zufrieden und würde es gerne als transportablen rechner behalten. vorallem auch deshalb, weil ich drauf noch classic laufen lassen kann, aber ich denke, eine reparatur in richtung 200–300,– würde schon etwas grenzwertig sein.

    wobei es mir absolut widerstrebt, dinge zu entsorgen, die eigentlich noch funktionieren. aber das ist eine andere geschichte.

    vielen dank erstmal für den tipp.

    weitere werden ebenfalls gerne angenommen.
    und falls es jemanden in bremen gibt, der sich das zu traut (und natürlich auch kann), darf er/sie sich gerne bei mir melden.

    edit: lustig, der mensch in der anleitung hat genau an der gleichen stelle eine narbe an der hand wie ich. sollte das ein omen sein?
     
  4. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Na wenn das kein Omen ist? Ich habe bei meinem G4 schon die Festplatte und das Dvd-LW nach der iFixit-Anleitung gewechselt. Das einzig hakelige ist die Verriegelung. Aber mit ein wenig Fingerspitzengefühl ist das hinzukriegen. Wenn du dir das nicht zutraust, such dir im Bekanntenkreis einen Bastler, der die entsprechenden Schraubendreher hat und dir hilft.
    Ich würde dir gerne helfen, kann aber hier nicht weg.
     
  5. Hallo

    Hallo Gast

    Hallo Nick,

    habe Dir ja schon bei ac gepostet. Wenn Du in der Nähe von Ffm wärest, dann könnest Du ruhig bei mir vorbeikommen und wir würden es zusammen versuchen.
    Aber das Display zu zerlegen, um an den Stecker zu kommen ist so doof beim PB zu machen, dass sogar der AppleSupport immer kpl. Displays zum wechseln verbaut. So weit mir bekannt sind diese nämlich mit einem speziellen Kunststoffring verklebt.

    Grüße

    Hallo
     
  6. howdy hallo,
    ich denke, das es nicht das display ist, welches den ärger macht, sondern die grafikkarte bzw. irgendein kabel.

    wie geschrieben, hört das flackern auf bzw. geht der monitor wieder an, wenn ich leicht an eine gewisse stelle auf der unterseite schlage. macht auf mich einen mechanischen eindruck.

    was aber eventuell auch nicht unerwähnt bleiben sollte ist, das meine airportkarte nicht mehr funktioniert.

    habe sie nie benutzt, aber letztens getestet und siehe da, sie ist hinüber.
    kriechstrom?
    ich habe von diesem ganzen kram üüüüüüberhaupt keine ahnung.

    ebenfalls sollte ich eventuell erwähnen, das ziemlich zu anfang bei meinem powerbook die tastatur gewechselt wurde.
    der fehler trat aber erst viel später auf und eben sehr selten und sehr dezent, nahm dann aber im laufe der zeit zu und endete in dem jetzigen zustand, das sich der monitor komplett ausschaltet oder die ganze zeit vor sich hinkrisselt.
     
  7. Hallo

    Hallo Gast

    Hallo Nick,

    Um an das Kabel für den Monitor zu kommen, muss der Monitor zerlegt werden (zumindest Monitorseitig). Meistens gibt es einen Kabelbruch an der Stelle des Kabels, wo es beim auf- und zuklappen des Monitors hin- und her bewegt bzw. verdreht wird. Durch die dauernde Beanspruchung bricht es und bekommt einen "Wackler". Die von Dir geschilderten Symptome deuten auf einen Kabelbruch an dieser Stelle hin. Von daher auch die langsamen Ausfallerscheinungen. Ein Abrutschen der Stecker halte ich für weniger wahrscheinlich, da diese sehr fest sitzen bzw arretiert sind.
    Wie gesagt, um an das Kabel zu kommen, muss monitorseitig der Monitor zerlegt werden. Das ist beim PBG4 sehr schwierig - leider.

    Grüße

    Hallo
     
  8. danke hallo,
    hatte es schon im AC gelesen.

    nun, öffnen des rechners kostet bei M&M trading ca. 50,–.
    ich denke, die werde ich dann auch mal investieren und wenn es dann nur an einem losen kabel liegt ist gut, ansonsten wird es wohl zu teuer.

    naja, dann wird das halt mein notrechner für classic und ist halt auf einen externen monitor angewiesen.

    anmerkung: ein bewegen des monitordeckels bringt übrigends nichts, nur eben das erwähnte klopfen auf die unterseite.
     
  9. bund

    bund Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    791
    - autsch, war schon erwähnt-
     
  10. whatever

    whatever Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    28.08.05
    Beiträge:
    105
    Hallo,

    ich zieh den Thread nochmal aus der Versenkung.

    Ich hatte ein ähnliches Problem mit meinem PB 15". Der Monitor hatte beim Bewegen immer einen "Wackler", sodass sich das Bild im unteren Bereich verzerrte und alles unlesbar wurde. Beim Gravis sagte man mir, dass es am Signal- oder am Inverterkabel liegt. Die beiden Kabel habe ich dann bei Schulz in München bestellt und mich an die Reperatur gemacht.

    Im Nachhinein würde ich davon abraten. Die Kabel vom Book an sich zu lösen ist mit der Anleitung von iFixit kein Problem. Aber die Dinger vom Display abzubekommen, ist sehr schwierig. Das Displaygehäuse ist mit dem grauen Rahmen aussenrum verpresst und nur mit ein bisschen Gewalt davon zu lösen. Dabei verbiegt sich das dünne Displaygehäuse gerne und ist nur schwer wieder bündig mit dem Rahmen zusammenzubringen.

    Das lustigste an dieser Aktion war, dass der Fehler durch den Austausch der beiden Kabel nicht behoben worden ist. Ich hab nach wie vor meinen Wackler. Es muss also irgendwo am Display selbst liegen. Irgendwo zwischen Stecker und den Äderchen zum eigentlichen Panel.

    Seitdem hab ich keine Lust mehr auf Zerlgen und lebe mit dem Fehler. Das Powerbook hat gute Dienste geleistet, da verzeih ich ihm auch ein Bisschen Altersschwäche.


    Grüße,

    whatever
     
  11. Hallo

    Hallo Gast

    Wie schwer es ist den Monitor zu zerlegen wird ja schon bei iFixit beschrieben. Aus diesem Grund tauschen die Serviceleute immer den ganzen Deckel.
     

Diese Seite empfehlen