1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Power Mac G4 (türkis-graues Gehäuse)

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von NE555, 12.07.09.

  1. NE555

    NE555 James Grieve

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    136
    Hallo!

    Habe vor ein paar Tagen einen Power Mac G4 von einem Freund bekommen. Das Netzteil war hin, dafür habe ich jetzt aber schon eine Lösung gefunden: ein neues (No-Name). Leider fehlt mir jetzt der Lüfteranschluss, sodass der Lüfter keinen Strom bekommto_O

    Im Moment betreibe ich den Lüfter deswegen mit einem anderen Bastler-Netzteil --> Netzteil rennt immer auf 100%, aber egal… War das falsch?

    Wie ich den Power Mac bekommen habe waren 3 RAM-Riegel drinnen, ich hab den größten (nicht von der Kapazität her) davon herausgenommen, da ich nicht glaube, dass ein Computer mit 2 gleichen und 1 anderen RAM-Riegel gut rennen kann. War das falsch?

    Sonst war auch noch so ein Breitbandkabel (ich schätze das ist das Bussystem, da es an einer Festplatte und an einer Karte (keine Ahnung welche) hängt) ausgesteckt, ich habe die 2 Kabel wieder auf die Karte gesteckt. War das falsch?

    Sobald ich nun den Power-Button betätige, tut sich nichts. auch die anderen 2 Knöpfe machen nichts… Innen drinnen gibt es dann noch 2 Knöpfe (am Motherboard). Bei dem einen passiert nichts, bei dem anderen, der näher zur Grafikkarte liegt, blinken ein paar Lämpchen.

    Da mir meine Kamera heute nicht zur Verfügung steht, habe ich ein Video gemacht das ich aber gerade noch hochladen muss. (Kommt also sofort)

    Danke schon mal für eure Hilfe!

    lg nico und max

    EDIT: hier sind die Video: http://www.youtube.com/watch?v=W60RhcCBALc&feature=channel_page
     
    #1 NE555, 12.07.09
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.09
  2. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.255
    Die G3 und G4 PowerMacs haben eine etwas andere Belegung der Stecker für die Stromversorgung. Irgend eines der Kabel muß man kappen, damit der Rechner mit einem Standard ATX-Netzteil läuft. Im Netz sollten sich Infos dazu finden lassen.
     
  3. uffzvd

    uffzvd Zabergäurenette

    Dabei seit:
    06.10.07
    Beiträge:
    606
    Genauer muss man zwei Pole am ATX-Netzteilanschluss tauschen, sonst startet er ein oder zweimal und dann ist das Netzteil hin ;)
     
  4. NE555

    NE555 James Grieve

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    136
    sooo… habe gerade die "operation" durchgeführt: patient lebt! allerdings kam dieser "fehler":

    [​IMG]
    Click for full size - Uploaded with plasq's Skitch

    heißt das dass er kein betriebsystem findet?

    lg nico
     
  5. NE555

    NE555 James Grieve

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    136
    ich glaube ich habe das problem erkannt: es ist die slave/master einstellung der hdds. nur: wie ist das alles richtig angesteckt??

    was ist diese scsi karte? wofür gibts die, denn die hdds gehören ja ans motherboard angeschlossen.

    außerdem: wie baut man die hdds aus? da gibts keine schrauben…

    lg nico
     
  6. NE555

    NE555 James Grieve

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    136
    es gibt schon wieder neuigkeiten: er läuft!

    probleme:


    1) das originalnetzteil ist kaputt (siehe oben) deswegen hab ich jetzt ein anderes drinnen. leider hat das aber keinen extra anschluss für den lüfter, sondern nur noch einen anschluss nach den für die festplatten der 4 pins hat (rot, gelb, 2mal schwarz). was kommt a raus? wenn das 12 volt sind, kann ich den lüfter dort anschließen, oder werden dann die festplatten kaputt?

    2) der startknopf ist (offensichtlich) kaputt. wie kann ich den reparieren, oder austauschen.

    3) die 2te festplatte macht nichts, obwohl sie angesteckt ist (an der scsi karte und am strom natürlich ;)). wahrscheinlich liegt da auch das problem.

    4) ich habe das admin passwort nicht - und nein, er ist nicht geklaut! kann ich mac os x 10.3.9 neu installieren ohne dass ich die installatiens cd habe. bzw. wie kann ich mir mac os x 10.3 oder 10.4 kaufen? oder gibt es eine möglichkeit mac os x 10.5 draufgzuspielen (das hab ich nämlich)

    lg nico
     
  7. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.255
    Die SCSI Karte ist für den SCSI Bus da, das ist Profihardware aus dem Workstation/Serverbereich, der Nachfolger von SCSI ist SAS (Serial Attachtet SCSI). An diesen Bus schließt man unter anderem Festplatten, Tapestreamer, … an. Bei einem G4 müßte es eigentlich eine U2W LVD Karte sein, d.h. max. 80MB/s Durchsatz mit max. 15 Platten (direkt angeschlossen über LUNs geht noch mehr), bei max. 12m Kabellänge.
     
  8. NE555

    NE555 James Grieve

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    136
    ahh…cool und nur 12m ??!!
     
  9. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Du meinst wohl max. 80 M[highlight]bit[/highlight] pro Sekunde, oder? Das originale SCSI bringt nämlich nur so viel durch; SAS kann natürlich viel mehr (6 Gbit/s in der aktuellsten Ausgabe).

    Edit: habe mich geirrt.
     
  10. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.255
    12m ist einem Rechenzentrum zuweilen schon knapp.

    Ok, eine Kurzeinführung für SCSI.
    Es ist ein paralleler Bus, dessen Enden terminiert werden müssen (HAs haben meist automatische Terminatoren eingebaut). Es gab mal SE (Single Ended) und HVD (High Voltage Differential), die Geräte sind nicht kompatibel! Als Neuerung kam dann LVD, (Low Voltage Differential) die meisten LVD Geräte konnten auch im SE Modus betrieben werden. SE gab es in Narrow (8Bit) und Wide (16Bit) Übertragung. LVD gab/gibt es nur in Wide und bei HVD habe ich nur als Wide im meinem Leben gesehen. LVD ist für 40 (Ultra2), 80 (Ultra3) und 160 (schnöde Ultra320 genannt) MT/s (MegaTranfers/s) definiert worden. MT/s*Bitbreite=Datentransferrate. SE und HVD für 5, 10 (Fast) und 20 (Ultra) MT/s.

    Die maximale Buslänge ist für LVD 12m, für HVD 25m und für SE hängt sie von den MT/s ab, 6m für 5MT/s, 3m für 10MT/s, 3m für 20MT/s mit 4 Geräten und 1,5m für 20MT/s mit 8 Geräten. Der Hostadapter zählt auch als Gerät.

    Jedes Geräte am Bus muß über die SCSI ID adressiert werden, dafür gibt an SCSI Platten meist einen Jumper Block mit der man die Adresse der Platte setzen kann. Am Mac empfiehlt es sich die Platten mit 0 beginnend zu adressieren. Der HA hat meist die ID 7. Es gibt desweiteren noch Jumper für die Parität des Busses, d.h. Prüfsumme zum Absichern vor Übertragungsfehler.

    Wenn der Bus korrekt terminiert ist, LVD Platten haben meist keinen Terminator mehr eingebaut, d.h. irgend ein klobiges Teil müßte auf dem Kabel sitzen, sollte alles richtig funktionieren.

    Was die Platten betrifft. Im G4 an der Seite gibt es eine Schraube, mit der man das Abdeckblech entfernen kann. Danach kann man das Trägerblech für die drei Festplatten herausholen.
     
  11. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.255
    Nein, bei U2W sind es schon 80MB/s!
    Und das original SCSI war nur für 5MB/s ausgelegt, wobei die meisten HAs nicht so viel geschafft haben. Im ersten Mac mit SCSI (MacPlus) hat man vielleicht 1MB/s durchbekommen. Mehr war nicht drin.
     

Diese Seite empfehlen