1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Portierung einer MP3-Sammlung nach ITunes

Dieses Thema im Forum "iTunes (Mac only!)" wurde erstellt von rene20gl, 23.11.08.

  1. rene20gl

    rene20gl Jonagold

    Dabei seit:
    23.11.08
    Beiträge:
    19
    Hallo liebe Apple fans!
    Ich gehöre nun auch dazu, hab mir letzte Woche ein MacBook geholt und auch schon ITunes aktualisiert. Mein Problem: Ich möchte meine große MP3-Sammlung auf dass Notebook portieren und hab dabei ein paar Probleme.

    Status quo: Die Dateien befinden sich auf einer externen Platte, mehrheitlich im MP3 formal und sortiert nach Ordnern z.B. Alben→Queen→best of Queen.

    1.) Versuch. Da ich die Größe der Sammlung notebooktauglich reduzieren will habe ich einen Großteil auf dem PC mit dem Nokia Musik Manager in das M4a format konvertiert. Allerdings spielt Itunes diese Dateien nicht ab – hab dann alles gelöscht.

    2.) Versuch. Ich hab die Daten direkt in Itunes eingefügt, allerdings hatte ich nach dem Konvertieren alles doppelt, d.h. eine Version in MP3 und eine in ACC. Außerdem wurden die MP3s nicht automatisch durch ACC Dateien ersetzt, was insbesondere die Erstellung von Playlists nicht einfach macht.

    Aktuell habe ich die Daten in Ihrer ursprünglichen Ordnerstruktur in ein Musikverzeichnis auf dem MacBook kopiert und hab in Itunes die Option der Eigenen Ordnererstellung deaktiviert – also noch immer MP3.

    Meine Frage: Wie soll ich die Musik am besten Portieren? Ich möchte meine Playlist behalten (die der Ordnerstruktur entsprechen) und die Stücke dazu neu Codieren um Platz zu sparen.

    Weitere Frage: Kann ich mit ITunes MP3 CD-erstellen (fürs Auto) wenn ich den ganzen Kram in ACC hab?

    Ich habe mehrheitlich MP3 mit 128quali die ich in ACC 96 kbit mit VBR umcodieren will. Bei Höhrbüchern (hab viele davon) will ich die Quali auf 24 kbit senken.

    Vielen Dank für eure Hilfe,
    René
     
  2. maarten

    maarten Empire

    Dabei seit:
    14.10.07
    Beiträge:
    88
    Umcodieren ist keine gute Idee.. du verliert dadurch schon Qualitaet, weil jedes Format an anderer Stelle abschneidet. 128bit sind schon fuer die mp3 nicht viel, also lass es einfach dabei :)
     
  3. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Würde auch nicht codieren. Ein 128er MP3 noch mal runterrechnen, ist Murks. Wenn, dann codiere direkt von der Original-CD.

    Kpier die Musik wie sie ist auf deinen Rechner, und lass iTunes den Rest machen. Deine Playlists legst du dir dann einfach in iTunes direkt an. Wenn du ordnerweise importierst, kannst du die Playlists aus der Interlligenten Wiedergabeliste "letzter Import" generieren.

    Doppelte Dateien lassen sich mit der in iTunes integrierten Funktion recht einfach finden.
     
  4. rene20gl

    rene20gl Jonagold

    Dabei seit:
    23.11.08
    Beiträge:
    19
    Vielen Dank für die Tipps.

    @Joey: d.H. du benutzt die von Itunes erstellte Ordnerstruktur. Ich würde dies dann so machen. Ein Verzeichnis reinziehen z.B. Best of the Police und dann eine Playlist über die Wiedergabeliste "letzter Import" generieren?

    Nochmals zu den Höhrbüchern, die sind nun wirklich mit 128 viel zu großzügig bemessen, habt ihr hier einen Tipp wie ich dass ganze komfortabel umkonvertieren kann?

    Grüße & nochmals Danke,
    René
     
  5. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Wenn du jeden Ordner direkt unter Wiedergabenlisten rüber ziehst, dann erstellt er auch automatisch eine Playlist. Dazu kannst du sowas auch mit Tune Instructor bequem erstellen.

    Zu Hörbüchern gibt es hier 2 sehr gute Hilfen. Ich lasse meine Hörbücher auf der externen Platte als MP3 und konvertiere die für den Rechner und iPod mittels Audiobook Maker um. Da habe ich nur noch eine Datei mit Kapiteln usw. Alternative hierzu ist JoinTogether.
     
  6. rene20gl

    rene20gl Jonagold

    Dabei seit:
    23.11.08
    Beiträge:
    19
    Vielen Dank nochmals für die Hilfe, aber wo finde ich unter Itunes den Audiobookmaker?

    Nochmals zur ACC-Konvertierungsfunktion von Itunes - die finde ich ja prinzipiell sehr praktisch, hier hab ich aber ein großes Problem. Ich markiere zB eine Playlist (z.B. Dieter Bohlen - Hinter den Kulissen) und klicke dann auf Konvertieren in ACC, allerdings hab ich dann 2 Versionen auf dem PC und kann die MP3s (die ich dann gerne löschen wurde) nur schwer von den ACCs unterscheiden. Wisst ihr hier vielleicht eine Lösung (bin noch blutiger Anfänger bei Itunes).

    Grüße,
    René
     
  7. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Sorry, ich meinte den Audiobook Builder. Der kostet halt ein paar Euro (10$ wenn ich mich recht entsinne). Der Maker kostet nichts, macht aber manchmal Probleme. JoinTogether ist ein Script für iTunes von Doug. Schau dir die Hilfen hier im Forum an.
     
  8. rene20gl

    rene20gl Jonagold

    Dabei seit:
    23.11.08
    Beiträge:
    19
    Danke, aber kann mir auch jemand mit der iTunes eigenen ACC-Funktion helfen? (siehe letztes posting)
     
  9. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Wenn du die betreffenden MP3s alle markierst und dann umwandelst, sind sie nach Fertigstellung der Konvertierung immer noch blau unterlegt. Das heißt, du haust dann nur einmal auf die Backspace-Taste und löschst sie.

    Das musst du in der Mediatheks-Übersicht machen, nicht in der Playlist.

    Und eine Übersicht über die Art deiner Stücke bekommst du, wenn du unter Darstellung auf Darstellungsoptionen gehst und dort "Art" anklickst. Dann kannst du deine Mediathek zum Beispiel auch nach der Art sortieren lassen (die AACs wären dann alle oben, danach die MP3s, dann die WAVs oder wie auch immer.)
     

Diese Seite empfehlen