1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

plötzlich viele kernel-panics

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Ollos, 18.01.08.

  1. Ollos

    Ollos Roter Delicious

    Dabei seit:
    02.04.07
    Beiträge:
    91
    hallo,

    Habe seit gestern eine menge kernel panics auf meinem imac core2duo. Erst im abstand von einer stunde, später alle paar minten. Jetzt kommt meist sofort beim hochfahren eine panic.

    Ich habe bereits eine vermutung, dennoch frage ich euch zuerst.
    jemand eine idee?

    Danke.

    achja, es waren bisher immer page faults (type 14). Die genaue anwendung, die gerade lief, ließ sich laut panic log nicht zurückverfolgen.
     
  2. _lux_

    _lux_ Bismarckapfel

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    75
    klingt schwer nach defektem arbeitsspeicher .. solltest du mal überprüfen
     
  3. Casi

    Casi Spartan

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    1.601
    Jo denke ich auch.
    Einfach mal nur ein RAM-Riegel einbauen, hochfahren und schauen ob die Panics immer noch kommen. Wenn sie wieder kommen, den anderen wieder einbauen und nur mit dem versuchen. Wenn die dann immer noch kommen ... Hm ... Hast du selber neuen eingebaut? Dann schau, dass du die alten wieder reinsetzt. Wenn die funktionieren sind die neuen wohl kaputt.

    Gruß,
    stasicasi
     
  4. Ollos

    Ollos Roter Delicious

    Dabei seit:
    02.04.07
    Beiträge:
    91
    Jap, das war auch meine Vermutung.
    Mein iMac ist ein knappes Jahr alt; hatte mir damals selbst 2gb MDT Ram eingebaut (bisher auch keine Probleme damit gehabt)

    Bisher läuft der Mac allerdings wieder, mal schauen wie lange.

    Danke für eure Antworten!
     
  5. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    .. den Hardware-Test hätteste ja auch mal zu Rate ziehen können ;)
     
  6. Ollos

    Ollos Roter Delicious

    Dabei seit:
    02.04.07
    Beiträge:
    91
    hab ich. keine fehler, auch im ausführlichen test nicht.

    bisher heute keine probleme. vielleicht eines der probleme, die sich über nacht reparieren.
     
  7. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    .. na dann mal hoffen, daß es so bleibt :)
     
  8. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Der Hardwaretest liefert nur bei Apple-Hardewarekomponenten zuverlässige Diagnosen. Sobald Komponenten von anderen Herstellern umgerüstet werden, zb. RAM und HDD, reagiert der Hardwaretest bis weilen sogar negativ auf die ganzen Testabläufe und zeigt Ergebnisse an die mit dem eigentlichen Fehler nicht übereinstimmen. So wird zb. ein GPU-Fehler auch mal als RAM-Fehler ausgegeben. Gerade bei Mac's die sich den GPU-RAM mit dem Hauptprozessor teilen.
     
  9. Ollos

    Ollos Roter Delicious

    Dabei seit:
    02.04.07
    Beiträge:
    91
    kernel-panics wieder aufgetreten, der erste ram riegel wird gerade von memtest getestet.
    Ist es normal, dass sich im single user mode dabei die festplatte abschaltet??
     
  10. _lux_

    _lux_ Bismarckapfel

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    75
    hm da die festplatte ja nicht von memtest gebraucht wird, schaltet sie sich wohl zu energiesparzwecken selbst ab, denke ich
     
  11. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    RAM mit solchen Mitteln testen ist vergebene Liebesmühe, kostet nur Zeit. RAM-Tester sind sündhaft teure (im vierstelligen Bereich) Geräte die nicht häufig vorkommen.

    Als Enduser hat man praktisch nur die Möglichkeit per "Trial-and-Error"-Methode vorzugehen.
     

Diese Seite empfehlen