1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Plötzlich schwarzer Bildschirm Intel IMac

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Deiseal, 14.11.08.

  1. Deiseal

    Deiseal Stechapfel

    Dabei seit:
    06.03.06
    Beiträge:
    161
    Hallo,

    vielleicht könnt Ihr mir helfen.

    Ich habe einen Intel IMac, der schon etwas älter ist (März 06), Nun hatte ich zunächst das Problem, dass er sich einfach abgeschaltet hat, wie auf der Supportseite von Apple beschrieben.

    ich habe das Gerät zum Händler gebracht, es stellte sich heraus, das das Netzteil defekt war.

    Seit drei Tagen steht das gute Ding nun wieder am Platz und nun habe ich Probleme mit dem Bildschirm, er geht einfach aus, schwarz wie die Nacht. Obsohl er weiter läuft (ITunes Musik läuft weiter) kann ich Ihn mit der Maus oder Tastatur nicht "erhellen". Erst ein aus- und wieder einschalten am Knopf macht Ihn wieder helle, aber das auch nicht immer konstant. Gelegentlich brauche ich mehrere anläufe bis es funktioniert.

    Hat jemand von Euch eine Idee was das sein könnte ?

    Danke und Gruß
     
  2. Hallo,

    ich tippe mal auf die Hintergrundbeleuchtung des Displays...

    Gruß
    Michael
     
  3. Deiseal

    Deiseal Stechapfel

    Dabei seit:
    06.03.06
    Beiträge:
    161
    Hallo Michael,

    mittlerweile hat sich das Problem zu einem Kernel Problem entwickelt. Habe kurze Zeit nach dem Start mehrmals eine Kernel Panic.

    Kann vielleicht jemand mit dem Log was anfangen ??

    Mon Nov 17 14:54:41 2008
    panic(cpu 0 caller 0x001A8CEC): Kernel trap at 0x0011fa1d, type 14=page fault, registers:
    CR0: 0x80010033, CR2: 0x0000002c, CR3: 0x01058000, CR4: 0x000006e0
    EAX: 0x0000002c, EBX: 0x05a887d8, ECX: 0x03000106, EDX: 0x00000450
    CR2: 0x0000002c, EBP: 0x2e707d48, ESI: 0x0689926c, EDI: 0x00200000
    EFL: 0x00010006, EIP: 0x0011fa1d, CS: 0x00000004, DS: 0x0000000c
    Error code: 0x00000000

    Backtrace (CPU 0), Frame : Return Address (4 potential args on stack)
    0x2e707ba8 : 0x12b0fa (0x459234 0x2e707bdc 0x133243 0x0)
    0x2e707bf8 : 0x1a8cec (0x4627a0 0x11fa1d 0xe 0x461f50)
    0x2e707cd8 : 0x19eed5 (0x2e707cf8 0x4635db8 0x2e707cf8 0x1a236f)
    0x2e707cf0 : 0x11fa1d (0xe 0x190048 0x49b000c 0x7f000c)
    0x2e707d48 : 0x1204ad (0x200000 0x46614b0 0x600000 0x5a887d8)
    0x2e707d98 : 0x120d44 (0x689926c 0x3000106 0x450 0x4c)
    0x2e707df8 : 0x127216 (0x575e8c4 0x3000106 0x450 0x0)
    0x2e707f08 : 0x1974c2 (0x2e707f44 0x0 0x0 0x0)
    0x2e707fc8 : 0x19f4a3 (0x47243fc 0x0 0x1a20b5 0x47bee40)
    No mapping exists for frame pointer
    Backtrace terminated-invalid frame pointer 0xbfffe6c8

    BSD process name corresponding to current thread: firefox-bin

    Mac OS version:
    9F33

    Kernel version:
    Darwin Kernel Version 9.5.0: Wed Sep 3 11:29:43 PDT 2008; root:xnu-1228.7.58~1/RELEASE_I386
    System model name: iMac4,1 (Mac-F42787C8)

    Wenn Firefox das Problem ist, bisher hatte ich nie Probleme damit.

    Gruß
    Christian
     
  4. Hallo Crtistian

    Defekter RAM-Riegel..... würde ich als erstes überprüfen, weil dass am einfachsten ist.

    Gruß Michael
     
  5. Deiseal

    Deiseal Stechapfel

    Dabei seit:
    06.03.06
    Beiträge:
    161
    Ääähhhh und wie mach ich das ?? Im übrigen war die erste Kernel Panic ein Problem des Finders, so weit ich das beurteilen kann. Anbei das Log.

    Das der Bildschirm aus geht, kann ich nun nicht mehr behaupten, dies scheint nun stabil zu sein. Trotzdem ärger ich mich, wenn ich bei Cancom meinen Rechner abhole und gleich wieder Probleme habe. Das kanns dann auch nicht sein.


    Sat Nov 15 22:01:43 2008
    panic(cpu 0 caller 0x001A8CEC): Kernel trap at 0x0011fa1d, type 14=page fault, registers:
    CR0: 0x80010033, CR2: 0x00000000, CR3: 0x01055000, CR4: 0x000006e0
    EAX: 0x00000000, EBX: 0x04f2a2e8, ECX: 0x03000006, EDX: 0x00000450
    CR2: 0x00000000, EBP: 0x41167d48, ESI: 0x0535203c, EDI: 0x00c30000
    EFL: 0x00010006, EIP: 0x0011fa1d, CS: 0x00000004, DS: 0x0000000c
    Error code: 0x00000000

    Backtrace (CPU 0), Frame : Return Address (4 potential args on stack)
    0x41167ba8 : 0x12b0fa (0x459234 0x41167bdc 0x133243 0x0)
    0x41167bf8 : 0x1a8cec (0x4627a0 0x11fa1d 0xe 0x461f50)
    0x41167cd8 : 0x19eed5 (0x41167cf8 0x1a2383 0x4 0x202)
    0x41167cf0 : 0x11fa1d (0xe 0x120048 0xc 0x53000c)
    0x41167d48 : 0x1204ad (0xc30000 0x1765258 0x41167db8 0x120bb2)
    0x41167d98 : 0x120d44 (0x535203c 0x3000006 0x450 0x510b230)
    0x41167df8 : 0x127216 (0x5197b94 0x3000006 0x450 0x0)
    0x41167f08 : 0x1974c2 (0x41167f44 0x0 0x0 0x0)
    0x41167fc8 : 0x19f4a3 (0x471ceec 0x0 0x1a20b5 0x53914f0)
    No mapping exists for frame pointer
    Backtrace terminated-invalid frame pointer 0xbffff278

    BSD process name corresponding to current thread: Finder

    Mac OS version:
    9F33

    Kernel version:
    Darwin Kernel Version 9.5.0: Wed Sep 3 11:29:43 PDT 2008; root:xnu-1228.7.58~1/RELEASE_I386
    System model name: iMac4,1 (Mac-F42787C8)


    Ach und Danke für Deine Hilfe Michael.

    Gruß
    Chris
     
  6. Deiseal

    Deiseal Stechapfel

    Dabei seit:
    06.03.06
    Beiträge:
    161
    Im übrigen möchte Cancom den kompletten Speicher ausbauen um zu testen ob es mit einem anderen auch Abstürze gibt.
     

Diese Seite empfehlen