1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

pixma ip4000r antwortet nicht bei WLAN

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von Atonall, 31.07.05.

  1. Atonall

    Atonall Boskop

    Dabei seit:
    24.08.04
    Beiträge:
    205
    Hallo,
    Ich habe den Canon Pixma ip4000r und ein Zyxel 660 Prestige, und ein PB 17" mit Tiger 10.4.2

    Ich kann keine Dokumente drucken, per WLan druckt er aber eine Prüfung der Düsen aus. funktioniert aber auch nicht richtig. Die Druckerwartung per Softwar und WLAN funktioniert (Tintenstandsanzeige, z.B.) Also irgendwas erkennt er, bei Dokumenten gar nix. Ich bekomme die Fehlermeldung "Fehler 300: Der Drucker reagiert nicht"

    Firewall schon ausgeschaltet - kein Erfolg.

    Wegen Wlan habe ich mir den Drucker gekauft und jetzt bring ichs nicht hin. Könnte heulen.
    Danke für eure Antworten.
    Achim
     
  2. Alpspitz

    Alpspitz Ribston Pepping

    Dabei seit:
    07.01.04
    Beiträge:
    302
    Zunächst als Trost: Mein IP4000R funktioniert einwandfrei. Manchmal drücke die "Zurücksetz-Taste". Ich empfehle den Drucker zunächst über ein USB-Kabel anzuschliessen und einzurichten. Wenn das Drucken auf diesem Wege klappt, dann über das Programm von Canon den Betrieb für WLAN einrichten. Ich meine mich zu erinnern, dass dies über das Drucker-Dienstprogramm (zu finden in Programme/Dienstgprogramme) geht. Hier einen klick auf den über USB installierten Drucker und dann auf Konfigurieren gehen. Damit öffnet sich ein Dienstprogramm von Canon. Achtung: falls das WLAN verschlüsselt ist, muss der Schlüssel auch für den Drucker eingegeben werden. Falls der Zugriff auf das WLAN nur für bestimmte IP-Adressen frei gegeben ist, muss im Router die IP des Druckers eingegeben werden. Kopf hoch, wird schon.
    P.S. Einen schönen Gruss an den Schwarzwald-Baar-Kreis. Ich habe bis 1981 dort gewohnt; nicht in Bad Dürrheim, aber in Villingen und Schwenningen sowie im Brigachtal.
     
  3. Yü-Gung

    Yü-Gung Zabergäurenette

    Dabei seit:
    11.04.05
    Beiträge:
    609
    Hallo

    bei mir steht die Anschaffung des IP4000R auch an, mein Prolem ist, dass ich den i560 zur Zeit benutze und dieser nicht von Printservern unterstützt wird. Zumindest nicht ohne Weiteres, mit PrintFab soll es wohl gehen, aber wenn ich mir die Kosten für eine WLAN Printserver und PrintFab zusammenzähle, komme ich auf gute 120 bis 140 Euro.
    Den IP4000R gibt es bereits für 180 bis 200 Euro. Dann hätte ich auch den Vorteil, dass ich an Verkabelungssalat spare.

    Meine Frage ist ob man mit dem IP4000R auch über einen WLAN Router drucken kann, oder ob jeder Rechner mittel AirPort mit dem Drucker eine Verbindung aufbauen muss?
     
  4. Yü-Gung

    Yü-Gung Zabergäurenette

    Dabei seit:
    11.04.05
    Beiträge:
    609
    dieses Zitat hatte ich vergessen mitanzugeben...

    das verstehe ich so dass ich über einen WLAN Router drucken kann, aber auf der Webseite steht nur etwas von einer WLAN Karte im Rechner?
     
  5. Bozol

    Bozol Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    460
    Mein Pixma druckt problemlos über einen Netgear FM 114P WLan-Router.

    @Atonall
    Dein Drucker darf im Druckerdialog nicht als Pixma XYZ (das ist für USB Betrieb) ausgewählt werden, Du musst den iP4000R(xx.xx.xx.xx.xx.xx) nehmen. :cool:
     
  6. Yü-Gung

    Yü-Gung Zabergäurenette

    Dabei seit:
    11.04.05
    Beiträge:
    609
    sind die iXse die MAC Adresse des IP4000R?
     
  7. Bozol

    Bozol Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    460
  8. Yü-Gung

    Yü-Gung Zabergäurenette

    Dabei seit:
    11.04.05
    Beiträge:
    609
    ich nochmal

    die Einrichtung des iP4000R ging ja wie von selbst (oder besser wie in der Anleitung beschrieben)
    Mit dem Netzwerktool (von Canon) konnte ich den Drucker für mein Netzwerk konfigurieren (mit IP-Vergabe und WEP Schlüssel)

    Nur konnte ich den Drucken unter OSX10.3.9 (Mac Mini) einbinden aber unter 10.4.2 (iMac) nicht?
    Mit 10.4.2 kann ich den Drucker, selbst mit direkter USB Verbindung nicht im System einbinden, wohlgemerkt mittels Canon Netzwerktool konnte ich zugreifen und Einstellen was ich will.

    Den alten Treiber habe ich bereits gelöscht und den aktuellen 3.1.2 von Canon installiert. Das Reslultat bleibt identisch.

    Ach ja, beim installieren des Treibers, egal ob es der von CD oder der neue aus dem Netz war, erscheint wie gewöhnlich das ganze Installationsritual mit Adminpasswortabfrage und bei der eigentlichen Installation erscheint die Anzeige "Installationsscript wird ausgeführt". Die geschätzte Restzeit beträgt zu dem Zeitpunkt unter einer Minute. Irgendwann nach ca. 15 Minuten ist diese "unter einer Minute" vorbei und ich darf neustarten.
    Ich denke dass da Irgendetwas mit der Treiberinstallation nicht hinhaut, hat von Euch irgendjemand auch diese Erfahrung gemacht?
     
  9. MacTom

    MacTom Gast

    Hallo Yü-Gung,

    hast Du schon irgendwie geschafft, den IP4000R zum Drucken zu überzeugen (wenn ja, wie?)?

    Auf einem Tiger-iBook hatte ich es irgendwie nach vielen Versuchen hinbekommen, bei einem Mac Mini (auch mit Tiger) bekomme ich es nicht mehr hin.

    Grüße
    Tom
     
  10. Jessica

    Jessica Granny Smith

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    13

    Ich habe den Drucker auch und bin anfangs fast verzweifelt.

    Loesche doch mal im Druckerdienstprogramm den Drucker und fuege dann diesen Drucker neu hinzu - so ging es dann bei mir. Klappt prima ueber WLAN, ist nichts weiter angeschlossen als wie das Stromkabel.
    Nur fuer die erste Konfiguration ist es wohl mit dem USB-Kabel noetig.
     
  11. Alpspitz

    Alpspitz Ribston Pepping

    Dabei seit:
    07.01.04
    Beiträge:
    302
    Leider habe ich jetzt auch schlechte Erfahrungen mit dem IP 4000 R. Nachdem er über WLAN nicht mehr drucken wollte, habe ich den Treiber neu installiert und wollte ihn über ein angeschlossenes USB-Kabel neu einrichten.
    Der Drucker wird aber nun gar nicht mehr erkannt, weder vom MacOS X Drucker-Dienstprogramm, noch von BJ Wartungstool und BJ Networktool. Damit kann er auch nicht "reinitialisiert" werden, wie es die mitgelieferte Betriebsanleitung empfiehlt. AUch das lange Drücken auf die "Unterbrechen-Fortsetzen"-Taste, wie es empfohlen wird, damit der Drucker eine Seite mit den Parametern ausdruckt, klappt nicht. Er lebt aber noch und offensichtlich erinnert er sich daran, dass ich ihm gesagt hatte, sich fünf Minuten nach Abarbeiten eines Druckauftrages auszuschalten.
    Ich könnte gut einen Tipp gebrauchen. Vielen Dank im Voraus. :-[
     
  12. iPunk

    iPunk Gast

    kleiner tip am rande: nach installation von canon-druckertreibern unbedingt die zugriffsrechte reparieren lassen. die installer hauen die sehr gern - und oft sehr gründlich - durcheinander, so dass nachher der drucker nicht richtig funktioniert.
     
  13. Yü-Gung

    Yü-Gung Zabergäurenette

    Dabei seit:
    11.04.05
    Beiträge:
    609
    bei mir hat ein Hardwarereset (Netztstecker vom Drucker ziehen und weider anschließen) in so einem Fall des Druckerstrikes genügt.

    Den Drucker konnte ich nicht mehr finden weder über (W)LAN und USB alles vergebens, selbst nach neuer Treiberinstallation. Es ging nichts.
    Der letzte Versuch war dann der ober genannte Hardwarereset und alles ging wieder, als wenn nice etwas gewesen sei.

    Solch ein Eigenleben von elektronischen Geräten finde ich immer wieder interessant bis unverständlich.
     
  14. iPunk

    iPunk Gast

    bei computern (und elektronischen geräten allgemein) sollte man sich nicht wundern, dass etwas nicht, sondern dass fast immer alles funktioniert. :cool:
     
  15. Alpspitz

    Alpspitz Ribston Pepping

    Dabei seit:
    07.01.04
    Beiträge:
    302
    Vielen Dank für die Tipps: Seit gestern läuft der Drucker wieder und wird auch von den Macs erkannt. Ich habe die Rechte repariert und ihm einmal im eingeschalteten Zustand die Stromzufuhr unterbrochen. Was letztendlich geholfen hat weiss ich nicht. Ich hoffe nur, dass es jetzt wieder ohne Mucken laufen wird. Danke nochmals.
     

Diese Seite empfehlen