1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Persönliche Daten (gespeicherte Passwörter,...) auf USB-Stick auslagern

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Robin.Robin, 13.08.08.

  1. Robin.Robin

    Robin.Robin Allington Pepping

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    188
    Hallo,


    Also meine Idee ist, alle persönlichen Daten auf einen USB-Stick auszulagern, und diese auf dem Notebook alle zu löschen. (Damit falls der Laptop geklaut wird und der Dieb im Internet surft nicht alle meine Passwörter für ihn automatisch eingegeben werden)

    Also dass im Macbook keine Passwörter usw. gespeichert sind und man auf diese Daten erst zugriff bekommt, wenn man einen USB-Stick einsteckt.
    Also entweder die Daten auf dem Laptop speichert und den Stick sozusagen als Schlüssel verwendet (Nachteil: Sobald einer den Laptop klaut ist es ihm evtl. auch ohne Stick möglich sich Zugriff auf den Ordner zu "erhacken)
    oder aber die persönlichen Daten auf dem Stick zu speichern (Nachteil: Alle Daten müssen auf den Stick evtl ist dieser zu klein. Aber heutzutage sind die USB-Sticks ja schon ziemlich groß)
    (Nachteil2: Usb-Stick kann man verlieren und hat dann selber keinen Zugriff mehr; der Trend geht zum Zweitstick^^)

    Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir da helfen könntet,
    robin
     
  2. Zeisel

    Zeisel Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.810
    Nimm den Schlüsselbund - und lege Dir darin einen Schlüsselbund Passwörter an, dessen Passwort sich vom Schlüsselbund Anmeldung unterscheidet! Und lasse diesen sich nach 1 Minute wieder selbsttätig schließen. Darin kannst Du auch Notizen ablegen. Alternativ nimm ein verschlüsseltes Image, aber das ist unsicher - nicht wegen der Datensicherheit, sondern weil ein Image schnell beschädigt und damit unlesbar werden kann. Auch ist es im Handling umständlicher als ein Schlüsselbund.

    Wenn Du schon ein Stick nimmst, dann verschlüssele die Daten darauf - denn der kann auch geklaut werden oder verloren gehen!
     
  3. iStefan

    iStefan Riesenboiken

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    293
    Ich benutze ein verschlüsseltes Image auf meinem Stick. Zwei Kopien liegen auf zwei externen Platten zur Datensicherung. Immer wenn eine Änderung stattfindet aktualisiere ich diese kopien, was kein großer Aufwand ist (meine Daten ändern sich nicht täglich).
    Auf den Rechnern selber liegen keine Informationen (bis auf die normalen PW's im Schlüsselbund). Bei diesem verfahre ich wie mein Vorschreiber es beschrieben hat.
    Spezialsoftware etc. erachte ich als nicht sinnvoll.
    Für die 30% wichtigsten Daten (Bank etc.) merke ich mir die Zugangsdaten.

    Gruss
    iStefan
     
  4. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Den Fall das es brennen könnte und du schnell raus musst und dabei den Stick liegen lässt und die Platten eh zurück lässt hast du auch bedacht? ;)
     
  5. iStefan

    iStefan Riesenboiken

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    293
    Yep! Eine DVD mit allen relevanten Daten liegt im Büro (wird alle vier Monate erneuert).
    Ich kann also beruhigt auf die kommende Wiesn gehen :-D

    Servus
     

Diese Seite empfehlen