1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Performance von Pro-Apps unter Rosetta

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von Bananenbieger, 11.01.06.

  1. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Ist eigentlich schon bekannt, wie schnell Pro-Apps (wie Motion oder Photoshop) unter Rosetta laufen werden?

    Steve meinte ja, dass es für Amateure reicht, aber Profis damit noch nicht glücklich werden.
     
  2. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Hm, ja die Apple ProApps laufen ja garnicht mit Rosetta, wenn ich das richtig mitbekommen habe. Das Starten von Photoshop hat scho ne Weile gedauert auf der Keynote. Und ich wette das war mit komplett vollen RAM-Bänken. ;)
     
  3. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Danke. Dann bleibe ich wohl halt noch ein wenig länger bei Intel.
     
  4. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Ab Ende März soll es ja von den Apple Apps die Universal Binary Versionen geben. Ich selbst wollte mir die Tage "Final Cut Express" bestellen. Warte jetzt aber auch noch bis März. Dann kann ich die Software wenigstens später auch auf einem Intel Rechner nutzen. ;)
     
  5. weebee

    weebee Gast

    Gestern auf MTN gefunden: "Wie Apple auf der Rosetta-Webseite anmerkt, sind Final Cut Studio, Aperture, Logic Pro 7.1 und Logic Express NICHT mit Rosetta kompatibel. Ab dem 31. März 2006 werden allerdings Universal-Binary-Versionen von Final Cut Studio, Aperture und Logic Pro 7.1 für jeweils 49 US-Dollar erhältlich sein."

    Sehr überzeugend, Apple.
     

Diese Seite empfehlen