1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PDF und Snow Leo ist ein Graus - ist wirklich wichtig

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von implied, 18.12.09.

  1. implied

    implied Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    1.787
    Halo,

    habe jetzt schon Stunden mit Suche, dem Lesen versch. Artikel und Foreneinträge verbracht und bin kein Schritt weiter.

    Upgrade Snow Leo.
    Ok, das mit der PDF-Generierung läuft jetzt anders, kann man sich bestimmt dran gewöhnen. Doch habe ich dabei zwei Probleme:

    Problem 1:
    Ich muß in 1:1 ein PDF einer Messewand erstellen 15 Meter mal 3 Meter (ist so vorgegeben, warum auch immer, bitte nicht hinterfragen).
    In Indesign die Datei auf 10% angelegt. In SL habe ich ja keinen Drucker "Acrobat PDF 9" mehr, und da liegt wohl jetzt das Problem.
    Ich muß also die InDesign mit 1000% in ein PDF bringen.

    Doch über "Datei-PDF-Vorgaben" oder den PDF-Export kann ich keine Größe eingeben. Bleibt somit nur noch das Druckmenü, doch dort habe ich ja jetzt keinen Acrobat-Drucker mehr.

    Maßgabe ist also jetzt die Erzeugung eines skalierten PDFs oder eine skalierte PostScript für den Distiller über das Druckmenü. Das geht ja dann über "Drucken-Drucker-als Postscript sichern"
    (Dazu sei angemerkt daß die angeblich so tolle Automator-Funktion "Save as Adobe-PDF nicht funktioniert)

    FRAGE 1:
    Wie lege ich mir also zu diesem Zwecke überhaupt mal einen "virtuelle" Drucker an?
    "Systemsteinstellungen-Drucken&faxen", Drucker hinzufügen, ...und dann?
    Könnt ich mir behelfen, hier einfach über IP zu gehen, irgendeine IP einzutragen und dann eine PPD auszuwählen?

    FRAGE2:
    und welche PPD nehme ich dann dafür, damit ich freie Ausgabegrößen wählen kann? Nehme ich z.Bsp die eines CTP-Belichters (Agfa Apogee) bekomme ich im Druckdialog ja nur die maximale Plattengröße zur Verfügung gestellt, und die reicht nicht.


    Problem 2:
    Wenn ich jetzt etwas 1 zu 1 angelegt habe und die Exportfunktion verwende funzt das ja, habe ich schon einiges gestestet.
    Dennoch habe ich Bauchschmerzen dabei, da dieses erzeugte PDF nicht Transparenzreduziert/gesliced ist. Wir hatte schon mehrfach (bei Fremdproduzierten PDF) das Problem, daß erst bei der Transparenzreduzierung auf dem RIP (aktuellste Hard und Software von Agfa) ersichtlich wurde, daß das PDF falsch gesliced wird.
    Ich hatte speziell dazu auch mal einen Thread: guggst du

    Also würde ich gerne das zu produzierende PDF in der geschnitten/transparenzreduzierten Form in Acrobat anschauen und überprüfen wollen.

    Gibt es eine Möglichkeit, das exportierte PDF transparenzreduziert zu schreiben?
    Muss ich am Ende die PDF in Acrobat öffnen, "Speichern als Postscript", über Distiller erneut als PDF generieren und dann kontrollieren?
    Doch dann ist noch die Frage, mit welcher Druckerbeschreibungsdatei generiere ich die PostScript und funktioniert das dann so wie ich plane?

    Und wie gesagt, Maßgabe in dem ganzen ist, daß ich größenunabhängig sein muß.

    Wenn das alles nicht funktioniert, sehe ich nur noch die Möglichkeit, wieder auf LEO zu gehen, aber das möchte ich mir erst einmal sparen. Habe ja noch nicht mal richtig mit SL losgelegt.

    Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.
    Ciao und THX
     
  2. implied

    implied Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    1.787
    Update: Auf meiner Suche gefunden, für den Fall daß es hier noch nicht bekannt war oder ist.

    Benutzt man den Distiller unter SL, verwendet er nur 10% CPU, außer man "versteckt" ihn mit cmd-h oder bringt ein anderes Fenster in den Vordergrund.

    Super, so langsam bekomme ich ´n Hals auf Adobe, daß nicht mal ein Problem, was wohl mit ein paar Zeilen Code zu lösen ist, liegen und den Anwender damit alleine lässt.

    PS: Größenproblem noch nicht beseitigt, aber update: 50% der Ausgabegröße werden auch angenommen (dann halt mit 200-30dpi), aber InDesign unterstützt ja nun mal "nur" maximal 5486,4mm, sind knappe 11 Meter statt der benötigten 15)
     
  3. chironex

    chironex Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    1.452
    Bietet evtl. der GraphicConverter die Optionen die Du benoetigst?

    http://www.lemkesoft.de/

    Sorry...bin kein PDF Profi ... von daher kann ich leider keine Detailloesung bieten. Aber GC bietet einiges an Features.
     
  4. implied

    implied Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    1.787
    @chironex. Thx für die Antwort.
    Aber der Konverter is da scheinbar nix. Im PDF sind ja nicht nur Bildinformationen sondern auch PostSriptverläufe und Vektoren eingebunden. Ich denke, der GraphicKonverter ist bildbezogen.

    Ich will ja auch eine Lösung sozusagen mit Bordmitteln. Ich denke es geht irgendwie, doch weiß ich leider nicht mit welcher PPD sich sowas realisieren lässt.

    Sieht so aus, als maure Adobe, um mehr Argumente für den Kauf von dem wohl bald folgenden CS5 zu haben. Arm, traurig aber leider wohl wahr.

    Sonst keiner da? Los gehts Ihr Cracks, lasst was hören.

    ;)

    EDIT: vllt. ist der Thread im OS X Bereich ja auch verkehrt gesetzt, ist ja wohl eher ein Adobe-Problem. Kann gerne verschoben werden
     
    #4 implied, 18.12.09
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.09
  5. Dirk U.

    Dirk U. Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    27.02.07
    Beiträge:
    600
    Hallo.

    Ich kenne weder Indesign noch weiß ich welche Dateiendung die Files haben, aber lassen sie sich mit "Vorschau" öffnen? Wenn ja, dann lässt sich das File evtl- darüber als PDF exportieren.

    [​IMG]
    Click for full size - Uploaded with plasq's Skitch
     
  6. implied

    implied Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    1.787
    @Dirk U. auch Dir thx.

    Leider auch nicht praktikabel. Auch hier würde man einen Drucker anwählen müssen, den ich ja mangels PPD mit frei verfügbaren Größen, so wie das unter dem "Adobe PDF 9.0"-Drucker der Fall war, nicht habe.

    Nein, Maßgabe ist InDesign-Drucken mit freier Größe-Sichern als PostScript und anschließender PDF-Generierung über Distiller.

    Oder ein InDesign und SnowLeo-Kenner hat einen anderen Weg für hochwertige und unkomprimierte PDF.

    Weiter geht´s
     
  7. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Ich habe unter SL sehr wohl den Adobe PDF 9.0 Drucker.
     
  8. implied

    implied Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    1.787
    @joey23

    Na dann geh mal auf Drucken über den Adobe PDF 9.0 - Datei wird zwar im Druckdialog geladen aber dann passiert nix, nicht mal eine Fehlermeldung. Diese Funktion ist unter SL nicht mehr möglich.

    Nach update Acrobat auf 9.1 verschwindet sogar der "Adobe PDF 9.0" .... spätestens nach der Reparatur der Acrobat-Installation.

    EDIT: http://kb2.adobe.com/cps/509/cpsid_50981.html

    Ich sehe schon, wird was längeres ;)
     
    #8 implied, 18.12.09
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.09
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.904
    Die aktuelle Version ist 9.2.0
     
  10. implied

    implied Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    1.787
    signed, is 9.2.0. Aber hilft nicht wirklich.

    Bin aber kurz vor einer Lösung - stay tuned
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.904
    Da solltest du dir nicht allzu viel Hoffnung machen.
    Die Export-Libraries der CS Produkte arbeiten aus Kompatibilitätsgründen und in Harmonie mit den im Druckbereich als "göttlich" anzusehenden PDF/X Standards mit dem maximalen Seitenformat von Acrobat/Distiller der 5er Version.
    Auch die Quartz Engine von OS X benutzt nur PDF-1.3 bzw PDF-1.4 und unterliegt damit ebenfalls diesen maximalen Abmessungen für die MediaBox.
    Das absolute Limit liegt damit bei 14400 pt x 14400 pt (ca. 5 x 5 m)
    Und ein kompetenter Druckdienstleister *kennt* diese harten Limits sehr gut.

    Erst mit PDF-1.6 (Acrobat 7) sind grössere Dokumente möglich. Da brauchst du jetzt aber erst mal ein geeignetes Bearbeitungsprogramm dafür... ich kenne keins.
    Möglicherweise solltest du dazu nicht nach einem Grafik-, sondern einem Konstruktionsprogramm aus der CAD- oder Topographie-Ecke suchen. AutoCAD oder Microsoft Visio für Windows wäre wohl eine gute Wahl, das hat vorbildliche PDF-Integration.
     
  12. implied

    implied Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    1.787
    @ Rastafari
    Ok, 15 Meter am Stück geht definitiv nicht.
    Bei 5080mm x 5080 mm is Schulz.

    Ich sag mal, vorerst temporäre Lösung bis sich Adobe bequemt endlich was zu machen, auch für Acrobat 9.2-User, die keinen Adobe PDF 9.0 mehr haben habe ich auf folgenden Seiten gefunden.

    snowleopard-indesign und der distiller nicht wirklich gut
    und
    folgend

    Habe mir das PPD von Acrobat 9.0 - oder auch 9.1 - ("Adobe PDF 3018.101") von der TimeMachine-Sicherung geholt und in den entsprechenden Ordner gelegt. Per IP einen Drucker angelegt und dem die PPD gegeben.

    Drucken aus InDesign dann mit "Drucken-Drucker-Als Postscript sichern".

    Früher hat man seine Skalierung im InDesign-Druckdialog angegeben und die Seitengröße änderte sich automatisch mit. Auch das funktioniert jetzt leider nicht mehr.
    Die Größe muß man manuell eingeben - komme mir langsam vor wie zu den Zeiten von OS 9.

    Wie auch immer, so bekomme ich wenigstens mal ein PDF. Das Austesten mit Bildern, Auflösungen und Transparenzen ist noch nicht gemacht, wird noch getestet.

    Aber zu dem Thema steht in den 2 Links schon ganz gut was drin, thx an den Ersteller ;)

    Bin wirklich am überlegen, wieder auf Leo zu gehen, verdammt
     

Diese Seite empfehlen