1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PDF "tabbed browsing"

Dieses Thema im Forum "Browser" wurde erstellt von Tobey!, 31.07.09.

  1. Tobey!

    Tobey! Granny Smith

    Dabei seit:
    07.07.09
    Beiträge:
    12
    Hallo zusammen,

    ich hab gestern Nacht eine gute Idee gehabt, die für alle die mit vielen PDF Datein gleichzeitig arbeiten, beispielsweise Studenten mit Vorlesungsskripten, praktisch sein könnte.

    Die Idee ist, das von Internetbrowsern bekannte "tabbed browsing" also das Arbeiten mit Karteikarten auf PDFs zu übertragen, indem man einfach einen Internet Browser dazu "missbraucht"
    Ich persönlich surfe mit Firefox aber sehe mir PDFs gundsätzlich nicht im Browser an. Meine Vorlesungsskripte, die wöchentlich im Internet veröffentlicht werden, füllen dann am Ende des Semesters schon ganze Ordner auf der Platte und wenn ich was suche und alle mit Vorschau öffne verliert man bei 10-20 geöffneten PDFs den Überblick. Also hab ich ein bisschen gegoogelt und bin auf die perfekte Lösung gestoßen:
    Man verwende Safari als PDF-viewer und Verwaltungsprogramm.
    Mag sein, dass das jetzt so mancher als alten Hut bezeichnet aber mir und vielleicht auch vielen anderen spart es viel Zeit und Suchaufwand.
    Zunächst habe ich mit der Lesezeichenverwaltung in Safari ein paar Ordner angelegt wo ich dann per drag & drop die PDFs aus dem Finder einfach reingeschoben hab. die Ordner kann man noch unterteilen, um beispielsweise immer nur 5 Dokumente zu öffnen.
    Wenn man dann also zum Beispiel die ersten 5 Vorlesungen durchsuchen möchte, wählt man oben in der Lesezeichenleiste den gewünschten ordner aus und wählt "alle in Tabs öffnen".
    Gut ist auch, dass bei jedem Öffnen eines ganzen Ordners immer alle Tabs ersetzt werden und sich so nicht immer mehr Tabs ansammeln. Und möchte man zum Beispiel gleichzeitig alle Übungsaufgaben und alle Lösungen Anzeigen, kann man dies in 2 seperaten Fenstern machen und verliert nicht die Übersicht.
    Sobald man dann auf Spaces schaltet, zeigt sich der Vorteil klar: anstatt für jedes Dokument ein Fenster benötigt diese Methode nur ein Fenster für jede Dokumentgruppe.

    Ich hoffe, das hat jemand von euch geholfen!
    Weitere Verbesserungsvorschläge wären natürlich auch toll!

    Gruß Tobi
     

Diese Seite empfehlen