1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

pdf-export aus quarkxpress 6

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von bernhofen, 12.01.08.

  1. bernhofen

    bernhofen Alkmene

    Dabei seit:
    23.06.04
    Beiträge:
    30
    hallo,
    kann man aus Quark 6 bzw. 6.1 vernünftigen PDF-Export bewerkstelligen. Brauche für einen kleinen Job (kleines Buch, Textwechsel von englisch nach deutsch) eine Xpress-Version die PDF exportieren kann (nur der Text), hab auf meinem alten Mac zwar noch QuarkXpress 4.1, ist aber reichlich umständlich erst als EPS zu exportieren und dann mit dem Distiller nach PDF. Außerdem habe ich Bedenken, ob Quark im Classic-Modus korrekt arbeitet? Die Zeichensätze (Postscript 1) die ich in den Systemordner der Classic-Installation kopiert habe werden nicht korrekt dargestellt, erst nach dem Export als PDF sehen sie gut aus... Ein Import der Dokumente in InDesign kommt nicht in Frage vom Auftraggeber her, obwohl die Seiten ganz brauchbar aussehen in Indesign.
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Das kommt darauf an was du unter "vernünftig" verstehst.
    Eine entsprechende Funktion gibt es jedenfalls. Allerdings ist das kein richtiger PDF-Export, sondern eine Notlösung die genauso angelegt ist wie früher: Es wird eine PostScript Datei erstellt und anschliesend in PDF konvertiert. Nur dass das nicht mit Acrobat Distiller geschieht, sondern durch den in Quark integrierten "Jaws PDF Creator". Das Ergebnis ist aber unterm Strich gleich, die entsprechenden Denkpausen bei grösseren Dokumenten auch.

    Das kannst du doch ganz einfach automatisieren.
    Ausserdem... brauchtest du das nicht bis gerade eben noch "nur für einen kleinen Job"?

    Nein, das tut es nicht. Du brauchst eine Xtension, die den Bildaufbau von Quark verbessert, sonst ist das Arbeiten unmöglich. Frei verfügbar, googlen. Damit läuft es zwar hakelig, aber als Notlösung verwendbar.

    Ääääh. Sorry, aber das ist bei Quark 4 der Normalzustand???
    Das stellt keine Outlines am Bildschirm dar, sondern immer nur die dazugehörigen Bitmap-Ersatzfonts. Das korrekte Ergebnis erscheint erst im Ausdruck, das ist völlig normal. So war das halt früher, als man noch Rechner mit der unglaublichen Power von 66 MHz hatte...
    (man konnte damit arbeiten, also könnte das heute auch noch gehen - wenn man will...)
     
  3. bernhofen

    bernhofen Alkmene

    Dabei seit:
    23.06.04
    Beiträge:
    30
    Vielen Dank Rastafari, das hilft mir erstmal weiter. Die ClassicDraw XT bringt schon etwas, und man kann ja die EPS-Dateien in einem Rutsch auf den Distiller ziehen, ist halt trotzdem umständlich (64 Seiten, einschl. Korrektur), wenn man sich an den PDF-Export aus InDesign gewöhnt hat.
    Habe Quark halt seither nicht mehr gebraucht und gesehen, dass eine 6.1-Version bei einer Auktion angeboten wird... Außerdem hatte ich noch eine 6.5 Demoversion installiert und auf der sieht es ja ganz gut aus, aber leider hat Quark ja Sichern und Export gesperrt, andere sind da großzügiger in der Demophase...
     
  4. Parilux

    Parilux Granny Smith

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    17
    Ansonsten könnte man ein Quark4 Dokument auch recht problemlos in InDesign öffnen.

    PS

    Mann, Mann, Mann, das hatte ich ja wirklich glatt vergessen :)
     
  5. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    War das Update von 6.1 auf 6.5 nicht gratis?
     
  6. bernhofen

    bernhofen Alkmene

    Dabei seit:
    23.06.04
    Beiträge:
    30
    Das stimmt Parilux, habs in Indesign geöffnet, sogar der Textfluss um Grafiken und freigestellte Bilder sieht einwandfrei aus...
    aber ich darf leider nicht vom Auftraggeber her, das Dokument wurde mit Quark erstellt und die Änderungen sollen jetzt auch in Xpress gemacht werden... sicher ist sicher. Außerdem, die deutschen Texte sind jetzt drin, warte auf Korrekturen und dann gehts zur Sache mit dem Export.
     
    #6 bernhofen, 15.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.08
  7. bernhofen

    bernhofen Alkmene

    Dabei seit:
    23.06.04
    Beiträge:
    30
    Kleiner Nachtrag: kann nur jedem davon abraten mit QuarkXpress 4 unter der Classic-Umgebung arbeiten zu wollen, das kostet nur Zeit und Nerven, defekte Dateien die sich nicht mehr speichern lassen, Blindflug weil sich ATM (zumindest auf meinem Mac unter Classic) nicht richtig installieren läßt... also Finger weg von dieser Kombination.
    hab noch eine 7.3 XPress-Demo-Version gefunden die 30 Tage uneingeschränkt läuft und damit auch dieser Job.
     

Diese Seite empfehlen