1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PCMCIA und CardReader im MacBook?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von bluesceada, 10.10.06.

  1. bluesceada

    bluesceada Gast

    Ein paar Dinge die mir wichtig für einen Laptop wären, sind PCMCIA Slots, da ich so eine DVB-T Karte verwenden könnte, was wesentlich praktischer im PCMCIA Format ist, als es ein USB Stick wäre..
    Ein CardReader wäre außerdem auch sehr praktisch, da ein externe Cardreader auch nur irgendwo liegen muss, und somit sehr unpraktisch ist...
    Noch etwas wären die genauen Soundanschlüsse, ich habe zu Hause ein 5.1 System, und da ich den MacBook zum Hauptrechner machen wollte würde ich das gerne anschließen. Es ist jedoch analog, also benötigt 3 Ausgänge... Kann dies der MacBook auch über 3 einzelne Ausgänge?

    Ich hoffe wirklich, dass ein MacBook dies hat, irgendwie hab ich nichts dergleichen auf der apple Seite gesehen ...
    Wäre sehr schade wenn nicht, und wenn auch dies hier nicht erfüllt wäre:
    http://www.apfeltalk.de/forum/diverse-geraete-dvb-t53675.html
     
  2. bluesceada

    bluesceada Gast

    Bitte! o_O

    (Ist dieser komische Steckplatz im MacBookPro auch für PCMCIA Karten?)
     
  3. Ich wuerde mal sagen den Spezifikationen auf der Apple Webseite kann man trauen, die werden ja wohl wissen was sie da verkaufen wollen.

    Ein Blick auf die Spezifikationen des MacBooks zeigt das kein PCMCIA Slot(s) (wobei ich mich eben frage wo der Platz fuer mehrere Slots sein sollte) und auch kein Card Reader (fuer welche der X verschiedenen Systeme sollte der eigentlich enthalten sein? wo wir wieder beim Platz waeren und nein bitte nicht es ist ein Mac und kein PC Notebook mit dutzenden von Knoepfen und Anschluessen die eh keiner dort braucht).

    Ein Blick in den Abschnitt 'Audio' der Spezifikationen zeigt auch das kombinierte Audioanschluesse angeboten werden, wo wird wieder beim Platz waeren und wohl die wenigsten an ein mobiles Geraet ein 5.1 System anschliessen werden.

    Eine Suche mit der Forumssuchfuktion nach dem Begriff 'docking' haette unter anderem dieses Thema zu Tage gebracht.

    Wie den Spezifikationen des MacBook Pros zu entnehmen ist, handelt es sich bei dem 'komischen' Anschluss um einen ExpressCard/34 Steckplatz.

    Wie du siehst haette ein (zwei) Blicke auf der Apple Webseite sowie eine schnelle Suche im Forum deine Fragen beantworten koennen.

    Bzgl. dem anderen Thema und Soundkarten, die von M-Audio sind Mac kompatibel, verwende sowas aber nicht von daher kenne ich da auch keine anderen Produkte.

    Apple selber bietet nichts zu DVB-T an, die meisten verwenden auf dem Mac wohl eyeTV von Elgato, bin auch sehr zufrieden damit, ansonsten bringt dich vielleicht dieses oder dieses Thema oder eine Suche mit anderen Suchbegriffen (z.B. eyeTV, Elgato, Terratec)weiter.

    Bei vielen Fragen ist es halt so, wenn jemand eine Antwort zu einer Frage weiss dann wird er darauf antworten, wenn nicht, weiss entweder niemand eine Antwort oder kann mit der Fragestellung nichts anfangen.
     
  4. bluesceada

    bluesceada Gast

    Okay tut mir Leid....
    Ich konnte zuerst nicht glauben das Apple CardReader usw. vergisst (hab zuerst nur beim MacBook geschaut).

    Irgendwie sehr schade...
    PCMCIA ist sehr gut zu gebrauchen, speziell bei DVB-T, da man dann keinen nervigen USB-Stick an der Seite hat, welcher weiter herrausschaut und weniger gut hält als eine PCMCIA Karte...
    wenn es DVB-T intern als Zusatzmodul gäbe bzw. als X34 Karte, wäre es natürlich was anderes(obwohl ich mir kaum einen MBP zulegen werde, einfach nicht in meinem Budget). Ich suche mal danach...
    Und wieso sollte ich kein 5.1 System an meinen Laptop anschließen wollen? Ein Laptop ist doch nicht nur für Unterwegs...

    Nun muss ich mir nochmal überlegen ob ich mir wirklich einen Mac zulegen will ...
     
  5. Sporti

    Sporti Macoun

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    121
    Einen Mac wählt man nicht nach den Anschlüssen aus. Wohl eher weil da so ein schönes Betriebssystem drauf ist. ;)

    5.1 Sollte man soweit ich weiß am Macbook aber doch betreiben können. An den einen Anschluss kann man doch genau wie beim Mac Mini ein Digitalkabel anschließe oder irre ich mich da?
    Jedoch wird dann der passende Decoder dahinter benötigt.
     
  6. Ich habe ja nicht gesagt das du kein Soundsystem anschliessen willst, sondern die meisten wohl nicht. Beim MacBook ist der Platz halt etwas begrenzt daher muss man mit den Anschluessen dahingehend 'sinnvoll' umgehen das die meisten Benutzer etwas davon haben. Die Leute die daran ein analoges Soundsystem anschliessen wollen und daher 3 getrennte Anschluesse brauchen rechne ich einer Minderheit zu (was jetzt nicht negativ gemeint ist sondern vermutlich nun mal so ist.)

    Vielleicht gibt es fuer dein Soundsystem ja einen Adapter (ob sowas Sinn macht weiss ich nicht, ich verwende sowas nicht) und bzgl. DVB-T, mein eyeTV wird ueber ein FireWire Kabel angeschlossen, steht jetzt auch nicht so weit aus meinem PowerBook heraus. Fuer den Garten ist sowas allerdings dann wieder nichts.
     
  7. bluesceada

    bluesceada Gast

    Ok, mit Decoder wäre das sehr akzeptabel, solange dieser nicht unermesslich viel kostet.

    Ja einen Mac wählt man allgemein deswegen weil man weniger Kompromisse eingehen muss, das System einem schneller zu etwas bringt, man sich weniger damit herumärgern muss...

    Aber gerade das sind Kompromisslösungen die einen dann doch ärgern. Speziell, dass keine richtige Docking-Station vorhanden ist, ein USB-Stick der am Rand befestigt ist oder ein externe Card-Reader (beim MacBook) sind noch okay.

    Um es ein bisschen zu übertreiben(nicht ganz so ernst nehmen!):
    Natürlich kann man es auch von dem Standpunkt aus sehen, dass man einfach reich sein muss und sich gleich noch für daheim einen Desktop Mac holen sollte.

    Nur mit den Daten, die man dann hin und herschieben muss (selbst wenn es nur 2 Klicks entfernt wäre) ist es dann doch nicht so das Wahre (meiner Meinung nach). Ich würde eben gerne immer alles dabei haben.

    Dann wäre da noch eine Überlegung die mir gerade erst einfällt.... wenn ich alle Geräte als Bluetooth hätte, wäre es natürlich auch ok (muss ich mich auch noch informieren, aber das kostet außerdem auch wieder alles Geld o_O ).

    Oder unterstützt Mac OSX (bzw iTunes) ein Netzwerk-Soundsystem? Damit könnte ich dann die Soundausgabe über meinen Desktoprechner laufen lassen.

    sorry für diesen doch ein wenig verwirrten post ;)
     

Diese Seite empfehlen