1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Partition weg !?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Maxi, 13.02.08.

  1. Maxi

    Maxi Carola

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    110
    Moin,

    ich habe mir mit Bootcamp eine neue Partition erstellt (40 gb groß) und wollte darauf Linux installieren. Da s nicht geklappt hat wollte ich nun Windows XP Prof. installieren. Ich bin nun bei dem Punkt angelangt, wo ich die Partition auswählen muss, finde die Windows-Partition aber nicht. Es wird mir nur eine angezeigt, nämlich die ganze Platte. Boot Camp meint, ich habe schon partitioniert.

    Was muss ich tun, damits auch mit dem Nachbar klappt und ich die Partition sehen kann?
     
  2. Maxi

    Maxi Carola

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    110
    OK, ich habe herausbekommen, dass ich mit dem "Festplatten-Dienstprogramm" die anderen patitionen bis auf "Macintosh HD" löschen kann und dann alles wieder zu einer machen kann, dann wieder Bootcamp und Windows installieren.

    Ich habe jetzt mit der ersten Partition begonnen, diese zu entfernen, die ist 2 GB groß. Jetzt kommt seit 20 Minuten die Meldung "Entfernen des Volumes vorbereiten".

    Ist das normal, wie lang dauerts normal?
     
  3. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Du hast mit einem Linux Tool versucht, das schon aufgeteilte noch weiter aufzuteilen?
    Und dann angefangen, mit dem FP-DP die Trümmer wieder wegzuräumen?
    Na gut Nacht. Sag deiner HD leise "Tschüss".
    Da ist jetzt vermutich die Kacke am dampfen.

    Wenn du dich mal vorsichtig orientieren möchtest, was jetzt auf dich zukommt:
    http://www.apfeltalk.de/forum/hilfe-kann-wiederherstellen-t126947.html#post1225839

    Und du kannst dich drauf verlassen: Mehr als eine HD pro Tag zu flicken durch solche NASENBÄREN DIE EINFACH UMS VERRECKEN KEINE MANUALS LESEN UND ALLES MEINEN BESSER ZU KÖNNEN als Apples Werkzeuge das anbieten - wird mir langsam wirklich zu blöd. Ehrlich. Ihr Musterkandidaten fangt ja an, hier im Minutentakt aufzuschlagen.

    Du bist mir der letzte, dann verlang ich pro Reparaturdienst 10 Euro plus Steuer. Punkt.
    Und wer dazu motzt, zahlt noch 20 zusätzlich ans SOS Kinderdorf oder kann bleiben wo der Senf wächst. Ende der Transmission.

    Dein Auftritt:
    http://www.apfeltalk.de/forum/hilfe-kann-wiederherstellen-t126947.html#post1226060
    Mitmachen: "Linux hurra, hurra, hurra!!!"
     
  4. Maxi

    Maxi Carola

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    110
    Habs mal eingegeben:


    Code:
    Disk: /dev/rdisk0	geometry: 14593/255/63 [234441648 sectors]
    Signature: 0xAA55
             Starting       Ending
     #: id  cyl  hd sec -  cyl  hd sec [     start -       size]
    ------------------------------------------------------------------------
     1: EE    0   0   1 - 1023 254  63 [         1 -  234441647] <Unknown ID>
     2: 00    0   0   0 -    0   0   0 [         0 -          0] unused      
     3: 00    0   0   0 -    0   0   0 [         0 -          0] unused      
     4: 00    0   0   0 -    0   0   0 [         0 -          0] unused      
          start       size  index  contents
              0          1         PMBR
              1          1         Pri GPT header
              2         32         Pri GPT table
             34     409606         
         409640  148635648      2  GPT part - 48465300-0000-11AA-AA11-00306543ECAC
      149045288     262144         
      149307432   28386854      3  GPT part - E3C9E316-0B5C-4DB8-817D-F92DF00215AE
      177694286    4193645      1  GPT part - EBD0A0A2-B9E5-4433-87C0-68B6B72699C7
      181887931   21639555      4  GPT part - C12A7328-F81F-11D2-BA4B-00A0C93EC93B
      203527486   30914129      5  GPT part - EBD0A0A2-B9E5-4433-87C0-68B6B72699C7
      234441615         32         Sec GPT table
      234441647          1         Sec GPT header
    
    und was jetzt tun?
    Alles soll am Ende wieder zu einer großen Mac-Partition werden, so wies auch am Anfang war...
     
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Du musst nur der gleichen Anleitung folgen, die ich auch im schon verlinkten anderen Thread gegeben habe - wie es der Zufall will, besitzt du sogar eine HD, die bis aufs i-Tüpfelchen mit der dort verwendeten identisch ist. Sogar die verwendeten Parameter passen auch auf dich. (Ein enormer Zufall... wirklich kurios.)

    Ergo: Einfach die ganze Aktion nachmachen (aber den Thread bitte vorher ganz bis zum Ende lesen. Sonst bekommst du die gleichen Fehler.)

    Anstatt eines anderen Macs im Target-Modus kannst du natürlich auch ein beliebiges anderes Tiger- oder Leopardsystem von externer HD zum starten verwenden (Der Tiger muss aber unbedingt auf aktuellem Versionsstand sein). Eine Leopold System-DVD ginge zur Not auch, nur sollten die verwendeten Befehle dann ein klein wenig modifiziert werden. Das schreib ich so aber erst mal nicht auf, nur auf besondere Nachfrage.
     
  6. Maxi

    Maxi Carola

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    110
    Andere Frage:

    Wenn ich mir eine neue Festplatte kaufe, worauf muss ich dann alles achten?
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Für ein MacBook?

    - Dass sie ins Gerät passt: Richtiger Anschlusstyp (ATA oder S-ATA ?), passende Bauhöhe (in mm Gehäusedicke)? Sonst ist sie gar nicht einbaubar.

    - Ist sie flott? Reihenfolge der Prioritäten:
    --- kurze mittlere Zugriffszeiten
    --- hohe Drehzahl
    --- viel Cache-Speicher
    --- was kostet sie?
    --- .....lange nichts
    --- (letzter Punkt) angegebene Transferleistung der Bus-Schnittstelle (in MB/s).

    Festplatten für den Einbau in externe USB- oder FireWire-Gehäuse brauchen alles mögliche, aber bestimmt nicht schnell zu sein. (Überflüssig wie eine Maniküre für ein Schlachtschwein.)
    Ausnahme: FW800, da genügt hohe Drehzahl, wenn man's ausreizen will.

    - Dass du sie besser nicht im Versandhandel, sondern bei einem Fachhändler deines Vertrauens kaufst - gegen sofortige Lieferung und in bar, mit Quittung und exakt darauf aufgeführtem Artikel.

    Wer dir...
    ...eine gänzlich unverpackte...
    ...oder eine nicht sauber eingeschweisste, sondern nur zugeklebte Packung o.ä. ...
    ...womöglich auch auf den Ladentisch "fallen" lässt, so als ob es sich eher um eine Packung tiefgefrorener Erbsen als vielmehr um ein hypersensibles Präzisionsinstrument handeln würde...
    ...sollte sich nicht dazu zählen dürfen.
    Auch dann nicht, wenn der geile Geiz noch so sehr verlockt.

    (Man glaubt es kaum, aber es ist Fakt: Eine "nackte" HD, "hochkant" auf eine harte Schreibtischplatte gestellt und umgekippt, ist SCHROTT. Das ergibt Beschleunigungswerte im Bereich von 1000 bis 6000 g, und bei Glas- oder Metalloberflächen sogar noch höher. Selbst Möllemann hatte eine deutlich sanftere Landung. Kampfjetpiloten werden schon bei 6-11 g bewusstlos.)

    "Refurbished by Vendor" Platten sind neuwertig und durchaus akzeptabel - wenn der Preis stimmt. "Offene" Austauschware aus umgebauten PC-Komplettangeboten oder "Vorführmodelle ohne volle Garantie" dagegen niemals. Dubiose Garantierückläufer einfach als reguläre oder bestenfalls "reduzierte" Ware weiterzuverkaufen ist der älteste und ganz alltäglich stattfindende Betrug im Computerzubehörgeschäft überhaupt.

    Ausserdem hat es sich bewährt, nicht als "early adopter" immer gleich zur "allerneuesten" und "allergrössten" Ware zu greifen. (Besonders Platten der TeraByte-Liga sind momentan noch sehr kritisch in der Verwendbarkeit.)
    Aber das muss jeder mit sich selber ausmachen.
     
  8. Maxi

    Maxi Carola

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    110
    Ist wenn dann für ein mbp...

    muss ich bei der größe irgendwas beachten, oder kann ich die je nach geldbeutelvolumen selbst wählen?
     
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Da ist mir von Limits nichts bekannt. Wäre bei Apple eher ein Weltwunder. Die EFI-Firmware sollte (zumindest theoretisch) Platten bis zur fantasmogorischen Grenze von 131072 TeraBytes fressen.
    In Notebookplatten heutiger Dimension gemessen sind das so etwa eine Million Stück.
    Sollte klappen was du vorhast.

    Naja, zwei Beschränkungen der Grösse gibts schon:

    1) Mehr als 5-6 GB wären schon nötig. Eine olle Gebrauchtkaramelle vom Flohmarkt tuts eher nicht so gut.

    2) Gegeben sei eine Festplatte X und eine (familienbedingte) Menge n von Anwendern Y, von denen ein Element davon (der "Zahlmeister") das Objekt X im Jahr Z für den Betrag G einkauft.
    Die Formel für freien Speicherplatz lautet:
    Code:
    ( X + [I]n[/I] * Y ) & ( Z + 1 ) = 0 
    Wie du siehst, kommt G darin gar nicht erst vor. ;)
     

Diese Seite empfehlen