1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Partionierte Festplatte: Wohin EXSamples quo vadis?

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von Koller, 08.02.06.

  1. Koller

    Koller Gast

    Verehrte Gemeinde

    Ja. Jaa. Jaaaaah! Ich hab's getan und mir den Quad besorgt. So. Und weil ich dieses mal Aaalles richtig machen möchte, hab ich, wie sich für einen Logic-User anscheinend gehört, auch brav meine 250 GB Festplatte zu zwei Teilen partioniert. Aber was stelle ich jetzt damit an? Bzw. was kommt wohin? Nur die Audiodateien (also inkl. EXSamples) oder gleich das ganze Programm? Rein theoretisch, besser gesagt praktisch, weiss ich die Antwort schon. Denn ich habe keine Lust jeden einzelnen Sample vor Gebrauch mühsam zusammenzukratzen. Also, hat jemand Erfahrung darin und kann mich beim aaalles richtig machen unterstützen?

    THX a LOT.
     
  2. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    jetzt mal ehrlich, wenn es für den quad gereicht hat, dann hätte es doch sicher auch für ne zweite festplatte gereicht, oder?
    partitionieren finde ich nicht mehr angesagt. und mit zwei partitionen einer platte zu arbeiten, halte ich bei musikanwendungen für wenig hilfreich. schliesslich geht es ja um verbesserten zugriff bei lese- und schreibarbeiten der platte.
    ich würde mir überlegen, als systemplatte die große zu nehmen, eine weitere als ablageort für die soundfiles. und du kannst teile der soundfiles auf der zweiten partition der systemplatte absichern. schliesslich brauchst du auch viel platz für backups. ist z.b. empfehlenswert, das ganze system mal zu klonen, wenn es gut läuft. dann kannst du bei problemen immer darauf zurückgreifen.
    ausserdem würde ich das system unbedingt zusammenlassen, auch die exs-samples. so viele sind das schliesslich auch nicht, und plattenplatz hast du ja genug.

    gruss

    jürgen
     

Diese Seite empfehlen