1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Parallels MS-DOS 6.22 Drucken

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von rolfrei, 23.01.08.

  1. rolfrei

    rolfrei Gast

    Hallo

    Wir möchten ein uraltes DOS Programm auf unserem neuen Mac betreiben, damit endlich der uralte PC vom Tisch verschwindet ;)

    Nun habe ich unter Parallels MS-DOS 6.22 installiert und danach unser altes Programm. Läuft alles einwandfrei.

    Nun muss ich aber noch irgendwie unseren Drucker ansteuern können. Es ist ein OKI C5900, welcher über unser Netzwerk angeschlossen ist.

    Weis jemand einen Rat, wie wir diesen Drucker unter DOS betreiben können. Oder ist das gar nicht möglich? Dann müsste ich auch nicht länger tüfteln.

    Für guten Rat wäre ich sehr dankbar.


    Gruss aus Basel
    Roland
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Dafür wirst du wohl kaum einen Treiber bekommen. :)

    Unter DOS war das noch so, dass jedes Programm seinen eigenen Druckertreiber braucht. Einen für alle Programme systemweit verfügbaren Drucker gab es da noch nicht. Also brauchst du einen, der zu deinem Programm passt.
    Die Auswahl ist dort meist sehr spartanisch, aber wenn du einen beliebigen PostScript Drucker installieren kannst, bist du glücklich. Eine gute Wahl wäre zB ein Treiber für "Apple LaserWriter", die liefen fast alle mit PostScript.
    Dessen Printjobs musst du umleiten und als Datei mit dem Suffix *.ps sichern. (Parallels sollte das tun.)
    Diese Dateien kannst du dann doppelklicken, worauf sich "Vorschau" öffnet und das Teil in PDF umwandelt. Von dort aus kannst du dann normal ausdrucken.

    Und vergiss nicht: Richte KLEINE Festplatten für DOS ein. Lächerliche 20-40 MB sollten zum Schweinefüttern reichen. Je grösser, desto Stress.
     
  3. rolfrei

    rolfrei Gast

    Besten Dank für den Tipp. Doch leider bekomme ich beim öffnen der ps Datei die Meldung PostScript Conversion Error. Habe es mit einigen Treibern aus dem alten Programm versucht, sind über 100 dabei, darunter auch Apple LaserWriter Select, aber leider ohne Erfolg. :(

    Ich glaube, der Weg ist richtig. Muss ich in Parallels etwas speziell konfigurieren, damit die Druckdatei richtig geschrieben wird? Habe einfach beim Druckersymbol Ausgabedatei einbinden gewählt.
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Versuch doch mal, etwas kleines und schlichtes auszudrucken.
    (Je simpler, desto besser. Nur ein wenig Text - oder was das Prog halt so macht)
    Soweit der Druckertreiber Optionen bietet, wähle möglichst "ASCII bzw 7-bit", "Fonts einbetten" und "kein Ctrl-D zu Beginn". Wenn nicht, Pech gehabt.
    Zipp das und stells mal hier rein.
    Werds mir mal ansehen, was an der Datei nicht passt.
     
  5. rolfrei

    rolfrei Gast

    Die Datei liegt im Anhang. Hatte es von ps auf pdf umgetauft, da ist es sonst nicht hochladen konnte. Aber eben, ich kann diese Datei nicht mit Vorschau oder Adrobat öffnen.

    Danke fürs probieren.
     

    Anhänge:

  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Das wundert mich nicht. Mit einer PostScript-Datei hat das nichts zu tun, noch nicht mal annähernd.
    Wird lustig herauszufinden, wer in der Verarbeitungskette das verbrochen hat.
    Da mir das am ehesten noch so ausieht wie ein Printjob einer mir unbekannten Emulation tippe ich mal auf den DOS-Druckertreiber als Schuldigen.
    Sieh mal nach ob du einen "Apple LaserWriter II NT" finden kannst.
    (Vielleicht auch einen LW 12 PS/Color?)
    Das ist so eine Art "VW Käfer" unter den PS-Oldies. Wenn der nicht funzt, funzt gar nichts.

    (Ich bin mir nicht mehr sicher, ist schon so lange her. Aber ich meine, der "Select" war eine Ausnahmeerscheinung, das war glaub ich gar kein PostScript-, sondern nur ein preiswerteres QuickDraw Modell...??)

    Bietet der Treiber selbst die Option, den Druckjob als Datei zu sichern? Unter DOS, meine ich? Dann könntest du das auch mal versuchen. An Parallels liegts wohl eher nicht, das Programm hat eigentlich nichts zu tun als den Druckjob durchzureichen und das klappt angeblich auch bei anderen OS recht gut. Wird wohl an DOS liegen, oder besser gesagt, am Treiber.
     
  7. rolfrei

    rolfrei Gast

    Hatte ich schon befürchtet.

    Ich lege mal eine Liste mit den verfügbaren Druckertreibern bei. Vielleicht kennt jemand einen davon und kann mir sagen, welcher mir ein schönes Postscript liefert. :-D
     

    Anhänge:

  8. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Hallo Roland,
    ist eine Ausgabe in eine TXT-Datei möglich (mit z.B. "programm > xyz.txt"), die dann anschließend unter XP gedruckt werden kann?
    Das wäre noch eine Variante...
    Gruß
    Andreas
     
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Dir ist das Konzept von PS etwas fremd, hm? :)
    Wenn du PS verwendest, wird die Qualität der Druckausgabe ganz alleine von deinem physikalischen Drucker bestimmt. Verschiedene PostScript-Treiber sollen nur dafür sorgen, dass dir im Programm auch die richtigen Seitenformate und Features präsentiert werden, die ein bestimmter Druckertyp kann - damit du nicht versuchst, ein A3 Dokument an einen A4 Drucker zu senden. Ansonsten machen alle *exakt* das gleiche. Und die Standardformate einschliesslich DIN A4 können sie alle.

    Das dumme: Von diesen scheint mir kein einziger ein PS-fähiges Modell zu sein. :-c
    Was ist denn das für ein Programm? Was namhaftes?
    Und besitzt es evtl eine Exportfunktion, mit der du den Druck zB aus einem anderen Programm heraus abwickeln könntest?
    Womit bitte hat denn euer alter PC gedruckt?
     
  10. rolfrei

    rolfrei Gast

    Der alte Drucker ist ein HP LaserJet 4 Plus. Das Programm ist ein Schweizer Bauadministrationsprogramm, welches schon lange nicht mehr unter DOS weitergeführt wird. Gibt natürlich schon lange eine Windows Version davon. Wir benutzen aber das Programm bis heute noch. Für unsere Zwecke reicht das alte DOS Programm noch und es ist noch nie abgestürzt ;)

    Ich werde mal versuchen über den Support doch noch einen Postscript Treiber zu bekommen.

    Vielen Dank vorerst für die guten Hilfeversuche. Eigentlich ist alles klar.
    Ich brauche einfach diesen Postscript Treiber.
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Es gäbe evtl noch was anderes was man versuchen könnte, aber probier lieber erst mal das, ja.
     

Diese Seite empfehlen