1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Parallels 4.0 Belastung?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von SirTobiTobsen, 03.09.09.

  1. SirTobiTobsen

    SirTobiTobsen Zabergäurenette

    Dabei seit:
    20.01.07
    Beiträge:
    611
    Also wie hier schon erwähnt möchte ich Parallels 4.0 nutzen um eine einfache Buchungssoftware für Immobilien auf Mac laufen zu lassen.

    Meine Frage: Wenn dann im Arbeitsalltag 8 Std. am Tag Parallels läuft und das (einfache) Programm ist dann mein Mac (soll dann ein imac oder mini sein) nur am "rödeln" sprich durch das Ausführen von Parallels total ausgelastet?
    Und kann ich dann auch noch vernünftig mit Mail, Office (nicht imovie, iphoto..) sozusagen "gleichzeitig" arbeiten? Oder ist ein Mac eben im Grunde doch nicht als PC Ersatz zu gebrauchen? (wie gesagt es handelt sich um einfache Software, die auch nicht den ganzen Tag laufen muss)

    Danke für Meinungen!
     
  2. Reemo

    Reemo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    27.07.09
    Beiträge:
    957
    du kannst wählen wie viel ram der virtuellen maschine zugewiesen wird

    CPU auslastung ist bei parallels bei mi rzumindest nie über 20 % (nur parallels)
    wie das mit der auslastung von deinem buchungsprogramm aussieht, weiß ich nicht
     
  3. richie76

    richie76 Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    04.08.08
    Beiträge:
    102
    Wird wohl abhängig von der Speicherausstattung deines zukünftigen Macs sein ;)
    Hier wird wohl gültig sein "Mehr bringt Mehr" ;)
     
  4. Tasse

    Tasse Auralia

    Dabei seit:
    13.07.07
    Beiträge:
    199
    Virtualisierung läuft bei mir schon eine ganze Weile und hatt immer zuverlässig funktioniert.
    Am Anfang hatte parallels das Problem das der Speicher voll lief, aber das sollte schon behoben sein.

    Das kostenlose virtualbox lädt binnen 5sec während parallels so 20-40sec braucht und ist definitiv flüssiger.

    Parallels ist aber besser in osx integriert. Man kann windows programme im Dock ablegen und so direkt starten.
     
  5. SirTobiTobsen

    SirTobiTobsen Zabergäurenette

    Dabei seit:
    20.01.07
    Beiträge:
    611
    Danke Leute für die Tipps!

    Moin Tasse! Das hört sich ja auch gut an, wie gesagt ich möchte ja nur immer ein und dasselbe Prog via Windows starten. Da könnte ja dann auch, das zudem kostenlose, "Virtualbox" reichen (?). Läuft das ganze denn stabil? Mir würde es reichen das Programm via XP zu starten, im OS-Dock muss es nicht sein...
     
  6. WestReken

    WestReken Bismarckapfel

    Dabei seit:
    01.04.07
    Beiträge:
    77
    Du könntest unter Parallels aber auch die laufende Virtual Machine pausieren, während du das Programm nicht nutzt. Das verbraucht dann so gut wie keine Ressourcen. Wenn du es wieder brauchst, startest du die Virtual Machine wieder, dauert dann nur wenige Sekunden.
     
  7. SirTobiTobsen

    SirTobiTobsen Zabergäurenette

    Dabei seit:
    20.01.07
    Beiträge:
    611
    Ah ok, vielen Dank!!
     
  8. Tasse

    Tasse Auralia

    Dabei seit:
    13.07.07
    Beiträge:
    199
    hi,
    ja vbox läuft stabil und alltagstauglich.
    Da es als Datei auf der FP liegt, kannst du es jederzeit zurücksetzen und hast immer ein neues System.
    Einfach ausprobieren.
     
  9. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Nein - mind. 2 GB RAM vorausgesetzt, Parallels braucht nicht mehr als 512 MB.

    Ja.

    Schon, wenngleich das nicht der vordringlichste Verwendungszweck sein sollte ;)
     

Diese Seite empfehlen