1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Papierkorb "sicher" entleeren

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von nordlicht_85, 02.07.09.

  1. nordlicht_85

    nordlicht_85 Jamba

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    55
    Hallo,

    vorab, es gibt bereits ein paar Fragen zu diesem Thema im Forum, aber keine, die genau die Fragen beantworten, die ich (noch) habe :)

    Es gibt ja einmal "Papierkorb entleeren" und einmal "Papierkorb sicher entleeren". Ich gehe mal davon aus, dass, wenn ich auf das Papierkorb-Symbol im Dock klicke und auf "entleeren" klicke, dass das dann das normale "Papierkorb entleeren" ist?

    Wo ist aber der Unterschied zu "Papierkorb sicher entleeren"? Sind die Dateien bei "Papierkorb sicher entleeren" dann überhaupt nicht wiederherstellbar? Wenn das zutrifft, wie könnte man dann Dateien wieder herstellen, die ich "normal" über den Papierkorb gelöscht habe?

    Vielen Dank im Voraus !
    MfG Thomas
     
  2. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Bei sicher entleeren wird der Inhalt des Papierkorbes mit Nullen überschrieben, er kann dann nicht mehr wiederhergestellt werden. Denke ich mal.
     
  3. nordlicht_85

    nordlicht_85 Jamba

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    55
    Vioelen Dank schon mal für die Antwort !

    Wenn Dateien also erst bei "sicher entleeren" tatsächlich gelöscht sind, kann man die Dateien dann, bevor man "sicher entleeren" klickt, trotzdem noch wiederherstellen, obwohl man den Papierkorb an sich schon geleert hat ?
    Wenn ja, wie würde man das machen ?

    Nochmals vielen Dank im Voraus !
     
  4. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Ja, weil der normale Befehl "Papierkorb entleeren" eine Datei nur als gelöscht markiert.
    Gibt Programme wie "Data Rescue II", "FileSalvage", "StellarPhoenix" und andere dafür.
     
  5. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.952
    Wenn du den Papierkorb normal leerst, dann kann man jederzeit, sofern der dann zum Überschreiben freigegebene Platz( mehr ist das leeren nicht) noch nicht durch andere Dateien Daten überschrieben worden ist. Dafür taugen dann Tools wie DataRescue, hast du den Papierkorb sicher entleert, dann versagen diese Tools allerdings können eventl. Datenrettungsfirmen da dann noch was richten, aber nicht unbedingt auf Softwarebasis, sondern mit dem Auslesen der magnetischen Ladungen, also mit Hardware.
     
  6. wantamac

    wantamac Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    10.12.08
    Beiträge:
    593
    Doofe frage aber wo oder wie kann ich den Papierkorb "sicher" entleeren?
     
  7. ChrisZibit

    ChrisZibit Macoun

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    116
    In der Menüleiste "Finder" und da "Papierkorp sicher entleeren"^^
    Np für solche Fragen is doch so ein Forum da. ;)
     
    wantamac und awk gefällt das.
  8. nordlicht_85

    nordlicht_85 Jamba

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    55
    Nochmals tausend Dank !

    Ist toll, dass man als Mac-Neuling sowas fragen kann und es so viele Profis gibt, die einem helfen können :)
     
  9. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Wer so wie du die Frage verständlich formuliert, ordentlich gliedert , Satzzeichen verwendet bekommt hier immer eine hilfreiche Hand.
     
  10. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Das klang ja alles sehr beruhigend.
    Sogar nach sicher löschen kann ein Profi noch was machen.
    Graue Theorie.
    Im Alltag reicht schon das gewöhnliche Papierkorb Entleeren, um die Daten für den Normaluser unerreichbar zu machen.
    Kaum einer hebt gleich die Hände in de Höhe, kauft sich denn Phoenix , um seine Daten aus der Asche zu holen..
    Bevor ihr überhaupt bemerkt, dass ihr gelöscht habt, was ihr noch braucht, habt ihr schon die Hälfte davon überschrieben.
    Und was die Profis betrifft; Die kosten Geld, so viel Geld, dass für den Privatmenschen die Daten schon goldene Mascherl haben müssen, um die Rettung zu bezahlen.
    Besser als alle Rettungsprogramme ist es, das Hirn einzusetzen, und vor jedem Löschen von Daten nachzudenken. Dann vor dem Leeren des Papierkorbs noch mal nachdenken.
    Und ein Backup gibt es so wie so.
    Daher ist es egal ob sicher oder unsicher gelöscht. Wenn wirklich Mal das cerebrale Blackout eingetreten ist – die Backupplatte ist das beste und daher auch billigste Rettungsprogramm.
    Was nicht bedeutet, dass die Fragen nicht vollkommen richtig beantwortet worden sind. Aber in Sicherheit wiegen würde ich mich nicht.
    salome
     
    RedCloud gefällt das.
  11. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Es sei denn, man wolle die Festplatte verkaufen. Hier ist ein Überschreiben mit Nullen absolute Pflicht (ausser, man schwört auf den *ähem* Sozialismus, in dem jeder alles sieht und alles gleich ist…).
     
  12. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Dann empfehle ich dringend, eine "Secondhand-Festplatte zu kaufen und als kleiner Feldversuch ein gewöhnliches Recovery Programm laufen zu lassen. Du würdest Dinge sehen, die der Vorbesitzer mit dem "gewöhnlichen" Papierkorb entleeren vermeintlich entfernt hat...
    Meine Güte

    Das geht von den harmlosesten Liebes-mails, vertrauliche Geschäftsdaten über Bankkonten bis zu "Schmuddelkram".

    Unterdessen habe ich mir angewöhnt, jede gekaufte Festplatte auf vorgängige Benutzung zu durchforsten. Auslöser war allerdings der Verdacht, dass eine als neu verkaufte Festplatte bereits in Gebrauch war (was sich bestätigt hat) und nicht das voyeuristische Ausspähen des Vorbesitzers.
     
  13. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
    Vor ein paar Monaten gab es im TV einen interessanten Beitrag zu diesem Thema.
    Dort wurden von den bei ebay gekauften SD-Speicherkarten vermeintlich gelöschte Fotos wiederhergestellt,
    ausgedruckt und vom Reporter dem Verkäufer an der Haustür zugestellt.

    Die dummen Gesichter irritierten Gesichtsausdrücke haben schon für sich gesprochen! ;)
     
  14. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.399
    Das sollte aber doch langsam wirklich Allgemeinbildung sein (weil es seit Anbeginn der Zeiten Computerei so ist), daß beim Löschen lediglich ein Eintrag gelöscht wird und der Platz nicht weiter reserviert ist.
    Arbeitet man ganz normal weiter, werden diese Informationen natürlich peu à peu überschrieben, aber wenn man kurz vor einem Verkauf noch schnell löscht, bleibt natürlich alles fast wie auf dem Präsentierteller.
     

Diese Seite empfehlen