1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Pandorum

Dieses Thema im Forum "Filmcafé" wurde erstellt von Teo, 05.10.09.

  1. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Da ich die Fernsehwerbung für Pandorum absolut grottig finde und man kaum Informationen zur Handlung findet, wollte ich die Filmemacher eigentlich mit Nicht-Sehen abstrafen. Nachdem ich gehört hatte, dass der Film in Berlin produziert worden und der Drehbuchautor ebenso Deutscher ist, hat mich der Film aber doch gereizt.

    Nachdem ich ihn nun gesehen habe, finde ich ihn wirklich nicht schlecht. Habe schon schlimmere Filme gesehen. In meinen Augen ist er eine Mischung aus Lost in Space und I am Legend. Vielleicht ist auch etwas Resident Evil drin.

    Um die Informationsarmut etwas abzuschwächen fasse ich den Inhalt kurz zusammen:
    Die Erde ist in etwas mehr als 100 Jahren vollkommen überbevölkert und gleichzeitig ziemlich lebensfeindlich geworden. Man fand allerdings einen erdähnlichen Planeten, der die letzte Hoffnung der Menschheit werden soll. An Board des einzigen Siedlerschiffes wacht der Protagonist des Films aus einem Kälteschlaf auf und hat als Nachwirkung des künstlichen Schlafs sein Gedächtnis verloren. In dem Raum, wo sein Schlaf-Sarg steht, ist es stock duster. Mit Behelfsmitteln macht er etwas Licht und findet eine weitere Kältekammer, in der sein Vorgesetzter döst und kurz darauf ebenfalls erwacht. Seltsame Kratzer an der Kabinentür, die sich nicht öffnen lässt, und plötzlich aufflackernde Lampen deuten auf nichts Gutes hin. Bower, die Hauptfigur des Films versucht also durch den Lüftungsschacht aus dem Raum und tiefer in's Schiff zu kommen. (Ein komplettes Review gibt's auf meinem Blog)

    Wer hat den Film auch schon gesehen? Wie habt ihr ihn gefunden?
     
    AgentSmith gefällt das.
  2. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Wenn ich das so lesen, werde ich den Film meiden. Habe schon genug Filme gesehen, wo einer Aufwacht und sein Gedächtnis verloren hat. Davon gibt’s ja jährlich gefühlt 2 Filme. Einzig die viel kritisierte Eden Log war für mich sehenswert.
     
  3. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Das Gedächtnis kommt relativ schnell in Bruchstücken wieder. Ohne den Gedächtnisverlust würden weite Teile des Plots einfach nicht funktionieren. In der Handlungs selbst nimmt die Erinnerungslosigkeit aber keine zu große Rolle ein.
     
  4. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Also gedreht wurde in Babelsberg, das wollen wir mal festhalten. Berlin liegt zwar vor den Toren Potsdams, aber deswegen gehört es noch lange nicht dazu. :p

    Ich überlege auch, mir den anzusehen.
     
    #4 landplage, 05.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.09
  5. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Das kann ich sehr gut nachvollziehen! [​IMG]

    Das kann ich nichtmal ansatzweise nachvollziehen! [​IMG]



    Aber deine Inhaltsangabe liest sich durchaus interessant, wird auf jeden Fall mal vorgemerkt. Danke für den Tipp!
     
  6. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Stimmt natürlich, aber eine Szene vor dem Brandenburger Tor gibt es ;)

    Ich finde dieser Film hebt sich positiv gegenüber anderen deutschen Produktionen wie Keinhorhasen oder was auch immer ab. Statt Till Schweiger und Moritz Bleibtreu spielen Dennis Quaid und Ben Foster mit. Vom Gehalt mag Pandorum wesentlich flacher sein als andere deutsche Filme, aber dafür ist er international besser zu vermarkten. Horror-Thriller findet man nunmal sonst nicht im deutschen Filmportfolio.
     
  7. Aisteru

    Aisteru Fuji

    Dabei seit:
    14.09.09
    Beiträge:
    38
    ich find den film eig ziemlich gut weil er in mein lieblingsgenre passt wie event horizon etc^^
    die story find ich ziemlich gelungen udn die schauspieler sind auch ganz gut:)
    und da er als flopp gehandelt wird hat er hier im cineplex nur 3 euro gekostet:D
    darpüber das cniht viel von der handlung verraten wird muss man sich cniht beschweren das war bei dem (meiner meinung nach) besten film der letzden 3 jahre (cloverfield) auch so bzw noch geheimnissvoller:D
     
  8. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Eigentlich sehr schade drum. Ich habe schon deutlich schlechtere Filme gesehen, die deutlich höher in den Kinocharts positioniert waren. Wie auch in meinem Review angedeutet, sehe ich die Katastrophe eher im schlechten Marketing begründet, als im Film selbst. Selbst bei Yahoo wird dem Film im Schnitt eine 2+ bescheinigt. Der Film hätte deutlich mehr Menschen unterhalten können.
     
  9. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Das hört sich ein bisschen wie "System Shock 2" als Film an. Daher werde ich mir Pandorum definitiv ansehen...
     
  10. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Ich habe mir Pandorum nun angesehen. Mir hat er nicht so gut gefallen. Optisch sicher gut gelungen, aber die meiste Handlung waren diese komischen Wesen in hektischen Szenen. War mir einfach zu wenig Handlung. Allerdings fand ich das Ende richtig cool, das Raumschiff am Anfang war auch sehr cool. Schade drum.
     
  11. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Ich hab Pandorum auch gesehen und habe witzigerweise eine etwas andere Meinung:

    Meiner Meinung nach wurde der Film totgequatscht, immer dieses Gelaber während sie durch das Schiff gegangen sind. Die Handlung hat durchaus ausgereicht, nur so richtiges "Schockerfeeling" wollte den ganzen Film durch nicht aufkommen (nur ganz zum Schluss als das Mutantenkind deutlich gemacht hat, dass es nicht ganz so harmlos ist bin ich einmal zusammengezuckt).

    Die Idee war auf jeden Fall super, das Ende war überraschend und nachvollziehbar. Tolle Story, leider nicht so toll umgesetzt.
     

Diese Seite empfehlen