1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"palplus"

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von martinnoweck@ya, 24.02.09.

  1. martinnoweck@ya

    martinnoweck@ya Bismarckapfel

    Dabei seit:
    07.05.07
    Beiträge:
    145
    Hallo an alle,

    ich habe folgendes Problem - vielleicht kann mir jemand von Euch weiterhelfen:

    - ich habe einen Film geschnitten und als MPEG2 codiert. Der Film ist im Seitenverhältnis 16:9 gedreht worden, aber im Schnitt durchgängig als 4:3 Bild (720x576 px) behandelt worden, d.h. man hat im Schnittprogramm "lange Gesichter" bzw. "Eierköpfe" gesehen, aber auf dem Videomonitor wurde es durch Druck auf die 16:9 Taste richtig dargestellt.

    - Das MPEG2 wurde bislang von DVD abgespielt und dann im Beamer analog zum Videomonitor richtig dargestellt.

    - nun wird der DVD-Player gegen ein Kartenabspielgerät ersetzt, welches mit dieser Herangehensweise nicht zurechtkommt, d.h. das neue Abspielgerät sieht alle Dateien als 16:9 Filme an und von daher wird das MPEG-File nicht 16:9 sondern fast quadratisch wiedergegeben.

    - ich würde das MPEG-2 File ungern neu rendern oder transkodieren müssen und wollte von daher fragen, ob es eine Möglichkeit gibt, dem MPEG File im Header oder sonstwo die Info mitzugeben "Du bist jetzt anamorph" oder so?

    Beste Grüße und vielen Dank im Voraus,
    Martin
     

Diese Seite empfehlen