1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pages und Keynote vs Microsoft Office 2004

Dieses Thema im Forum "iWork" wurde erstellt von SummerChris, 04.11.05.

  1. SummerChris

    SummerChris Braeburn

    Dabei seit:
    31.10.05
    Beiträge:
    44
    Hallo!

    Ich habe ab nächster Woche ein Powerbook und möchte ein Softwarepacket haben, das ein ordentliches Textverarbeitungsprogramm enthält und mit dem ich schöne und vielleicht auch eindrucksvolle Präsentationen möglichst einfach und intuitiv erstellen kann.

    Dazu bieten sich wohl iWork mit Pages und Keynote, sowie das Microsoft Office 2004 Packet.
    Word kenn ich schon, daher würd ich das erstmal vorziehen. Könnt ihr mir etwas zu Pages sagen.
    Präsentationen sind für mich Neuland, müsste mich also in Powerpoint und auch in Keynote einarbeiten.
    Welches der beiden Packete würdet ihr mir empfehlen und wie stabil läuft Office auf einem neuen Powerbook?
    Kann man grundsätzlich in Powerpoint und Keynote Filme (mpeg avi Format etc.) einbinden?

    Vielen Dank für eure Antworten!

    Christian
     
  2. DasSCHWITZENDEÖltier

    DasSCHWITZENDEÖltier Zabergäurenette

    Dabei seit:
    19.07.04
    Beiträge:
    607
    Leider fehlen einige wichtige Angaben bei dir:

    1. wie sieht es aus mit der erforderlichen Kompatibilität zwecks Dateiaustausch?
    2. willst du das ganze beruflich oder eher privat nutzen?

    Zu 1.:

    Gerade wenn du häufig doc-Dateien bekommst und verschicken willst führt wohl kein Weg an Office vorbei. Der Import und Export von doc-Dateien funktioniert nur sehr mäßig.
    Wenn du aber viel mehr pdf-Dateien versendest, kann ich dir pages empfehlen, denn das hat einen sehr ordentlichen pdf-Export.

    Die Kompatibilität zwischen Powerpoint und Keynote habe ich bischer nur 2-3 mal getestet, hat mir aber gut gefallen.

    zu 2.:

    Keynote/Powerpoint sind vom Umfang relativ gut zu vergleichen.

    Pages hingegen kann keine vollständige Textverarbeitung ersetzen. Es ist eher ein Mischung aus Layout-/Textverarbeitungsprogramm, die mir persönlich sehr gut gefällt, manchen vom Umfang nicht ausreichend ist.


    Generell kann man mit Pages wirklich sehr einfach tolle Dokumente gestalten. Auch Keynote hat, meiner Meinung nach, viel schönere Themes als Powerpoint. Der Preis ist auch ne ganze Ecke kleiner als der von Office.
    Doch speziell Pages reicht vom Funktionsumfang nicht an Word heran, zudem fehlt eine Tabellenkalkulation im Paket.

    Ich persönlich bin mit iWork sehr zufrieden.
     
  3. bluejay

    bluejay Ingol

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    2.082
    Hallo Christian,
    ich habe bei mir seit einiger Zeit beides laufen, konkret Pages, Keynote und Excel. Word benutze ich kaum noch, Entourage habe ich nie benutzt und dann geb es da noch irgendwas im M$ Office, das ich nicht mal kenne ;).
    Wenn Du häufig Daten mit der Windowswelt austauschen mußt ist zunächst zu M$ Office zu raten, einfach wegen der derzeit wohl höchstmöglichen Kompatibilität. Office läuft eigentlich stabil und die Macversion finde ich besser als jede Dosenversion mit der ich bisher gezwungen wurde zu arbeiten. Für die Präsentationen benutze ich allerdings nur noch Keynote - finde ich vom Handling her einfach besser. Fairerweise muß man sagen, daß auch hier Powerpoint sicher das funktionsreichere und ausgereiftere Produkt ist - Kunststück, hat ja auch wesentlich mehr "Lebenserfahrung". Ein Vorteil von Pages ist die direkte Exportmöglichkeit der Datei als PDF, was ich sehr zu schätzen gelernt habe und weswegen ich derzeit Pages auch Word vorziehe. Powerpoint- bzw. Worddateien lassen sich übrigens in den entsprechenden iWork-Apps öffnen und bearbeiten, je einfacher sie strukturiert sind um so erfolgreicher.
    Wenn der Preis die größte Rolle spielt würde meine Wahl wohl derzeit auf Office fallen, da hier noch Excel enthalten ist und Apple derzeit keine so richtig adäquate Alternative anbietet (naja, man kann auch die in Apple Works enthaltene Tabellenkalkulation verwenden, ist auch nicht die schlechteste).
    Preis Office 139,-€ (SSL-Version), iWork 82,90 €.
    Ich koffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.
     

Diese Seite empfehlen