1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Päckchen"-Versand, Ware angeblich verloren, zurückverfolgung möglich?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von eki, 19.04.08.

  1. eki

    eki Johannes Böttner

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    1.149
    Guten Tag,

    habe über einen Online-Shop Schuhe bestellt..
    Hat auch alles wunderbar geklappt nur die Schuhe waren zu groß und ich wollte sie gegen mein Geld wieder umtauschen...
    Verkäufer hat zugestimmt und ich hab das Päckchen zurück geschickt mit meinen Bankdaten(innenliegen als Brief)
    Das ist nun schon 2 Wochen her und ich habe das Geld noch nicht erhalten.

    Also E-Mail geschrieben was los sei und sie meinten, sie hätten die Schuhe noch nicht erhalten.

    Ich habe irgendwie den VERDACHT(!) dass die mich bescheissen...nur so ne Idee^^
    Leider war ich so geizig :( und hab das nicht als Packet(versichert) sondern als Päckchen(unversichert) verschickt, habe aber den Kassenbon noch.

    Kann ich damit iwas erreichen bzw den Status nachgucken usw?

    Oder kann ich mein Geld vergessen? :(
     
  2. Phate

    Phate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.05.06
    Beiträge:
    795
    Es wird schwierig. Ich hatte das gleiche Problem auch schon mal, komischerweise auch mit einem Online-Schuhverkäufer. Würde mich sehr über eine PN freuen mit dem Firmennamen.
    Ich habe damals glücklicherweise versichert mit Hermes und Quittung für 3,90 € (zurück) geschickt.

    Du kannst bei der Post einen Nachforschungsantrag stellen. Würde ich auch machen.
    Dem Händler würde ich dies ebenfalls mitteilen mit dem Hinweis, dass Du ohne zu Zögern eine Anzeige wegen Betrugs aufgibst, sofern die Post-Nachforschungen ergeben, dass das Päckchen bei ihm abgegeben worden ist.
    Vielleicht tut sich ja doch was.
     
  3. Sunto

    Sunto Allington Pepping

    Dabei seit:
    21.02.08
    Beiträge:
    190
    Kopie des Abliefernachweises anfordern und dem Verkäufer zusenden.
     
  4. eki

    eki Johannes Böttner

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    1.149
    Und das geht auch, ohne dass ich das versichert versendet habe?
    Ich mein auf dem Kassenbon steht nicht viel drauf:
    Ne 4 stellige Zahl Steuernummer der Post AG
    und der Betrag usw..an Zahlen steht da nicht viel.
    Und son "Wisch" bzw so ein Durchdruck von dem Adressenblatt kriegt man ja nur bei versichertem Versand.

    Falls ja, kann ich das auch Online anfordern..weil ich befürchte die Damen und Herren hier in der Poststelle wo ich das abgegeben haben, sind da, naja, ein wenig eigensinnig :D
     
  5. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    unversichert ist unversichert. Kannst Glück haben bei der Post, aber müssen tun die gar nichts.... Ich schicke immer per Paket zurück, über 40€ muss das sowieso der Verkäufer zahlen
     
  6. Sunto

    Sunto Allington Pepping

    Dabei seit:
    21.02.08
    Beiträge:
    190
    Das hat mit "Versicherung" nicht zu tun....die haftet bei Verlust.

    Dennoch hat jedes Paket, Päckchen bzw. Sendung eine eigene ID.....darüber hinaus vermerkt der Bote die Zustellung - an WEN die Sendung, wann und zu welcher Uhrzeit übergeben wurde.

    Nur bei Verlust musste halt einen Nachforschungsantrag stellen (und das ist eher selten der Fall).
     
  7. offtopic

    offtopic Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    26.02.08
    Beiträge:
    779
    Wieder ein Thread in dem Halbwissen gepredigt wird, bevor endlich mal jemand bei der zuständigen Stelle anruft und jemanden fragt, der sich täglich und hauptberuflich damit befasst? (Man bemerke das Fragezeichen am Schluss.)
     
  8. Azraiel

    Azraiel Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    19.02.06
    Beiträge:
    176
    Also einen Nachforschungsantrag kann man auch bei unversicherten Sendungen und Briefen stellen. Bei der Post selbst hat man mir damals keine große Hoffnung gemacht. Ich hatte in einem Handykarton ein Lautsprecherkabel verschickt. Seltsamerweise hat der Empfänger dann doch nach ca. 4 Wochen den Erhalt bestätigt.

    Gruß
    Aze
     
  9. zaphodbeeblebro

    zaphodbeeblebro Kronprinz Rudolf von Österreich

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    1.902
    also wenn es was kleines ist und ich muss den versand bezahlen, verschick ich es per hermes für 3,85
    da kann dann nix schief gehen...
     

Diese Seite empfehlen