1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OSX WLAN auf Balkon

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von theonesaint, 30.07.08.

  1. theonesaint

    theonesaint Fießers Erstling

    Dabei seit:
    10.07.07
    Beiträge:
    124
    Tach Leutz,

    ich bin mit meiner technischen Logik am Ende, hoffe Ihr habt eine Erklärung für mich was hier los ist bzw. wie ich das Problem lösen kann.

    Ich habe einen WLAN Router durch den ich in meiner ganzen Wohnung ins Internet/Email kann, mit jeweils vollem Empfang was auch perfekt funktioniert.

    Auf meinem Balkon habe ich auch vollen Empfang laut Strichen, nur kann ich auf keine Internetseite zugreifen und auch auf meinen pop-Server nicht zugreifen.

    Zuerst dachte ich eventuell ist etwas in der Wand was den Funk nicht durchlässt, nur dürfte das eigentlich nicht sein da ich ja laut OSX Strichen vollen Empfang habe.

    Und jetzt kommts: Via Bootcamp Windows XP gestartet -> ich habe perfekten Empfang und kann ohne Probleme ins Internet auf dem Balkon!!!

    Also ich bin mit meinem Latein am Ende, unter XP läufts auf dem Balkon, unter OSX zwar vollen Empfang aber ich krieg keine Daten drüber. Sobald ich vom Balkon reingehe (also die Aussenmauer nicht mehr zwischen dem MB und dem Router habe) funktioniert´s auch wieder unter OSX (Leopard).

    Das nervt, Wetter ist geil und ich möchte draussen auf meinem MB ganz normal Empfang.

    Kann mich jemand erleuchten :innocent:

    Tschö

    Theo
     
  2. bostokk

    bostokk Morgenduft

    Dabei seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    165
    Bist Du sicher das Du auf dem Balkon mit deinem Netz verbunden bist? Könnte ja sein das da die Signalstärke von einem Nachbar stärker ist. Wenn nun in OS X "automatisch verbinden" eingestellt ist, verbindet er sich mit dem signalstärksten Netz... Während XP so eingestellt ist das es eben nicht wechselt...

    Klingt alles ein bisschen komisch, und ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, doch ist es das einzige was mir gleich einfiel um das beschriebene Phänomen zu erklären.

    Ps: Die Signalstärke die in der Menüleiste mit den drei Viertelkreisen dargestellt ist scheint sowieso nicht allzu verlässlich zu sein. Bei mir springt die meist von ganz voll auf leer wenn ich mich zu weit fortbewege. Versuch mal dieses Widget: wirelessgrapher und um zu sehen welche Netze in welcher Stärke verfügbar sind ist dieses ganz nützlich: airportradar
     
  3. theonesaint

    theonesaint Fießers Erstling

    Dabei seit:
    10.07.07
    Beiträge:
    124
    Danke erstmal,

    hab das heute mit den zwei Programmen ausprobiert.

    Ich bin mit meinem Netzwerk verbunden. Der Wireless Grapher zeigt zwar auf dem Balkon eine etwas geringere Qualität als direkt beim Router, jedoch geht er nur ca. 10% nach unten, und zeigt auch die Qualität als nach wie vor gut an, es steht auch mein Netzwerk als verbunden.

    Mit airportradar auch probiert, die Verbindungsqualität ist perfekt.

    Nur ich krieg einfach keine Daten drüber, in Safari kann die Seite nicht angezeigt werden (unter Opera auch schon probiert), Mail kann auf den pop-Server nicht zugreifen.

    Also von der technischen Logik her absolut nicht nachvollziehbar, ich kapier´s nicht.

    Sonst noch eine Idee

    Ciao
     
  4. theonesaint

    theonesaint Fießers Erstling

    Dabei seit:
    10.07.07
    Beiträge:
    124
    Kann´s eventuell sein daß zwar der Empfang der WLAN Strahlen auf dem MB gut ist, jedoch das MB zu schwach ist Daten an den Router zu schicken, also quasi ich stelle eine Suchanfrage (Eingabe einer Internetadresse) auf dem MB, nur kriegt das MB die Daten (Suchanfrage) nicht durch die Wand durch?
     
  5. rastex

    rastex Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    02.11.07
    Beiträge:
    374
    mal s fenster auf machen ?

    ansonsten kann ich mir auch nur vorstellen, dass vllt auf dem balkon das netz (das ohne password, aber mit macadressenfilter läuft) vom nachbarn oder so reinbekommst.

    hast das schonmal gecheckt?
    halte uns auf dem laufenden.

    P.S.: das mit dem zu schwachen macbook kann eg nicht sein, da wlan auf dem schnittsystem beruht, heisst, wenn sich die beiden kreise des funknetzwerkes schneiden, dann sind sie auch bidirektional sichtbar und nutzbar. - mein wissen.
     
  6. Stargate

    Stargate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    16.05.04
    Beiträge:
    782
    >Kann mich jemand erleuchten :

    Die Empfangsstärke deines WLAN kannst du selbst testen.

    (Bei gedrückter alt-Taste auf das Airport-Symbol klicken)
    Was du dann siehst ist in der Reihenfolge:

    MAC-Adresse der Airport-Karte
    Funkkanal
    RSSI: Received Signal Strength Indicator (RSSI in dBm)
    Senderate in MBit

    RSSI ist das wirklich interessante an der Sache, gleichzeitig ist dieser
    Begriff auch der Suchbegriff für weitere Erklärungen.

    Mit dem Programm iStumbler

    Mit der Airport-Basis:
    Dem Airport-Dienstprogramm -> manuelle Konfiguration -> Erweitert -> Protokolle & Statistiken

    Es ist unlogisch das es mit Windows geht und mit MacOS X nicht, besonders nicht
    wenn es sich wirklich um die gleiche Verbindung handelt und wenn dazu eventuell
    auch noch die gleiche Hardware (Rechner) benutzt wird.

    Windows benutzt dann die selbe Airport-Karte und die selbe Antenne im Rechner.

    Es ist möglich das auf der Aussenseite der Mauer die Fremdstörungen so drastisch zunehmen das der Empfang des Router schlechter wird, sähe man z.B an der noch zu Verfügung stehenden Bandbreite. Dann ging es aber auch nicht mit Windows.

    Alternativ die Airport Einstellungen unter MacOS X löschen und komplett neu eingeben.
     
    uwe9 gefällt das.

Diese Seite empfehlen