1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OSX - Webadminoberfläche?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X Server" wurde erstellt von WDZaphod, 15.01.08.

  1. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Kurze Frage zum OSX-Mailserver:
    Gibts da eine GUI, oder muß ich dem Postfix das alles per Commandline beibiegen?
    Anwendungsfall:
    OSX-Server steht im Rechenzentrum, und ist nur via Internet erreichbar. Ein User möchte ein POP3-Passwort ändern. Kann er das ohne tiefere Fachkenntnisse von Ferne aus? Wenn nein, gibts sowas wie SYSCP oder andere freie Webadministrationsoberflächen für den Server?

    Grüße!
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Wirf doch zuerst mal einen Blick auf die Produktseite von Apple und dann stelle Deine Frage nochmal.
    Gruß Pepi
     
  3. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Da hab ich schon mehrfach drübergelesen, und nichts aufschlußreiches entdecken können. Sieht der Anleitung nach mehr nach Commandline aus - oder per Remotedesktop auf die GUI vom Server - beides nicht so der Kracher für User.
    Aktuell vermute ich, daß ich SYSCP irgendwie portieren muß - oder hat da jemand besseres Wissen?
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Vor allem willst Du Deinen Usern keine Administrationsrechte am Server geben, nur so nebenbei. Der Server unterstützt POP3pw, wenn das also auch der Client des Users unterstützt, dann kann er das bequem direkt aus dem Mailprogramm heraus machen. Aus dem Squirrelmail heraus müßte das auch gehen.

    Unter Leopard ist postfix von Haus aus mit mySQL Support ausgestattet (kann man unter Tiger nachrüsten) womit Du ein beliebiges WebGUI für Deine User Verwaltung verwenden kannst.

    Wenn SYSCP Mac OS X Server nicht von selbst unterstützt (oder zumindest postfix/cyrus) dann wird das wohl nicht sonderlich gut bis garnicht funktionieren, da es nichtmal weis wie unter Mac OS X ein User zu finden ist. Wirf stattdessen einen Blick auf Webmin und Usermin.
    Gruß Pepi
     
  5. frozenbarbie

    frozenbarbie Morgenduft

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    168
    Habe webmin und virtualmin auf diversen Debian Servern laufen: Plug&Play oder genauer gesagt:
    Code:
    apt-get install webmin
    und gut is :)

    Auf Mac OS X ist es leider eine ziemliche Fummelei und man muss VIEL anpassen, bis es halbwegs läuft.


    ...und jetzt sagt bitte nicht 'Fink', weil der ein besch....eidenes repository hat, in dem z.B. webmin nicht drin ist.
     
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Source runterladen und sudo ./setup.sh. Danke, wo ist Dein Problem? Irgendwas machst Du falsch.
    Gruß Pepi
     
  7. frozenbarbie

    frozenbarbie Morgenduft

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    168
    Ja, installiert ists schnell aber z.B. Benutzer und Gruppen, will nicht so recht und Virtualmin macht auch Probleme :(
     

Diese Seite empfehlen