1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OSX Performance lässt nach

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von AppleTux, 28.11.08.

  1. AppleTux

    AppleTux deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.06
    Beiträge:
    28
    Hallo *,

    ich habe seit ca. einem 1/2 Jahr Leopard auf meinem MacBook. Nun habe ich langsam das (Bauch)Gefühl, dass das System immer träger wird, obwohl ich die Platte nicht mit diversen Apps zugemüllt habe (den Effekt kenne ich noch aus Windows-Zeiten ;)

    Eigentlich kümmert sich Leopard doch selbst um's System (jedenfalls rudimentär), oder muss ich doch wieder zu 3rd-party-tools greifen um das System zu entschlacken?

    Cheers,
    David
     
  2. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    vermutlich meinst du, dass dein systemstart immer länger dauert....

    das system an sich wird relativ selten langsamer, da es- wie du schon bemerkt hast- "selbstregenerierend" ist.

    sämtliche "systemwartungstools"- selbst die ganz teuren, wie "techtool pro" beheben diese probleme nicht.

    das problem liegt zumeist an diversen programmeinträgen beim startup- siehe ....systemeinstellungen/user/startobjekte....

    zusätzlich nachesehen solltest du noch im systemprofiler/startobjekte.

    meinen systemstart verzögert beispielsweise EXTREM der nova media card daemon, der für das mobile internet zuständig ist.
    da ich den leider brauche, muss ich damit leben....

    ein tool ist vielleicht trotzdem empfehlenswert, da du damit eigentlich nichts "kaputt" machen kannst, nämlich "main menu". damit lassen sich unter anderem die wartungsscripte manuell starten und auch systemcache und benutzercache löschen.

    tools wie "onyx" und dergleichen würde ich keinem "laien" empfehlen.

    mfg, martin
     
    ando-x88 gefällt das.
  3. AppleTux

    AppleTux deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.06
    Beiträge:
    28
    Hallo nochmal,

    vielen Dank für die Tips. Beide Orte sehen eigentlich gut aus. Ich meinte aber nicht unbedingt den Systemstart - das System fühlt sich im laufenden Betrieb etwas träge an - ist aber jetzt nur ein Gefühl. Naja, ich werde das mal weiter beobachten.

    Cheers,
    David
     
  4. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.760
    Wieviel Platz ist denn noch auf deiner HD? Os X benötigt mindestens 10% freien Festspeicherplatz. Oder schau einfach auch mal in den Aktivitätsmonitor rein welches Programm dir die Performance raubt.

    Gruß Schomo
     
  5. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    vielleicht solltest du auch mal die daten auf der hd reduzieren- 20GB müssen frei bleiben, damit die wartungsfunktionen einwandfrei funktionieren.

    mfg, martin
     
  6. nickch4nge

    nickch4nge Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    16.01.08
    Beiträge:
    665
    Hi hatte auch das prob mit meinem book vor ein paar tagen.
    Nutze mal Monolingual Löscht unerwünschte Sprachressourcen. Hat bei mir ca 6GB gebracht.
     
  7. seno

    seno Blutapfel

    Dabei seit:
    19.08.08
    Beiträge:
    2.568
    ehmm... um hetzt net einen therad zu eröffnen: zum thema auto start Programme. was ist "iTune shelper" ?
    Und vorallem ich kann in dem Menü nur 2 programme auswählen (itunes helper aktiv, skype unaktiv) iPhoto usw. kann ich dort gar net zum auto start programm machen ? ?
     
  8. Christian Blum

    Christian Blum Graue Herbstrenette

    Dabei seit:
    04.11.07
    Beiträge:
    8.175
    Auch wenn's OT wird:

    "rudimentär" würde bedeuten, dass OSX in früheren Versionen aktiv das System stabil hielt, aber es seit Leopard nurnoch wirkungslos oder fast wirkungslos tut. Rudimente sind Dinge, die zwar noch da sind, aber (fast) keinen Zweck mehr erfüllen.

    Du meinst vielleicht "sporadisch" :D
     
  9. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    @seno:

    iTunesHelper ist ein Hilfsprogramm für iTunes, welches im Hintergrund z.B. überwacht, ob iPods angestöpselt werden. ;)

    Starte mal ein Programm, welches Du automatisch öffnen möchtest (falls es nicht schon eh im Dock ist*). Dann mach einen Ctrl-Klick auf das Icon im Dock. Dort kannst Du dann "Bei der Anmeldung öffnen" auswählen.

    [​IMG]

    * In dem Fall kann man auch bei geschlossenem Programm die Option setzen.
     
    seno gefällt das.
  10. yeeti

    yeeti Gast

    Hallo AppleTux,

    ich benutze applejack, wenn es mal nötig ist, was aber selten vorkommt.

    Siehe Nickch4nge, nützliche Applications.

    Gruss
    yeeti
     
  11. bigblock427

    bigblock427 Carola

    Dabei seit:
    06.11.08
    Beiträge:
    114
    Springcleaning ist meiner Meinung nach ein ganz gutes Tool um den Rechner mal aufzuräumen.
     
  12. ando-x88

    ando-x88 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.03.07
    Beiträge:
    799
    Ich habe heute mal "Main Menu" ausprobiert: Mein MacBook startet endlich wieder in <20Sek (Mit Anmeldung und start von Adium und Mail) :D
    In letzter Zeit hat es doppelt so lange gebraucht..
     
  13. Schmauzel

    Schmauzel Idared

    Dabei seit:
    04.11.08
    Beiträge:
    28
    Mein Macbook benötigte schon nach dem Kauf und ohne jegliche Veränderungen um die 45 Sekunden bis zur Arbeitsbereitschaft. Unter 20 Sekunden kann ich mir nicht vorstellen.

    MfG
     
  14. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    .. naja, bei manchen braucht auch Word nur 3sec :-D
     
  15. ando-x88

    ando-x88 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.03.07
    Beiträge:
    799
    Habs mit ner Stoppuhr nachgemessen

    Könnte aber an den 3GB Ram und der 320Gb Festplatte mit 7.200 upm liegen (WD Scorpio Black)
     
  16. Schmauzel

    Schmauzel Idared

    Dabei seit:
    04.11.08
    Beiträge:
    28
    Die Festplatte wird kaum einen -derartigen- Leistungsschub bewirken ;) Schönes Wochenende noch!

    MfG
     
  17. AppleTux

    AppleTux deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.06
    Beiträge:
    28
    Moin,

    also auf meiner HD habe ich noch ca. 60 % frei, aber das könnte trotz allem der Flaschenhals sein.
    Im Autostart habe ich auch nur den iTunes-Helper. Aber die angesprochenen Tools werde ich mir mal ansehen - vielen Dank für die Tips.

    Btw., wo liegen denn aktuell die für's "alte" MacBook (IntelCore Duo) passenden Platten (Kapazität, Geschwindigkeit, Preis)?

    @.cb - naja, ich meinte wohl eher elementar...

    Viel Grüße aus OWL.
     
  18. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Als mir ist noch kein moderner Computer untergekommen, der nicht nach einer gewissen Nutzungszeit langsamer wird, egal ob PC oder Mac. Das System startet langsamer, braucht länger zum Herunterfahren und Programm starten nicht mehr so flott. Ich habe das schon mehrmals nachvollzogen. Mac neu aufgesetzt, alle essentiellen Tools aufgespielt und der Mac lief trotzdem noch flott. Einige Tage später ist's dann wieder wie gewohnt langsam. Dabei spreche ich jetzt nur von Startzeiten, die Programme werden natürlich nicht langsamer, auch wenn manchmal Programme hängen, wenn viele Programme oder ein voller Safari aktiv
     
  19. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    dann sind wohl die macs von mir und meiner freundin eine Ausnahme. beide laufen noch wie am ersten Tag...

    Bootzeiten interessieren mich sowieso nicht, da ich meinem mac selten neustarte
     
  20. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Ich hatte es immer wie folgt getestet:

    Mail mit 10000 Mails, Safari mit 30 Tabs, iPhoto mit 5000 Fotos und iTunes mit 20000 Songs und Videos gleichzeitig starten. Auf einem frischen Mac klappt das halbwegs flott ohne große Tuntenball-Orgien. Nach ein paar Tagen scheint besonders Safari auch gerne andere Anwendung erstmal mit dem Tuntenball zu penetrieren. Ok, eigentlich startet man nicht mehrere Programm gleichzeitig, aber trotzdem komisch, dass es langsamer wird.
     

Diese Seite empfehlen