1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OSX kann seit 10.4.9 nicht mehr von USB starten

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Mac-Rookie, 16.03.07.

  1. Mac-Rookie

    Mac-Rookie Königsapfel

    Dabei seit:
    25.07.05
    Beiträge:
    1.204
    Hi,

    seit dem Update auf 10.4.9 habe ich folgendes Problem:

    In regelmäßigen Abständen mache ich mit CCC ein Backup (komplettes Clonen mit Bootable Funktion) meiner Ferstplatte auf eine USB Festplatte.

    Anschließend habe ich dann immer einen Test gemacht und von der USB Platte gestartet, was bis 10.4.8 auch immer klappte. Nun jedoch klappt es nicht mehr, ich kann die Zugriffsrechte reparieren, kann so auf das Laufwerk zugreifen, aber bei "Startvolume" taucht es nicht auf und bei einem Neustart mit der gedrückten "alt" Taste ist die Platte auch nicht mehr im Menü.

    Nun kenne ich mich noch nicht so gut mit dem OS aus, kann mir jemand von euch einen Tipp geben?

    Lg
     
  2. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Deine Konfiguration laut Signatur:
    iBook G4 1,33Ghz, 1,5 GB Ram, 100GB HD, Combo, 12" Display, OSX Tiger 10.4.8

    Mein Kenntnisstand:
    Mit G4/G5-Rechnern, also mit PPC-Prozessoren war es noch nie möglich, von USB-Platten zu starten.

    Deine Aussage, es habe immer geklappt, überrascht mit heftig. o_O
     
  3. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Da hasse rescht das klappt auch nur mit Intel Chips. FiWi Platten gehen auch mit PPC aber USB erst ab Intel!
     
  4. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Vielleicht meldet sich Mac-Rookie nochmal und klärt das auf.
     
  5. Mac-Rookie

    Mac-Rookie Königsapfel

    Dabei seit:
    25.07.05
    Beiträge:
    1.204
    Also ne ehrlich! *Kopfkratz* Das hat echt geklappt.... ich habe die "alt" Taste gedrückt und sowohl die interne als auch die USB Platte wurden angezeigt und ich konnte von der USB Platte starten. Das weiß ich daher, weil ich erst eine 40 GB Platte drin hatte, die dann auf eine 100 GB Platte in einem USB Gehäuse geklont hatte und zum Test von dieser startete. Erst dann habe ich das iBook zu meinem Händler gebracht, damit er die 100 GB Platte einbauen sollte.

    Ich habe mal ein wenig gegoogelt und gelesen, dass es wohl mehr Zufall als alles andere war, dass die USB Platte im Startmenü (nach dem Gong "Alt" gedrückt) angezeigt wurde.

    Hat also wie es aussieht, nichts mit 10.4.9 zu tun...

    Lg
     
  6. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Dachte ich mir schon! Selbst Apple schreibt, dass es mit USB Platten nicht geht under PPC. Naja wie auch immer, ist ja jetzt geklärt.
     
  7. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.397
    Was ist da geklärt?
    Mac-Rookie schreibt doch, daß er sein iBook G4 von der USB-Platte starten konnte.
    Was aber nach bisher einhelliger Meinung nicht gehen kann.
    Oder stehe ich da völlig auf dem Schlauch?
     
  8. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Das ist mehr oder wenig geklärt!
     
  9. Mac-Rookie

    Mac-Rookie Königsapfel

    Dabei seit:
    25.07.05
    Beiträge:
    1.204
    Ich bin eine "Sie" *zwinker*

    Ich hab mich damit abgefunden, was aber schade ist. Wäre eben schön, wenn es nicht nur durch Zufall klappt, sondern bei Bedarf. Aber was solls.

    Bei der Gelegenheit habe ich noch eine Frage: Für den Fall, dass mein OSX zerschossen wird wollte ich eigentlich von dem geklonten USB OSX quasi booten und dann mit CCC das OSx auf die interne Platte kopieren. Gibs da eine Möglichkeit?

    Oder muss ich die Festplatte in ein externes Firewire Gehäuse packen? Kann ich dann von dem Laufwerk booten? Was kostet so ein externes Firewire Gehäuse?

    Lg
     
  10. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Von Firewire können die PPC-Rechner booten.
    Kosten weiß ich nicht.
     
  11. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Hi,
    die Kosten sind so zwischen 30€ und 45€ (fuer 3,5" Platten)! Du solltest dir eins Zulegen! Dann ist das Booten nicht mehr dem Zufall überlassen!
     
  12. snoman

    snoman Bismarckapfel

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    140
    Ich nutze ein 2,5"-Gehäuse von ICYBOX (Modell: RaidSonic Icy Box IB-251UE, 2.5"), das für rd. 30 € zu bekommen ist. Kleiner Nachteil dieses Modells ist, dass man für den Betrieb an USB (ich weiss, Du wirst die Platte über FiWi nutzen aber ich erwähne es dennoch) zwei (!) USB-Ports braucht, einen für Datentransfer und einen für die Stromversorgung denn das Gehäuse ha eine eigene Stromsteckerbuchse. Abhilfe schafft hier eine eine Art Y-Stecker für die beiden USB-Kabel (die im Lieferumfang des Gehäuses enthalten sind)

    Gruß
    snoman
     
  13. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    also soweit ich weiss kann man USB devices ebenfalls so formatieren dass man von ihnen booten kann ohne 100% support des systems zu haben ...
    ist ein wenig trickreicher, aber das system glaubt es wäre ein normales device jedoch an den USB bus gebunden, ähnliches verfahren wie installation von Vista per USB stick .. einfach mal googlen ... funktioniert bei vielen geräten .. der support von USB HDD ist nicht zwingend in der firmware erforderlich für dieses verfahren .. müsste nochmal suchen woran das lag aber es funktioniert .... also von daher kann ich mir schon vorstellen dass es mal funktioniert hat ...
     
  14. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.397
    Wo das Problem mit der Startfähigkeit liegt, weiß ich nicht (ich vermute, daß die Platte einfach sehr früh erkannt werden muß), aber die Formatierung der Platte hat nichts mit dem Anschluß (USB oder Firewire zu tun).
     

Diese Seite empfehlen