1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OSX in virtueller Maschine

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Lee Adama, 26.04.08.

  1. Lee Adama

    Lee Adama Idared

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    24
    Hallo,

    hab OSX jetzt auf meinem Windows XP PC in einer Virtuellen VMWare Maschine zum Laufen bekommen :) sieht ja ganz hübsch aus das System. Aufwand war dank fertigem VMWare Image auch bei ca. 20 Minuten.

    So siehts bei mir aus:
    BILD ENTFERNT - APFELTALK (Bitte halte Dich ans Layout. Siehe Forenregeln)

    Wann bringt Apple das Ding endlich ohne die Dongle Beschränkungen raus so dass es ohne Gebastel auf normaler Hardware läuft - ich glaub ich würds mir kaufen.

    Jetzt noch ein bisschen rumschnüffeln und Mac Office 2008 usw. ausprobieren :)

    LG
    LA
     
    #1 Lee Adama, 26.04.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.04.08
  2. Richi0038

    Richi0038 Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.03.08
    Beiträge:
    570
    entschuldige bitte den Ausdruck, aber ich glaub du spinnst a bissl !
    OS X auf oda in ner Dose !!!! Das wärs ja noch !
     
  3. Lee Adama

    Lee Adama Idared

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    24
    wieso sollte ich spinnen? OSX ist ein betriebssystem wie jedes andere und lässt sich daher auch bequem per emulation betreiben. wozu hat man mehrere kerne und 4GB RAM.
     
  4. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Apple ist zu einem guten Teil eine HW-Company. Das ist EIN Grund, warum sie es wohl nicht willentlich fördern werden, OS X auf Standardhardware laufen zu lassen.
    Ein anderer Grund ist, dass OS X _auch_ deswegen so gut läuft, _weil_ Apple die HW vorgibt, also kennt. In der aktuellen PC-Welt kann man ja nicht mal mehr Speicher kaufen, ohne ein Fern-Fachstudium moderner RAMologie belegt zu haben. OS X würde rasch an Reputation leiden, wenn Erkan und Istvan auf ihren Aldirechnern das kopierte OS X nicht zum Laufen kriegen "ey, brauchst Du Stress oder was? Ich mach Dich Kickbox!" :.)

    Nein, ernsthaft, ich halte es für illusorisch von Apple zu erwarten, einem solchen Wunsch nachzukommen. Die "Lösung aus einer Hand"-Philosophie funktioniert für Apple recht gut und für Apple-User ebenso. Auch wenn ich es manchmal bedauere, dass ich kein T61p kaufen und mit OS X betreiben kann denke ich, umfassend gesehen ist der Status Quo der wesentlich bessere.
     
  5. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    HOffentlich gibts bald mal ne schnelle und stabile Möglichkeit, OSX als Gast unter OSX laufenzulassen - legal ist es ja mittlerweile :)
     
  6. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Och du meine Güte.

    Kaum wird hier mal irgendwie Windows erwähnt zusammen mit der Tatsache, dass es jemand nutzt reagieren hier alle ungemein empfindlich, machen sich gleich in die Hose und bewerten dann auch gleich noch den Thread kategorisch schlecht. Warum sollte Lee Adama so etwas nicht machen? Kann er/sie doch selbst entscheiden. Ich finde es interessant zu sehen, dass so etwas geht und deshalb muss und will ich den Thread nicht gleich schlecht bewerten und dann auch teilweise unfreundlich gegen den Threadersteller vorgehen.

    Etwas mehr Gelassenheit bitte.

    Gruß, MasterDomino
     
    wolfsbein gefällt das.
  7. doeme89

    doeme89 Pomme Miel

    Dabei seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    1.476
    Wie willst du das testen? Bisher fand ich keine Testversion... o_O
     
  8. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Ich finde es interessant, dass du OS X so zum Laufen gebracht hast.

    Aber wie schon gesagt, Apple gibt aus sehr gutem Grund sein OS nicht einfach so frei, und die Installation auf einem PC ist verboten.
     
  9. doeme89

    doeme89 Pomme Miel

    Dabei seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    1.476
    Auf dem PC installiert hat er nix, wird er da sagen... Er hat ja "nur" virtualisiert!
     
  10. Richi0038

    Richi0038 Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.03.08
    Beiträge:
    570
    So war das auch nicht gemeint ! Nur OS X gehört einfach nicht auf eine Dose !!! Das ist so als würde man einen Ferari mit nem VW Motor fahren !
     
  11. Lee Adama

    Lee Adama Idared

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    24
  12. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Falsch! Du darfst nur nicht den das TPM patchen. Allerdings gibt es hierfür mittlerweile Open-Source Lösungen...
     
  13. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    lol? informier dich lieber mal anständig bevor du hier so nen müll postesto_O
     
  14. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Ach ja, unser aller Jurist mit der gewählten Ausdrucksweise.
     
    GunBound gefällt das.
  15. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Na, dann möchte ich es mal versuchen:
    Die Lizenzbedingungen sind in den meisten europ. Ländern für den Endkunden nicht einmal das Papier wert auf dem sie nicht mal mehr gedruckt werden. So einfach ist das. Solange kein Urheberrecht verletzt wird (zB. durch Download von Firmwarekomponenten, auf denen Urheberrechte liegen) kannst Du Dein gekauftes OS X auf einem Toaster installieren, wenn Du es schaffst.

    Ob psystar, weil gewerblich, irgendwelche Rechte verletzt, weiss ich nicht. Für den Käufer aber ist Fakt, zumindest in Österreich (§365 ABGB, Erwerb durch nicht zum Erwerb berechtigter), dass es möglich ist, auch daran Eigentum zu erwerben, solange "guter Glaube" vorliegt. Im juristischen Alltag stellt sich das so dar: Kaufe etwas in einem Geschäft, dann gehört es Dir (es sei denn, der Besitz dieses Gegenstands ist aus anderen Gründen verboten, C4 zum Beispiel). Auch wenn sich später herausstellen sollte, dass der Gegenstand gestohlen wurde oder wie im Falle psystar viell. unrechtmäßig vervielfältigt/hergestellt wurde.
    Der §365 ist eine österr. Besonderheit. In den meisten anderen Ländern wird man enteignet, wenn man Hehlerware gekauft hat, egal wie legal das Geschäft ausgesehen hat. (Ich bin schon froh, Österreicher zu sein, bei aller berechtigten Kritik an unserem Ü-Staat).

    Ich weiss daher nicht wie es in .de ist, ob man in so einem Fall (Kauf bei psystar) enteignet wird weil das Gut ein Plagiat ist... (?) kann ich mir kaum vorstellen, denn der PC ist ja ein PC, das OS X gekauft... defakto halte ich das Risiko für den Käufer bei ca Null, und im gewerblichen Umfeld kenne ich mich nicht so aus, psystar könnte es schon das Kreuz brechen.

    Achja: Dies ist keine Rechtsberatung. Ich bin kein Jurist. (Selbst wenn ich einer wäre, würde ich das nicht schreiben :.)
     
  16. wolfsbein

    wolfsbein Jerseymac

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    448
    Dann erklaer uns doch bitte mal allen den Unterschied zw. "Mac-Hardware" und "PC-Hardware".
     
  17. prolinesurfer

    Dabei seit:
    01.02.07
    Beiträge:
    2.092
    Mac-Hardware ist PC-Hardware, die durch Apple verkauft oder in Verkehr gebracht wird. ;)
     

Diese Seite empfehlen